Flagge Texas Flagge Texas
19. Tag - Montag - 11. Juni 2007
Route Houston TX - Huntsville TX - Dallas TX
Wetter in der früh 82 F, ab 13 Uhr konstant bis Abend 96 F
Meilen 285 km 459
Übernachtung Days Inn, Dallas Plano $ 0 BRG
Bemerkung (80$+Tax, 2QB) jederzeit wieder, Zi + Pool alles bestens, hervorragender Service
Restaurant Best Buffet, Plano $ 47
Bemerkung Edel-Chinese, extrem lecker
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Houston - TX

Um 8 Uhr starten wir von Houston in Richtung Norden. Den ersten Stopp legen wir beim

Monument Statue Samuel Houston

Monument Statue Samuel Houston

Monument Statue Samuel Houston

ein.
Samuel Houston war der erste Präsident der Republik Texas und spätere Gouverneur von Texas. Er gilt als eine Schlüsselfigur in der Geschichte dieses Staates.

Die 20 m hohe Monumentalstatue aus dem Jahr 1994 steht direkt an der Interstate von Houston nach Dallas.

Houston wurde geboren am 2. März 1793 im Rockbridge County, Virginia und starb am 26. Juli 1863 in Huntsville, Texas.

Im dazugehörenden Visitorcenter erhält man auch die Informationen für

Huntsville - TX

sowie eine Map für eine selfguided historic driving tour. (ca. 30 schöne Häuser).

Huntsville

Huntsville, First Baptist Church

Im Jahr der Unabhängigkeit (1839) wurde Huntsville als Trading Post gegründet. Die Stadt ist u. a. dadurch bekannt, weil hier die Hinrichtungen des Staates Texas stattfinden und das sind zahlenmäßig die meisten in der sogenannten zivilisierten Welt.

Der wohl bekannteste Einwohner der Stadt - Sam Houston, verbrachte hier seinen Lebensabend bis er verstarb.

Nach der Erkundung des Historic-District mit den sehenswerten, schön restaurierten Häusern aus den Jahren um die Jahrhundertwende setzen wir unsere Fahrt fort,

Huntsville, J.P. Gibbs Home 1927 Huntsville Huntsville, Steamboat House 1858 Huntsville, Sam Houston Memorial Museum

vorbei am 1989 eröffneten Texas Prison Museum.

Huntsville, Texas Prison Museum

Das Museum zeigt zahlreiche Exponate zur Geschichte des Texas Gefängnissystems von 1848 bis heute, sowohl aus der Sicht der Insassen sowie der innerhalb der Gefängnismauern Beschäftigten. Unter anderem wird dort ein elektrischer Stuhl gezeigt, auf dem 361 Gefangene von 1924-1964 hingerichtet wurden.

Nach gut zweieinhalb Stunden erreichen wir

Dallas - TX

Dallas

Nachdem ich beim letzten Besuch noch keine Digi-Camera hatte, fahren wir in die Downtown um ein paar Erinnerungsfotos zu machen.

Als erstes in die zentral gelegene West End, eine historische Gegend voller roter Ziegelstein Warenhäuser. Heute sind dutzende von Restaurants, Läden, Bars und Tanzklubs in diesen Gebäuden.

Der berühmte vierstöckige West End Market Place war früher eine Bonbon- und Keksfabrik, jetzt gibt es dort Aktivitäten und Unterhaltung für jedes Alter.

Dallas, Old Red Courthouse

Dallas, Old Red Courthouse

Mein Glückspilz fand natürlich gleich am Historical Plaza einen Parkplatz, so können wir gleich mal die Gegend erkunden.

Sehenswert ist das 1890 im Romanesque Revival-Stil erbaute Old Red Courthouse. In dem ehemalige Gerichtsgebäude ist heute das Visitor-Center untergebracht.

Dallas, Sixth Floor Museum

Sixth Floor Museum 411 Elm St. Geöffnet: täglich 9.00-18.00
1989 wurde es als nationale Gedenkstätte eingerichtet und trägt seitdem diesen Namen. Die Ausstellung ist dem Leben, Schaffen und Vermächtnis Kennedys gewidmet - sowie den Auswirkungen, die sein Tod auf die amerikanische Nation und die Welt hatte.

Aus dem Fenster im 6. Stock des Gebäudes, damals ein Lagerhaus der Schulbuchverwaltung, wurde am 22. November 1963 der amerikanische Präsident John F. Kennedy erschossen.

Dallas, Reflecting Pool u Reunion Tower

Gleich davor ist der Dealey Park mit den reflecting Pools. Nach dem eine dreifache Unterführung zur besseren Verkehrssituation der Stadt gebaut wurde, gestaltete man die verbleibenden Grünflächen zwischen den Straßen zu einer öffentlichen Grünanlage. Die Plazierung erfolgte im Art-Deco-Stil. Breite Stufen im Norden und Süden führen zu den Pergolen.

Dallas, George Bannerman Dealey

Zwei lange Pools mit Brunnen laufen in Nord-Süd-Richtung entlang der Westseite der Houston Street. Die spiegelnden Pools sind getrennt von der Main Street. Einer von den zwei hohen Obelisken wurde 1949 mit der Statue vom Verleger George Bannerman Dealey, dem Initiator ersetzt.

Heute ist der Park eng verbunden mit der Erschießung Kennedy's. Die grasbedeckte Anhöhe am Rand des Parks ist ungefähr die Stelle, wo Kennedy getroffen wurde.

Reunion Tower

Dallas, Reunion Tower

Er wurde als Teil des Hyatt Regency Hotels gebaut und ist mit 50 Stockwerken das 15. höchste Gebäude in Dallas. Mit Aufzügen kann man hochfahren.

Auf dem ersten Teil ist eine 360 Grad Aussichtsveranda, von der man eine herrliche Aussicht über Dallas und Fort Worth hat.

Auf dem Stockwerk darüber gibt es das elegante Antares Restaurant, das zum Lunch, Dinner und Sonntag Brunch geöffnet ist. Auf dem höchsten Stockwerk ist der Dome, eine Cocktailbar. Der Dome und Antares sind sich drehende Plattformen, die eine volle Drehung in 55 Minuten vollenden. Ein Besuch zum Reunion Tower ist ein unvergessliches Erlebnis.

Bronce Cattle

Zu finden am Pioneer Plaza (Young Street and Griffin Street).

Dallas, Bronce Cattle

ist die größte bildhauerische Skulptur der Welt, mit 70 Bronze Longhorns und ihren Cowboys, welche einen Viehtrieb darstellen.

Erstellt wurde das Kunstwerk von Robert Summers aus Glen Rose,TX.

Auf dem Platz vor der City Hall und dem Convention Center begann Anfang 1854 der historische Trail der zum Viehtrieb benutzt wurde.

Ob Erich noch ein richtiger Texas-Cowboy wird?

Dallas, Bronce Cattle Dallas, Bronce Cattle Dallas, Bronce Cattle Dallas, Bronce Cattle

Dann machen wir uns auf den Weg zu unserem Motel, welches nördlich von Dallas in der Nähe der Southfork Ranch liegt.

Dallas Dallas Dallas Dallas

Irgendwie erschlägt einen die Hitze und wir machen uns erstmal richtig frisch. Dann Anruf bei unseren Bekannten ob es mit dem Dinner klappt. Leider hat unser Doc (Kinderarzt) Spätdienst, so daß wir unser Treffen auf den 12.-14. Juli verlegen müssen, da kommen sie nämlich bei ihrem Europa-Trip nach München.

So gehen wir gleich in

Plano - TX

zu einem super Chinese zum Dinner. Preislich zwar etwas höher wie die meisten, aber hervorragend und jeden Cent wert. Als ich vom Abendessen kommend auf dem Hotelparkplatz noch mein Zigarettchen anzünden wollte, machte mich ein freundlicher Hotelangestellter darauf aufmerksam, daß in Plano Rauchverbot ist und er mich vor einem Knöllchen bewahren möchten.

Wie wir von unseren Bekannten im Nachhinein erfahren haben, ist Rauchen in Gottes freier Natur schon erlaubt, aber man muß einen bestimmten Abstand zu bestehenden Häusern einhalten, was bei einem normal bebauten Stadtgebiet einem Rauchverbot gleichkommt.

Wieder was gelernt, in Zukunft also neben dem Glimmstengel und Feuerzeug ein 50 m Rollmaß nicht vergessen!

 

zurück zum 18. Tag weiter zum 20. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional