Flagge Nevada Flagge Nevada
30. Tag - Donnerstag - 21. Juli 2005
Route Laughlin NV - Las Vegas NV
Wetter tropische Hitze 110 F - 43 C
Meilen 181 km 291
Übernachtung Emerald Tropicana Suites $ 65
Bemerkung schöne 2 Zimmer Suite
Restaurant Lunch Buffet New Orleans $ 18
Bemerkung gut, wie immer
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Laughlin - NV

Nach dem Frühstück fuhren wir nach

Las Vegas - NV

Es stellt sich immer wieder die gleiche Frage - vorbuchen - oder nicht. Wir hatten uns im Vorfeld entschieden, uns die Freiheit zu erhalten und sind während der ganzen Reise auf gut Glück gefahren. Hatte den Vorteil, daß wir die Tour auch abändern konnten.

Bei unserer Planung wären wir auch erst am Montag in Las Vegas angekommen, wobei ich auch schon zu Hause bei der Internetrecherche festgestellt habe, daß die Zimmerpreise recht hoch sind. Jetzt haben wir halt auch noch das Wochenende erwischt. In den Strip-Hotels war unter 150 $ kein Zimmer zu bekommen. Nachdem wir aber schon mehrmals in Las Vegas waren und immer in den großen Hotels gewohnt haben, störte uns das nicht so unbedingt.

Wir quartierten uns dann in den Emerald Tropicana Suites ein. Es liegt zwar etwas abseits vom Strip, was aber mit dem Auto kein wirkliches Problem darstellte. Es war sehr sauber, hatte einen Wohnraum mit komplett eingerichteter Küche (aber wer braucht diese in Las Vegas? na, zumindest der Kühlschrank tat seine Dienste) und einen extra Schlafraum.

Die Hitze machte uns schon sehr zu schaffen, sodaß uns die richtige Lust auf Unternehmungen fehlte. Also erstmal in das New Orleans zum Buffet. War wie immer recht lecker. Dann fuhren wir ins Las Vegas Outlet Center zum Shoppen. Machte angesichts der Menschenmassen allerdings auch nicht richtig Spaß.

Gegen Abend dann noch die übliche Strip-Tour. Es ist schon fantastisch wie sich diese Stadt von mal zu mal verändert.

Als Münchner Kindl'n mußten wir natürlich auch dem Hofbräuhaus einen Besuch abstatten. Es gab allerdings weniger Gäste als Personal - und so haben wir es uns verkniffen hier länger zu verweilen, obwohl der Biergarten für amerikanische Verhältnisse schon sehr schön war. Aber zu zweit alleine kommt halt keine Biergarten-Stimmung auf.

Im Caesars dann noch ein bißchen zocken und einen Absacker - das war's dann für heute.

 

zurück zum 29. Tag weiter zum 31. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional