Flagge Massachusetts Flagge Connecticut
19. Tag - Sonntag - 07. September 2008
Route N. Attleboro MA - Providence RI - Warren RI - Bristol RI - Middletown RI - Newport RI - Narragansett RI - Windsor Locks CT
Wetter 75 F
Meilen 219 km 352
Übernachtung Days Inn $ 0 BRG
Bemerkung (2 DBL sm 109 + Tax) recht ordentlich
Restaurant Mc Donald $ 6
Bemerkung in der Gegend war nicht anderes zu finden oder bereits geschlossen.
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

North Attleboro - MA

Jeden Morgen das gleiche Ritual: Aufstehen, Kaffee, Dusche, Frühstücken, Gepäck ins Auto und Abfahrt. Heute geht es zuerst in die Hauptstadt von Rhode Island, nach

Providence - RI

Rhode Island ist zwar der kleinste US-Staat, dafür der mit dem längsten Namen, welcher offiziell The State of Rhode Island and Providence Plantations ist.

Die Hauptstadt Providence ist die zweitgrößte Stadt in New England. In der Innenstadt gibt es viele Häuser im viktorianischen Baustil, aber auch hochmoderne Architektur. Die Stadt am Providence River trägt auch den Spitznamen "The Renaissance City"

Zum Glück scheint es sich ausgeregnet zu haben und es scheint wieder die Sonne. So macht eine Stadtbesichtigung doch gleich mehr Spaß.

Bank of America

Kennedy Plaza

Providence RI - Bank of America

Es ist mit 130 Metern und 28 Stockwerken das höchste Gebäude von Rhode Island. Das Bank of America Building wurde im Art-Deco-Stil 1927 als Industrial Trust Tower erbaut.

Nach Einbruch der Dunkelheit bis Mitternacht ist die Spitze des Turms normalerweise hellblau beleuchtet. Ausnahme ist der Valentinstag, da wird die Beleuchtung rot - und an Weihnachten rot und grün.

State House

82 Smith Street

Providence RI - State House, Süd Seite

Das aktuelle State House ist das siebte auf Rhode Island und das zweite in Providence.

Providence RI - State House, Flagge

Es wurde 1895-1904 aus weißem Georgia-Marmor im neoklassizistischem Stil erbaut.

Die große freitragende Kuppel aus Marmor ist die 4. größte der Welt.

Providence RI - State House, Independent Man

Nur die Kuppeln der St. Peter's Basilika, des Minnesota State Capitol's und des Taj Mahal übertreffen sie.

Gekrönt wird die Kuppel mit der 3,40 m hohen, vergoldeten Bronzestatue Independent Man.

Ursprünglich wurde die 230 kg schwere Statue Hope genannt.

Der "Unabhängige" hält in der rechten Hand ein Speer und zu seinen Füßen liegt das Staatssymbol von RI - ein Anker.

Leider war mal wieder Sonntag und somit eine Besichtigung von innen nicht möglich und uns bleibt nur der Blick von außen.

Providence RI - State House, Nord Eingang

Der Nordeingang mit Blick auf die Smith Street hat eine halbrunde Auffahrt für die offiziellen Staatsfahrzeuge und ist der Haupteingang, sowohl fürs Personal als auch Besucher.

Die Inschrift über dem Eingang lautet:

Providence Plantations foundes by BY ROGER WILLIAMS, 1636
PROVIDENCE-PORTSMOUTH-NEWPORT INCORPORATED BY PARLIAMENT-1643
IN GENERAL ASSEMBLY DECLARED A SOVEREIGN STATE, MAY 4, 1776

Providence RI - State House, Süd Eingang

Providence RI - State House, Inschrift Süd Eingang

Der Südeingang mit einer großzügigen Marmortreppe hat den Blick auf die Downtown und Narragansett Bay.

Die in Marmor gehauenen Inschrift über den Türen lautet:

TO HOLD FORTH A LIVELY EXPERIMENT THAT A MOST CIVIL STATE MAY STAND AND BEST BE MAINTAINED WITH FULL LIBERTY IN RELIGIOUS CONCERNMENT

Dies ist ein Zitat aus der Royal Charter von 1663 und beziehen sich auf das Prinzip der religiösen Freiheit und Toleranz, mit dem Roger Williams den Staat gründete.

Providence RI - State House, Statue Perry

Providence RI - State House, Statue Greene

Auf jeder Seite des Treppenaufgangs steht eine Statue der revolutionären Krieges Helden - links

(links) Commodore Oliver Hazard Perry und

Nathanael Greene (rechts).

Neben den stattfindenden Outdoor-Feierlichkeiten, Protesten und öffentlichen Versammlungen auf der Südseite, ist dies auch der Eingang für die alle vier Jahre stattfindende Vereidigung des Staats-Governor's.

Providence RI - Francis Street

Die mit Schatten spendenden Bäumen gesäumte Allee führt zur Francis Street und Providence Place Mall, einem Einkaufscenter mit über 170 Geschäften, 8 Restaurants, Imax Theater etc.

Sonntags ist es zum Glück erst ab mittag um 12 Uhr geöffnet und wir steuern ohne Umwege das nächste Ziel an.

Roger Williams National Memorial

282 North Main St

Das Memorial steht als einziges in Rhode Island unter der Verwaltung des National Park Services. Der Eintritt ist aber kostenlos.

Die Gedenkstätte des Mitbegründers Roger Willams der Kolonie Rhode Island und Providence Plantations im Jahre 1636 liegt in einem schön angelegten Stadtpark.

Providence RI - Roger Williams National Memorial, Antram-Gray-House

Das Besucherzentrum, welches in dem historischen

Antram-Gray-House

zu finden ist, gibt es neben einem Kurzfilm über das Leben und die Geschichte von Roger Williams auch einige Exponate.

Providence RI - Roger Williams National Memorial

Der nördliche Teil des Hauses wurde um 1730 errichtet. Ende des 18. Jahrhunderts fügte man dann den anderen Teil hinzu.

Das Haus hatte im Laufe der Jahre viele Verwendungszwecke - vom privaten Wohnhaus über diverse Shops, Friseur und Restaurant war so ziemlich alles dabei, bevor es der jetzigen Bestimmung übergeben wurde.

Providence RI - Roger Williams National Memorial

Roger Williams war ein großer Vorkämpfer für die religiöse Freiheit und ihm drohte wegen Volksverhetzung die Verbannung aus Massachusetts nach England.

Nach seiner Flucht über den Seekonk River landete er im Narragansett Territory. Dort begrüßten ihn seine Freunde Canonicus und Miantonomi, Häuptlinge der New England Indianer vom Narragansett Stamm, und gaben ihm Land.

Auf diesem gründete Williams die Siedlung Providence. Hier konnte er von Anfang an seine Überzeugung - Trennung von Kirche und Staat - umsetzen. Er hatte mit seiner Frau Mary 6 Kinder und 25 Enkel.

gleich gegenüber befindet sich die

Providence RI - Cathedral of Saint John

Cathedral of Saint John (Episcopal)

275 North Main Street

Providence RI - Cathedral of Saint John

Diese koloniale Pfarrei wurde 1722 gegründet. Das heutige Gebäude ist der Nachfolger der King's Church, welche ursprünglich hier stand.

Das 1810 erbaute Gotteshaus wurde entworfen von dem Architekten John Holden Greene.

Providence RI - Cathedral of Saint John

1929 wurde es der offizielle Bischofssitz der Episcopal Diözese von Rhode Island und ist seitdem eine Kathedrale.

Neben vielem antiken Silber besitzt die Kirche auch eine Hook Orgel aus dem Jahre 1851.

Providence RI - Cathedral of Saint John

Wir kamen gerade an, als sich die Mitglieder für den Gottesdienst trafen und wurden gleich herzlich begrüßt und eingeladen.

Obwohl die Gläubigen gerade bei den Vorbereitungen für das anschließende Frühstück waren, zeigten sie uns mit Freude und Stolz ihre Kirche, der allerdings eine Renovierung nicht schaden würde.

First Baptist Meeting House

75 North Main Street

Providence RI - First Baptist Meeting House

Der Rhode Island Gründer Roger Williams gründete 1638 die erste Baptisten Gemeinde in Amerika.

Das jetzige Kirchengebäude, ein nationales Kulturdenkmal, wurde 1774-1775 erbaut und war damals das größte Bauprojekt in New England.

Im Mai 1775 wurde es eröffnet und kurz danach der Kirchturm - der erste bei einem Baptisten Meeting House - hinzugefügt, der bis heute jedem Sturm trotzte.

In den Jahren erfolgten einige Änderungen, bis 1957 das ehemalige Gemeindemitglied John D. Rockefeller Jr. mit einer großzügigen Spende es möglich machte das ursprüngliche Erscheinungsbild wieder herzustellen.

Dann begeben wir uns zur

Providence RI - The RISD Museum, 224 Benefit Street

Providence RI - Benefit/Bowen Street

Historic Benefit Street

- dort soll es eine der größten Ansammlungen von Kolonial- und viktorianischen Häusern im Land geben.

Dann schau'n ma mal....

Old State House

Providence RI - Old State House

150 Benefit Street

Das Old State House hatte viele wichtige Ereignisse.

So hob die Generalversammlung am 4. Mai 1776 die Treue zur Krone auf. Dieser Tag wird jetzt als Rhode Island Unabhängigkeitstag gefeiert.

1781 fand ein großer Ball mit George Washington statt. 1784 beschloß die Versammlung stufenweise Emanzipation der Sklaven.

Es wurde auch als Courthouse genutzt. Heute dient das Gebäude als Hauptsitz der Rhode Island Historical Preservation and Heritage Commission.

Old Court B+B

Providence RI - Old Court B+B

144 Benefit Street

Das Haus neben dem historischen Gerichtsgebäude wurde 1863 als Pfarrhaus für die St. John's Episcopal Church von Alpheus Morse gebaut.

Heute ist es ein wunderschönes Bed- und Breakfast mit zehn individuell eingerichteten Zimmern.

George R. Drowne House

119 Benefit Street

Providence RI - George R. Drowne House

Das George R. Drowne Haus wurde im Jahre 1862 im französisch second Empire Stil erbaut und ist ein Beispiel der vielen schönen Herrenhäuser entlang der Strasse.

Hier soll der Astronom Frank Evans Seagrave im Jahr 1909 die Umlaufbahn des Halleyschen Kometen mit einem beispiellosen Grad an Genauigkeit berechnet und herausgefunden haben, dass die Erde den Schweif des Kometen durchquert, was am 19. Mai 1910 zu sehen war. Die Brown Universität verlieh Seagrave dafür im Jahre 1911 die Ehrendoktorwürde.

Prospect Terrace Park

Congdon Street

Der wunderschön gelegene Park mit seiner jahrhunderte alten Umgebung wurde 1867 gegründet und bietet eine herrliche Aussicht auf die Stadt.

Providence RI -

Es dauerte fast 300 Jahre bis der Gründer ein Denkmal erhielt. Es wurde am 29. Juni 1939 offiziell eingeweiht. Williams sterbliche Überreste wurden an die Basis der Statue umgebettet.

Die von dem Bildhauer Leo Friedlander gestaltete

Statue von Roger Williams

schaut nun vom Prospect Terrace Park auf seine Stadt.

Die ursprünglich geplante Treppe von der Benefit Street wurde nie fertiggestellt, so ist das Fotografieren nur von hinten und mit etwas Akrobatik möglich.

Das umliegende College Hill-Viertel bietet eine Reihe von eleganten Häusern des 18. und 19. Jahrhunderts.

Providence RI - State House vom Prospect Terrase Park Providence RI - State House vom Prospect Terrase Park Providence RI - vom Prospect Terrase Park Providence RI - 61 Prospect Street Ecke/ Ecke Olive Street, (1948)

Gleich in der Nähe befindet sich die

Providence RI - First Church of Christ Scientist (1913)

Providence RI - 144 Meeting Street

First Church of Christ Scientist (1913)

71 Prospect Street

und daneben wieder ein Beispiel der vielen schönen Häuser. (144 Meeting Street)

Das Haus mit dem schönen Eingang wurde 1901 erbaut.

Providence RI - Carr House

Carr House

29 Waterman Street

Die Carr House wurde 1885 im Queen Anne-Stil von dem Architekten Edward Nickerson gebaut.

Es gehört nun der Rhode Island School of Design.

First Unitarian Church

1 Benevolent Street

Providence RI - First Unitarian Church

Diese Gemeinde wurde 1723 gegründet. Das heutiges Gebäude ist das dritte Gotteshaus und wurde von einem lokalen Baumeister-Architekt John Holden Greene entworfen und im Jahre 1816 eingeweiht.

Die Glocke im Turm ist die größte die von der Paul Revere & Sons Gießerei in Canton/MA gegossen wurde.

1966 schlug ein Blitz in den Turm und löste einen Brand aus. Wie durch ein Wunder und der Tatsache, daß die grundlegende Konstruktion aus Stein gebaut war überlebte sie und konnte wieder renoviert werden.

Providence RI -

Providence County Courthouse

250 Benefit Street

Dieser 66 Meter hohe Turm gehört zu dem in den Jahren 1926-1930 im georgischen Stil erbauten County Courthouse.

The Arcade - Mall

65 Weybosset Street

Providence RI - The Arcade - Mall

Nein - es ist kein griechischer Tempel, sondern die älteste Indoor-Shopping-Mall der USA.

Entworfen wurde es von den Architekten Russell Warren und James C. Bucklin. Überwacht wurde der Bau von 1828 mit den insgesamt 21 Granitsäulen von Cyrus Butler.

Providence RI - Downtown Mural

Des Haupteingang an der Westminster Street ist zudem mit einem Giebel versehen, wahrscheinlich daß jeder der Architekten sein eigenen Stempel hinterlassen konnte.

Gleich danach komme ich als Mural-Fan in der Weybosset Street / Orange Street auch noch auf meine Kosten.

Auf dem Gebäude von 1890 fanden wir dieses Downtown Mural.

City Hall

25 Dorrance Street

Providence RI - City Hall

Am Kennedy Plaza befindet sich das von Samuel JF Thayer entworfene und im Jahre 1878 fertiggestellte Rathaus.

Es soll auch innen sehr sehenswert sein, wenn man nicht gerade wie wir am Wochenende die Stadt erkundet.

Daneben befindet sich das 1922 erbaute Biltmore Hotel und verspricht Luxus pur und den Charme vergangener Zeiten.

Soldier & Sailor's Memorial

Kennedy Plaza

Providence RI - Soldier & Sailor's Memorial

Ein Komitee berühmter Bürger, darunter Ambrose Burnside, gaben den Auftrag dieses Monument zu errichten.

Der US-amerikanischer Bildhauer mit Wohnsitz in Rom entwarf dort das Monument und ließ die Skulpturen in München gießen.

Dem örtlichen Architekten Alfred Stone war die Aufgabe der Montage und Abschluss des Denkmals in Providence zugewiesen.

Es wurde 1871 fertiggestellt und den Bürgern gewidmet, welche im Dienst der Union ihr Leben einsetzten.

Beneficent Congregational Church

300 Weybosset Street

Providence RI - Beneficent Congregational Church

Am Neujahrstag 1810 war die Eröffnung der Kirche und gilt heute als ältestes Gebäude in der Downtown.

Der erste Pastor war der aus Irland stammende Rev. James inspirierten "Paddy" Wilson (1791-1839) und ließ sich beim Bau vom Custom House in Dublin inspirieren. Es ist eines der frühesten klassizistischen Bauten in Amerika.

Das Gebäude ist auch bekannt als Round Top Church. Die Kuppel wird gekrönt durch eine hölzerne Kopie Lysikrates dessen Original sich in Athen / Griechenland befindet.

Cathedral of St. Peter and St. Paul

30 Fenner Street

Der Bau dieser römisch-katholischen Kathedrale im romanischen Stil wurde im Jahre 1878 von Patrick C. Keely begonnen und war 1889 vollendet und der Dom wurde geweiht.

In den zwei Türmen läuten 4 Kirchenglocken, benannt nach den Evangelisten Matthäus, Markus, Lukas und Johannes.

Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul

Sehr schön sind u. a. die großen gotischen Bögen und die Wandmalerei an der Decke. Auf der rechten Seite des Altars befindet sich ein Stein Sakrophag mit den Überresten von Thomas Francis Hendricken, dem ersten Bischofs von Providence.

Die Kirchenfenster wurden zum Teil in München hergestellt. Die an der Ostseite zeigen Szenen aus dem Alten -, die an der Westseite aus dem Neuen Testament.

Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul Providence RI - Cathedral of St. Peter and St. Paul

Sicher gäbe es in der Stadt noch vieles zu sehen, aber wir müssen weiter, ist doch unsere heutige Übernachtung schon gebucht. In

Warren - RI

legen wir nur einen kurzen Stopp im Warren Waterfront Historic District ein. Er enthält viele hervorragende Beispiele der Architektur Mitte des neunzehnten- bis Ende des 20. Jahrhunderts.

Town Hall

514 Main Street

Warren RI - Town Hall

Von William R. Walker aus Providence wurde 1890 das Rathaus aus rotem Backstein errichtet. Über dem Bogen des Eingangs befindet sich ein Terracotto-Sign, mit der Historie der Stadt.

Warren RI - Town Hall

Sowams war der ursprüngliche Name für die Stadt. 1621 bezeichnet das Jahr, in dem die Pilger in Plymouth ankamen und ein Jahr später das Gebiet besiedelten. Die Gravierung MDCCXLVI (1746) ist das Stadtgründungsjahr von Warren.

George Hail Library

530 Main Street

Warren RI - George Hail Library

Die Bibliothek begann 1871 als Warren Public Reading Room Association in einem kommerziellen Gebäude Ecke Main und Market Street.

1882 machte die Witwe von George Hail eine großzügige Spende mit der Auflage zur Namensänderung. Weitere Spenden von John Davol und John O. Waterman machten dann den Bau des neuen Bibliotheksgebäudes im Jahre 1889 möglich.

Ich bin immer wieder fasziniert, wie schön die Library's in USA sind.

Weiter geht es nach

Bristol - RI

Bristol RI - Sign

Bristol ist die Stadt mit der ältesten kontinuierlichen 4. Juli Parade in den Vereinigten Staaten. Die jährliche Feier wurde 1785 von Rev. Henry Wight ins Leben gerufen.

Bristol RI - Harbor

Das Fest beginnt offiziell am Flag Day (14.Juni) mit Konzerten und Outdoor-Aktivitäten wie Seifenkisten-Rennen etc.

Der Höhepunkt mit über 200.000 Besuchern ist dann die "The Military, Civic and Firemen's Parade".

Aufgrund dieses Aufwands heißt es, Bristol sei die patriotischste Stadt von America.

Linden Place Museum

500 Hope Street

Bristol RI - Linden Place Museum

Gebaut wurde dieses Juwel im Jahre 1810 von Russel Warren für den Seefahrt-General George DeWolf. Auch Samuel P. Colt wohnte in diesem Haus. DeWolf und Colt zählen zu den größten Sklavenhändlern der USA.

1974 diente es als Drehort für den Film Der große Gatsby (The Grat Gatsby) mit Robert Redford, Mia Farrow und Karen Black, die 1975 den Golden Globe Award gewann.

Bradford Dimond Norris House B+B (1792)

Bristol RI - Bradford Dimond Norris House B+B (1792)

474 Hope Street / Ecke State Street

Dieses schöne Bed and Breakfast wurde ca. 1792 erbaut von dem renommierten Architekten Warren Russel.

Hier sieht man recht schön, mit wieviel Liebe es 1994 renoviert wurde und den Charme der postkolonialen Ära zu erhalten.

Herreshoff Marine Museum

One Burnside Street

Bristol RI - Clock Herreshoff Marine Museum

Das Museum grenzt schönen Narragansett Bay und wurde 1971 gegründet von A. Sidney Dewolf Herreshoff und Rebecca Chase Herreshoff die einzigartigen Leistungen der Herreshoff Manufacturing Company zu bewahren.

Fans von Segelyachten kommen hier sicher auf ihre Kosten, gibt es doch 60 Schiffe und über 500 Modelle zu sehen.

Blithewold Mansion and Garden

101 Ferry Road (Rt. 114)

Bristol RI - Blithewold Mansion and Garden

1895 bauten sich Augustus und Bessie Van Wickle hier ihre Sommerresidenz. Die ursprüngliche Queen-Anne-Style Mansion fiel 1906 einem Brand zum Opfer. Zum Glück konnte aber das meiste Inventar gerettet werden.

1907 entstand die neue Villa, welche im englischen Country-Manor-Stil gebaut wurde. Die heutigen Gärten sind überwiegend aus der Zeit von 1896-1913 von dem Landschaftsgärtner John Dewolf gestaltet.

Für uns geht es weiter über die

Mount Hope Bridge

Bristol RI - Mount Hope Bridge

Diese zweispurige Hängebrücke (Rt114) wurde 1929 eröffnet und verbindet Bristol mit Portsmouth/RI, das vorher nur mit der Fähre erreicht werden konnte.

Seit 1998 ist sie auch noch gebührenfrei, da die Einnahmen die Kosten fürs Abkassieren überstiegen.

Könnte sich bei uns auch mal der Eine- oder Andere bei bestimmten Dingen überlegen und nicht immer einfach alles nur erhöhen.

Middletown - RI

Obwohl recht schön gelegen, gibt es für uns nur eine kurze Foto-Pause, da uns so kleine Biester als Frischfleisch erkannten und entsprechend massakrierten.

Presscott Farm

Middletown RI - Presscott Farm, General Prescott's  Guard House

Dies ist das Beispiel einer typischen Farm auf Rhode Island und wurde im 18. Jahrhundert gegründet. Der Britische General Richard Prescott besetzt die Farm vor der Schlacht von Rhode Island.

Middletown RI - Presscott Farm, Sherman Mill

1973 kaufte Doris Duke durch die von ihr gegründete Newport Restoration Foundation das Gelände um es vor dem Abriss zu retten und die historische Farm wieder herzustellen.

Middletown RI - Presscott Farm, County Store

Zu sehen gibt es eine Windmühle bekannt als Sherman Mill, gebaut im Jahre 1812 und ursprünglich Teil einer Brennerei in Warren, bevor sie 1969 hierher verlegt wurde.

Middletown RI - Presscott Farm

Auch einen County Store ca. 1715 und das General Prescott's Guard House ist für die Öffentlichkeit zugänglich.

An einem kleinen Teich können sich Enten und Gänse tummeln. Ein Projekt bemüht sich für einen Kräuter- und Gemüsegarten wie es ihn vor 200 Jahren gab.

Nun erreichen wir

Newport - RI

Newport RI - Beach

1639 ließen sich hier die ersten englischen Siedler nieder.

Im 19. Jahrhundert baute der Geldadel in Newport seine Sommerresidenzen entlang dem Ocean Drive, von den wir uns aber nur einige anschauen werden.

Elf der großen historischen Mansion's, wovon sieben National Historic Landmarks sind, werden von der Preservation Society of Newport County verwaltet.

Außerdem gibt es über 70 historische Häuser, die von der Newport Restoration Foundation erhalten werden.

Durch das jährlich stattfindende Newport Jazz Festival sowie das ebenfalls jährlich stattfindende Newport Folk Festival sorgt die Stadt auch heute noch für ihren Bekanntheitsgrad.

Kingscote

253 Bellevue Ave

Newport RI - Kingscote

Diese Gothic Revival Cottage wurde 1841 von Richard Upjohn errichtet als Sommerresidenz für George Jones Noble, einem Pflanzer aus Savannah.

Es entstand eine phantasievolle Komposition von Türmen, Fenstern und gotischen Bögen.

1864 wurde es an den Händler William Henry King verkauft. Dessen Neffe übernahm das Haus 1876 und vergrößerte es. Es blieb bis 1972 in Familienbesitz, bis es der letzte Nachkomme der Preservation Society vermachte.

The Elms

367 Bellevue Ave

Newport RI - The Elms

Dies war die Sommerresidenz von Mr. and Mrs. Edward Julius Berwind aus Philadelphia und New York. Der Sohn deutscher Auswanderer gründete die Berwind-White Coal Mining Company und schuf mit Kohle sein Vermögen.

Newport RI - The Elms

Er beauftragte dem Architekt Horace Trumbauer ein Haus zu entwerfen, das dem französischen Chateau d'Asnieres (ca 1750) außerhalb von Paris nachempfunden ist. Der Prunkbau wurde 1901 fertiggestellt.

Newport RI - The Elms

Die aufwändigen Gärten wurden zwischen 1907 und 1914 entwickelt.

Es finden sich darin Marmor-Pavillons, Brunnen, Bronzeskulpturen und ein versunkener Garten.

Chateau Sur Mer

474 Bellevue Avenue

Newport RI - Chateau Sur Mer

Es war die erste der Herrschaftsvillen die im goldenen Zeitalter an der Bellevue Ave gebaut wurde. William Shepard Wetmore, ein China-Handel Kaufmann ließ sich diese Villa 1851 von dem Baumeister Seth Bradford erstellen.

Shepard lebte hier im Gegensatz zu den anderen das ganze Jahr über und ging seinen Geschäften nach.

Clock

Bellevue Ave / Victoria Ave

Newport RI - Seth Thomas Street-Uhr

Das National Museum of American Illustration, welches in der Vernon Court Mansion (1898) seine Heimat hat, ließ diese Straßen- Uhr anfertigen und im Olmsted Park aufstellen. Sie entspricht den ursprünglichen Seth Thomas Street-Uhren von 1886 bis 1910.

Die Uhr hat vier Glas-Zifferblätter mit dem Straßennamen (Bellevue und Victoria Avenue) und die tagsüber sichtbaren vergoldeten Ziffern sind in der Nacht beleuchtet.

August Belmont Statue

424 Bellevue Avenue

Newport RI - August Belmont Statue

Die heroische Bronze-Statue von August Belmont befindet sich außerhalb des Osgood-Pell House, welches nun das Hauptquartier der Society of Newport County ist.

Belmont wurde 1813 in Alzey als Sohn einer jüdischen Familie geboren. 1837 wurde er vom Bankhaus Rothschild nach Havanna geschickt. Er reiste über New York City und beschloß sich hier nieder zulassen.

Er war ein erfolgreicher Banker und auch in der Politik tätig. Die Kleinstadt Belmont in New Hampshire ist nach ihm benannt.

Carey Mansion

Ruggles & Westmore Avenues

Newport RI - Carey Mansion

Dieses französisch-gotische Herrenhaus wurde 1907 als Seaview Terrace am Dupont Circle in Washington DC von dem Likör Millionär Edson Bradley gebaut.

1923 ließ er es abbauen und in Newport auf dem Grundstück der Elizabethan Mansion (1885) aufbauen und diese zu seiner integrieren. Es war wohl eines der größten Gebäude das man so versetzte.

Nach wechselnden Besitzern kaufte es 1974 Martin Carey, der es wegen der hohen Renovierungs- und Unterhaltskosten an die Salve Regina Universität vermietete, die es dann in Carey Mansion umbenannte.

Astor's Beechwood Mansion

580 Bellevue Avenue

Newport RI - Astor's Beechwood Mansion

Die erste Mansion wurde erbaut im Jahre 1851 von dem New Yorker Kaufmann Daniel Parish. Die italienische Villa wurde bei einem Brand 1855 zerstört. Zwei Jahre später entstand das Replikat auf dem gleichen Grundstück, aber näher am Atlantischen Ozean.

Der Immobilien-Mogul William Backhouse Astor, Jr. der Enkel von John Jacob Astor, kaufte das Anwesen im Jahre 1890 als Geschenk für seine Frau Caroline. Sie ließ es dann von dem Architekt Richard Morris Hunt für 2 Mio. Dollar renovieren.

Es ist die einzige Mansion die eine sogenannte Living-Tour mit Schauspielern in historischen Kostümen anbot und fotografieren in den Räumen erlaubt.

Nachtrag: 2010 wurde die Villa für über 10 Mio an eine Privatperson verkauft und ist nicht mehr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Rosecliff

548 Bellevue Ave - Eintritt $14

Newport RI - Rosecliff

Dieses Herrschaftshaus wurde in den Jahren 1898 bis 1902 im Beaux-Arts-Stil von dem Architekten Stanford White für die Silberminen-Erbin Theresa Fair Oelrichs erbaut.

Die Villa verfügt über den größten Ballsaal in Newport.

Die letzten Eigentümer Mr. und Mrs. J. Edgar Monroe aus New Orleans spendeten die komplette Liegenschaft, mitsamt dem Inventar 1971 an die Preservation Society von Newport County. Sie kann für ein Eintrittsgebühr von $14 besichtigt werden.

Wir fahren weiter über

Narragansett - RI

einer Kleinstadt auf einer Halbinsel, welche an der gleichnamigen Bay gelegen ist.

Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit des eleganten Sommer Ferienortes Ende des 19. Jahrhundert war das Narragansett Casino.

Narragansett RI - The Tower

Einem verheerenden Brand im Jahr 1900 fielen jedoch die großen Hotels zum Opfer, da diese alle aus Holz gebaut waren. Nur die Türme an der Ocean Road, welche als Haupteingang dienten, blieben übrig.

Sie sind heute das Wahrzeichen der Stadt.

Der Tag vergeht meistens schneller als man denkt, und so kommen wir erst nach Einbruch der Dunkelheit in

Windsor Locks - CT

Windsor Locks CT - Days Inn

im Days Inn Bradley International Airport an.

Nach dem Einchecken fanden wir in der näheren Umgebung kein passendes Restaurant, bzw. hatten diese geschlossen. So suchten wir um 22 Uhr den Mc Donald auf und gaben uns mit Cheeseburgern und Fritten zufrieden.

Aber ein Fastentag nach rund zweieinhalb Wochen kann auch nicht schaden. Den üblichen Absacker gab es dann noch im recht ordentlichen Hotel.

 

zurück zum 18. Tag weiter zum 20. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional