Flagge Pennsylvania Flagge Indiana
4. Tag - Samstag - 23. August 2008
Route Pittsburgh PA - Columbus OH - Indianapolis IN
Wetter 69 F
Meilen 419 km 674
Übernachtung Days Inn, Indianapolis $ 0 BRG
Bemerkung (2 DBL $94.99 + Tax) recht ordentlich, kostenl. FR im Restaurant, gedeckte Tische, Porzellan und Bedienung
Restaurant China Buffet $ 25
Bemerkung gut
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Nach Beendigung der Nachtruhe und einem gemütlichen Frühstück starten wir heute recht zeitig um 8 Uhr zur Stadtbesichtigung von

Pittsburgh - PA

Sie liegt in den westlichen Vorgebirgen der Appalachian Berge, wo sich der Monongahela River und der Allegheny River vereinen und den großen Ohio River bilden.

Durch Stauwehre und Schleusen sind alle drei miteinander verbunden. An der Stelle des Zusammenfluss kommt zudem der unterirdische Strom Wisconsin Glacial Flow zutage und speist eine Fontäne.

Pittsburgh ist eine Stadt der Brücken. Mit 446 Brücken sind dies mehr als in Venedig.

Dortmund und Saarbrücken sind Partnerstädte von Pittsburgh.

Mount Washington ist der Hausberg der Stadt. Es gibt zwei Drahtseilbahnen mit denen man hinauffahren kann. Die Monongahela Incline und die

Duquesne Incline

Mo-SA 5:30 - 0:45, So 8:45-24:00 Uhr, $ 2 einfache Fahrt - ab 65 J frei, kostenloser Parkplatz s. HP

Pittsburgh - Duquesne Incline

Pittsburgh - Duquesne Incline

für die wir uns entschieden haben.

Als historisches Relikt sind die Drahtseilbahnen jetzt touristische Attraktionen, zumal sich von den oberen Stationen eine eindrucksvolle Sicht auf den imposanten Stadtkern und die Flusslandschaft bietet.

Pittsburgh - Duquesne Incline, Station Mount Washington

So früh am Samstagmorgen sind wir noch recht allein, was uns aber angenehm ist. Oben angekommen genießen wir den Blick auf das Golden Triangle und hinüber Richtung Oakland.

Leider ist es über der Stadt noch recht dunstig, was beim Fotografieren etwas stört. Der Shop um geeignete Postkarten zu kaufen hatte auch noch geschlossen.

Pittsburgh - Duquesne Incline Pittsburgh - Aussicht vom Mount Washington Pittsburgh - Aussicht vom Mount Washington Pittsburgh - Aussicht vom Mount Washington
Pittsburgh - Duquesne Incline, Station Mount Washington Pittsburgh - Duquesne Incline Pittsburgh - Duquesne Incline Pittsburgh - Duquesne Incline
Pittsburgh - Aussicht vom Mount Washington Pittsburgh - Aussicht vom Mount Washington Pittsburgh - Duquesne Incline Pittsburgh - Fountain

Dann brechen wir auf zum Ortsteil The Strip District - einst Sitz von Hochöfen, heute sind dort Museen, Geschäfte und Restaurants. Er liegt neben dem goldenen Dreieck nur ein paar Häuserecken am Allegheny Fluss herauf an der neuen Kongresshalle.

Hier gibt es das interessante Pittsburgh Historische Museum und eine herrliche Mischung von Geschäften, Restaurants, Lebensmittelläden, Boutiquen und Nachtklubs. Wir wollen noch zur

The Church Brew Works

Pittsburgh - The Church Brew Works

Es handelt sich hierbei um eine Pubbrauerei in einer Kirche mit Sudkessel statt Altar.

Leider sind wir mal wieder zu früh dran und Erich steht vor einer verschlossenen Tür.

Bis halb 12 Uhr warten, bis geöffnet wird ist dieses mal leider zeitmäßig nicht drin.

Pittsburgh - Pittsburgh - The Church Brew Works Pittsburgh - The Church Brew Works

Bei der Rückfahrt entdeckten wir noch die Immaculate Heart of Mary Church, im Ortsteil Polish Hill, bevor es in die Downtown ging. Dort noch einen Blick auf die St. Stanislaus Church und den postmodernen Glasbau am PPG-Plaza.

Pittsburgh - Immaculate Heart of Mary Church Pittsburgh - St. Stanislaus Church Pittsburgh - Pittsburgh - PPG Plaza

Heute war Markttag und irgendein Fest, so herrschte sehr viel Betrieb und reger Verkehr.

Wir mußten aufbrechen und bedauerten nicht einen weiteren Tag eingeplant zu haben. Diese Stadt besuchen wir bestimmt noch einmal.

Flagge West Virginia

Flagge Ohio

Unsere Route brachte uns über Wheeling ein kurzes Stück durch West Virginia, bevor wir den nächsten Staat Ohio erreichen. Dort statten wir der Hauptstadt

Columbus - OH

Columbus - Skyline

einen Besuch ab. Die 1812 gegründete und größte Stadt liegt im geographischen Mittelpunkt des Staates Ohio's, am Zusammenfluss von Scioto River und Olentangy River.

Von links nach rechts sind folgende Wolkenkratzer zu sehen:
Rhodes Tower (192 m), LeVeque Tower (169 m), Huntington Center (156m) und der Riffe Tower (153). Im Vordergrund die Eisenbahnbrücke über den Scioto River. Als erstes geht's zum

German Village

Columbus - German Village

welches im 19. Jhd. von deutschen Auswanderern gegründet wurde und zu den beliebtesten Wohnvierteln zählt.

Columbus - German Village

Bis zu 30 % der Bevölkerung waren deutsche Einwanderer. Während des 1. Weltkrieges kam eine Deutsch-Feindlichkeit auf.

Wegen der Prohibition mußten die Brauereien geschlossen werden, so erlebte German Village seinen endgültigen Niedergang.

Seit ca. 1960 kümmert sich eine Privatinitiative um den Erhalt des Viertels. Es sind über 1600 wunderschön restaurierte Häuser zu sehen und der Stadtteil zählt zu den größten privat finanzierten historischen Plätzen der USA. Seit Anfang des 19. Jahrhunderts gilt der Schiller Park als Mittelpunkt des Stadtviertels.

Ebenfalls eine Besichtigung wert sind die zahlreichen katholischen und lutherischen Kirchen. Wir besuchen die

St. Mary Church

Columbus - German Village - St. Mary Church Columbus - German Village - St. Mary Church Columbus - German Village - St. Mary Church Columbus - German Village - St. Mary Church

und anschließend noch das

Ohio Statehouse (1857)

Columbus - Ohio Statehouse

welches sogar am Samstag geöffnet ist. Also nichts wie rein.

Es werden auch geführte Touren von 45 Minuten Länge angeboten. Wir ziehen es aber vor, selbständig durch die Räumlichkeiten zu spazieren - und das ohne jegliche Filzkontrollen.

Columbus - Ohio Statehouse Columbus - Ohio Statehouse, Senate-Chamber Columbus - Ohio Statehouse Columbus - Ohio Statehouse, Rotunda

Columbus - Ohio Statehouse, <strong>Lincoln-Vicksburg-Monument</strong>

Das Lincoln-Vicksburg-Monument in der Ohio Statehouse Rotunda erinnert an einen ermordeten Präsidenten und auch diejenigen, die Opfer während des Bürgerkriegs wurden.

Grant, McPherson und Sherman waren als Führungskräfte bei der Belagerung in Vicksburg involviert.

Auf der Marmorsäule steht das Zitat von der zweiten Antrittsrede Lincoln's.

Columbus - Ohio Statehouse, Perry's Victory

Dieses Denkmal ist in der Ohio Statehouse Rotunda.

Auch das Original Ölgemälde von 1865 - Perry's Victory -

von William Powell hängt hier, eine Kopie findet man im Capitol von Washington DC.

Columbus - Ohio Statehouse Columbus - Ohio Statehouse Columbus - Ohio Statehouse Columbus - Ohio Statehouse, Stage Coach

Anschließend noch einen Spaziergang durch die

Downtown

mit der Trinity Episcopal Church am Capitol Square,
dem Old Post Office (1880) heute haben viele Anwälte ihre Büros darin, und der Central Presbyterian Church.

Columbus - Trinity Episcopal Church, Capitol Square Columbus - Old Postoffice Columbus - Old Postoffice Columbus - Central Presbyterian Church

Columbus - City Hall

Die Zeit lief uns wieder mal davon, denn die Uhr tickte unaufhörlich und wir machten uns auf den Weg -

vorbei an der 1927 erbauten City Hall zu unserem heutigen Endziel nach

Indianapolis - IN

Dort angekommen sorgte das China-Buffet für unser leibliches Wohl.

Anschließend zu dem gebuchten Days Inn, das wir erstmal suchen mußten, obwohl es direkt beim Airport war. Der Grund war die ausgefallene Beleuchtung des Hotel-Sign's. Ansonsten war das Haus, bzw. das Zimmer im 7. Stock recht ordentlich. Es hatte allerdings im Gegensatz zu den bisherigen keinen Kühlschrank.

Wir irren in der Dunkelheit noch etwas durch die Gegend, da der Getränkevorrat aufgefüllt werden wollte. Nachdem wir fündig wurden, konnten wir mit einem Gläschen Wein auch noch auf den Geburtstag unserer großen Tochter anstoßen.

 

zurück zum 3. Tag weiter zum 5. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional