Flagge California Flagge California
5. Tag — Sonntag — 16. Dezember 2007
Route Carmel Hill - Hwy 1 - Cambria - Morro Bay
Wetter 49F klar
Meilen 129 km 208
Übernachtung Days Inn Morro Bay $ 0 BRG
Bemerkung (2QB $75+Tax) ordentlich und großes Zi m. riesiger Terrasse
Restaurant Golden China, Morro Bay $ 32
Bemerkung kleines Buffet, es schmeckte, angenehme Atmosphäre
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Nach der Morgentoilette und einem kleinen Frühstück starten wir und besuchen den gepflegten Badeort

Carmel by the Sea - CA

Carmel ist einer der hübschesten, allerdings auch teuersten Orte an der Westküste. In der Ocean Avenue findet man viele Shops und Restaurants.

Die Künstlerkolonie besaß mit dem bekannten, dort residierenden Filmschauspieler Clint Eastwood für einige Jahre einen äußerst publikumswirksamen Bürgermeister.

Die wunderschön gestalteten Privathäuser in der hügeligen Landschaft sind von Kiefern und Zypressen umgeben und man kommt richtig ins Träumen.

Ein kleiner Spaziergang am schönen Carmel River State Beach, einem mit Pinien gesäumten Sandstrand durfte natürlich nicht fehlen.

Carmel by the Sea Carmel by the Sea Carmel River State Beach Carmel River State Beach

Hwy 1 - CA

Wir folgen dem Scenic Cabrillo Highway in südlicher Richtung, vorbei am
Garrapata State Park und Point Lobos.

Hwy1 near Point Lobos Hwy1 near Point Lobos Hwy1 near Point Lobos Hwy1 near Point Lobos

Immer wieder lädt uns die traumhafte Landschaft zu ein paar Fotostopp's an den schönen Aussichtspunkten ein.

Hwy1 Hwy1 Hwy1 Hwy1
Hwy1 Hwy1 Hwy1 bei der Rocky Creek Bridge Hwy1 bei der Rocky Creek Bridge

Bei der

Hwy1 Rocky Creek Bridge

Rocky Creek Bridge

Hwy1 Rocky Creek Bridge

legten wir eine kleine Pause ein. Die Brücke wurde im Jahre 1932 gebaut.

Die Gesamtlänge beträgt 497 ft bei einer Breite von 24 ft. Die Spannweite wird mit 238.9 ft angegeben.

Als nächstes erreichen wir die

Bixby Bridge

Sie wurde zwischen 1931 und 1932 erbaut. Die Gesamtlänge beträgt 713.9 ft bei einer Breite von 24 ft und einer Spannweite von 330 ft.

Mit einer Höhe von 86 Metern gilt sie als höchste Einzelbogen-Brücke der Welt.

Es gab nur 2 Möglichkeiten den Bixby zu überqueren, entweder einen fast 900 m langen Tunnel und eine 82 m lange Brücke weiter im Inland - oder eben diese hohe Brücke direkt an der Küste, welche die beiden Landvorsprünge miteinander verbindet.

Der Aufwand für den Brückenbau war enorm. Alleine für das Baugerüst wurden 100.000 m Nutzholz gebraucht, 4.500 Kubikmeter Erde und Felsen mußten entfernt werden. Als Material verwendete man Zement, da es günstiger als Stahl war.

Den schönsten Blick hat man vom Hurricane Point, ungefähr 30 km südlich von Point Lobos.

Außerdem hat man hier auch einen Blick auf den Point Sur Leuchtturm. Da der Leuchtturm leider geschlossen war, konnten wir ihn allerdings nicht besuchen.

Hwy1 Bixby Bridge Hwy1 Hwy1 Bixby Bridge Hwy1 Point Sur Leuchtturm

Natürlich legten wir auch einen Halt in

Big Sur - CA

beim legendären Aussicht-Restaurant

Nepenthe

ein, welches 240m über dem Meer thront. Von der schönsten Aussichtsterrasse entlang des Highway No. 1 hat man einen traumhaften Ausblick über das tiefblau schimmernde Meer.

Hwy1 Nepenthe Hwy1 Nepenthe Hwy1 Nepenthe

Big Creek Bridge

Diese Doppelarch-Bridge wurde 1937 gebaut. Die Gesamtlänge beträgt 588.9 ft bei einer Breite von 23.6 ft. Die Spannweite misst 178.2 ft.

Hwy1 Hwy1 Big Creek Bridge Hwy1 Big Creek Bridge Hwy1 Big Creek Bridge

Wir setzen unsere Fahrt fort und sind fasziniert von den tollen Gesteinsformationen im Pazifik, was meinen Mann dazu veranlasste bei jeder sich bietenden Gelegenheit einen plötzlichen Fotostopp einzulegen.

Hwy1 Hwy1 Big Creek Bridge Hwy1 Big Creek Bridge Hwy1 Big Creek Bridge

Wir sind die Strecke ja schon öfters gefahren, allerdings immer in nördlicher Richtung. Da wir diesmal auch relativ viel Zeit hatten, war die Fahrt von Nord nach Süd von Vorteil, da man die Aussichtspunkte immer in Fahrtrichtung hat.

Hwy1 Hwy1 Hwy1 Hwy1

In der Nähe vom Hearst Castle, (das wir 2005 besuchten) etwa 7.7 Meilen nördlich von

San Simeon - CA

findet man

The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery

Am Vista Point haben wir die Kolonie der faul in der Sonne liegenden See-Elefanten besucht, welche in großer Anzahl vor sich hindösten und dies nur ein paar Meter vom Highway entfernt.

Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery

Der Platz ist recht schön angelegt, sogar mit Info-Tafeln in deutscher Sprache.

Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery

Nachdem die Robben nur wenige Monate im Jahr an Land kommen, war es schon ein besonderes Glück zur richtigen Zeit hier gewesen zu sein. Es war recht unterhaltsam - nachdem Erich die Herde betrachtete, fing der Bulle sofort an seine Rechte klar zu stellen.

Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery Hwy1 The Piedras Blancas Elephant Seal Rookery

Die Weiterreise führte uns noch nach

Cambria -CA

Die idyllische Lage des Ortes des selbst ernannten Künstlerorts lädt zu einem Kurzbesuch ein. Wir haben die Häuser, welche teilweise im englischen Stil erbaut sind ein wenig inspiziert und auch recht uriges vorgefunden.

Zum Beispiel das Haus Nitt Witt Ridge. Es ist komplett aus Fundstücken und Müll gebaut.

Hwy1 Cambria Hwy1 Cambria Nitt Witt Ridge Hwy1 Cambria Nitt Witt Ridge

Gegen 16 Uhr kamen wir in

Morro Bay - CA

an und haben im Days Inn eingecheckt. Gleich ging's weiter zum Hafen für ein paar Bilder vom Sonnenuntergang.

Hwy1 Morro Bay Hwy1 Morro Bay Hwy1 Morro Bay Hwy1 Morro Bay

Dort fand sich dann auch gleich das Golden China Restaurant, in welchem wir zu Abend gegessen haben.

Days Inn Morro Bay

Auch dieses Days Inn ist ein reines Nichtraucherhaus, aber wir haben ja eine riesige Terrasse!

Also schön mit einer Decke eingepackt konnte ich meinen Schlummertrunk mit dem Objekt der Begierde doch noch genießen.

Es ist schon ein Wahnsinn - ein paar Tage vor Weihnachten am Abend auf der Terrasse sitzen zu können!

zurück zum 4. Tag weiter zum 6. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional