Flagge New York Flagge New Jersey
22. Tag - Mittwoch - 10. September 2008
Route New York NY - Atlantic City NJ
Wetter sonnig
Meilen 212 km 341
Übernachtung Travelodge Absecon $ BRG 0
Bemerkung (1 KB Jacuzzi Suite sm $ 75+ Tax)
Restaurant Freehold Grand Buffet $ 29
Bemerkung super
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

North Bergen - NJ

New York NY - Hamilton Statue New Jersey Seite

Leider dürfen wir unser Auto im Super 8 nur bis 11 Uhr parken, was uns nicht wirklich weiter hilft. So beschließen wir einfach mal mit unserem Gefährt los zu fahren.

Gott sei Dank schien heute morgen die Sonne wieder und so fuhren wir vom Hotel in North Bergen auf der New Jersey Seite entlang und hatten ständig einen Blick auf die

Skyline von New York City.

New York NY - Skyline New York NY - Skyline New York NY - Skyline New York NY - Skyline

Leider hatten wir die Sonne gegen uns, so kamen nur ein paar brauchbare Bilder zustande. So fuhren wir bis zur

Georg Washington Bridge

New York NY - Georg Washington Bridge

New York NY - Georg Washington Bridge

Die Hängebrücke wurde vom Schweizer Bauingenieur Othmar Ammann entworfen und war 1931 fertiggestellt. Wegen des hohen Verkehrsaufkommen wurde 1962 eine zweite Fahrebene unter die ursprüngliche hinzugefügt.

Die beiden Decks haben insgesamt 14 Fahrspuren, die meist recht frequentiert sind, da es die einzige Brücke von New Jersey nach Manhattan ist. Ansonsten bleibt nur der Holland- und Lincoln Tunnel als Verbindung.

Wir zahlen unseren Brückenzoll und sind gleich darauf in

New York - NY

New York NY - Hudson River + St. Petes College,  Englewood Cliffs NJ über den Palisaden

Gleich nach der Brücke legen wir einen Stopp ein, um einen Blick auf den Hudson River und die New Jersey Seite zu werfen.

New York NY - Hudson River + St. Petes College,  Englewood Cliffs NJ über den Palisaden

Über den Palisaden ist das Saint Peter's College, Englewood Cliffs NJ zu sehen.

Die Bebauung der New Jersey Palisades, ein Naturschutzgebiet innerhalb des Palisades Interstate Park, hat John D. Rockefeller Jr. als Grundstückseigentümer verboten um die Aussicht vom Museum The Cloisters zu schützen.

The Cloisters

im Fort Tryon Park

New York NY - The Cloisters

1917 erwarb Rockefeller das Grundstück des heutigen Fort Tryon Park's und stellte es dem Metropolitan Museum of Art als Baugrund für The Cloisters zur Verfügung.

Das Museum wirkt wie ein französisches Kloster und liegt wunderschön auf einem Hügel oberhalb des Hudson River's.

New York NY - The Cloisters

Es ist eine Zweigstelle der Met und zeigt einen Teil der Sammlung mittelalterlicher Kunstwerke.

New York NY - The Cloisters

George Grey Barnard hatte zahlreiche Kunstgegenstände aus französischen Klöstern zusammengetragen und damit ein Privatmuseum eröffnet, welches er ursprünglich Gothic Collection und anschließend The Cloisters benannte.

New York NY - The Cloisters

1925 kaufte die Met diese Sammlung für die Rockefeller 600.000 Dollar spendete.

1934 begann man mit dem Bau des jetzigen Museums und bezog dazu Originalbauteile aus europäischen Klöstern.

So fügen sich Säulen von Kreuzgängen aus französischen Klöstern, europäische Arkadengänge, Gewölbe und Portale schön aneinander.

Hier ein paar Eindrücke:

New York NY - The Cloisters, Eingang von Moutiers-Saint-Jean

Der Eingang von Moutiers-Saint-Jean, Burgund in Frankreich, von ca. anno 1250

Überlieferung zufolge wurde das Kloster von Moutiers-Saint-Jean gegründet durch die ersten christlichen Könige von Frankreichs Clovis I und seinem Sohn Clothar I.

Während des Religionskriegs im 16. Jahrhunderts erlitten die Köpfe schwere Schäden und wurden vermutlich im 17. Jhd. repariert.

dahinter ein Blick in die Chapel from Notre-Dame-du-Bourg at Langon (etwa 20 Meilen östl. von Bordeaux), stammt aus der Zeit nach 1126.

New York NY - The Cloisters, Gothic Chapel

Gothic Chapel

Hier befinden sich wunderschöne Fenster des 14. Jahrhunderts aus Österreich. Bewundernswert ist auch die Gewölbedecke.

Die gotische Kapelle beherbergt auch französische und spanische Grab Bildnisse.

Fuentiduena Chapel

New York NY - The Cloisters, Fuentiduena Chapel

Die Apsis von San Martin aus dem Dorf Fuentidueña, einer weitgehend unbewohnten Gegend in Nordspanien stammt aus dem 12. Jahrhundert und veranschaulicht die romanische Architektur.

Die Steinfiguren sind Saint Martin, Bischof von Rours (ca. 316-397) und Annunciate Engel und Maria. Seit 1957 ist es eine dauerhafte Leihgabe der spanischen Regierung.

Das Fresko ist etwa aus dem Jahre 1100 und kommt von einer Kirche aus Lleida in Katalonien / Spanien. Die Kirche der Jungfrau Maria wurde 1936 während des spanischen Bürgerkriegs geplündert und anschließend wurden die Fresken von Museen und privaten Sammlern erworben.

Es stellt die Jungfrau Maria mit Kind dar und die Figuren auf den beiden Seiten sind die Erzengel Michael und Gabriel.

Solche Kreuze des lebendigen Christus wurden oft im romanischen Spanien gefunden. Dieses Kruzifix ist etwa aus der Zeit von 1150-1200 und stammt aus Palencia in der Region Kastilien und León.

Adoration of the Magi (Die Anbetung der Könige)

New York NY - The Cloisters, Die Anbetung der Könige

Die Ruinen der Kirche Nuestra Señora de la Llana liegen auf der Anhöhe des Hügels der Stadt Cerezo de Río Tirón in Spanien.

Von da stammen die Steinskulpturen aus der Zeit um 1175 und zeigen zwei der Könige uns Maria mit Kind (dessen Kopf fehlt). Rechts sitzt Joseph.

New York NY - The Cloisters, Portal San Leonardo al Frigido

Das Portal der Kirche von San Leonardo al Frigido bei Massa Carrara in der Toscana ist von ca. 1175 und wurde von dem italienischen Bildhauer Biduino geschaffen.

Auf dem Türsturz wird der Einzug in Jerusalem dargestellt und wurde nach einem früh-christlichen Grabrelief modelliert. Zur Unterstützung wurde für die Pfosten an der Seite ein antiker Sarkophag genutzt.

New York NY - The Cloisters, Fenster aus der Karmeliterkirche in Boppard

Diese Fenster mit dem Titel: Die heilige Jungfrau Maria und fünf Heilige, waren ursprünglich in der Karmeliterkirche in Boppard am Rhein.

Sie wurden in den Jahren 1440-1446 gefertigt. Die Fenster wurden von der Klosterkirche jedoch im Jahr 1818 an Fürst Hermann von Pückler-Muskau verkauft. Ende des 19. Jahrhunderts gelangten ein Teil der Fenster in den internationalen Kunsthandel.

Zu sehen v. links nach rechts - Hl. Servatius, Jungfrau Maria, Hl. Lambertus

The Lamentation

New York NY - The Cloisters, Schrein aus dem Benediktinerkloster Sopetrán

ca. 1480 - Die Wehklage erinnert an die Kreuzigung und den Tod Jesu. Der Schrein war ursprünglich der mittlere Abschnitt von einem Altarbild aus dem zerstörten Benediktinerkloster Sopetrán, nordöstlich von Madrid.

Die zwei Panele mit vier gemalten Szenen, die die Flügel des Altarbild bildeten, sind nun im Prado in Madrid.

New York NY - Altarbild Geburt Christi von Rogier van der Weyden

Das Altarbild wurde Mitte des 15. Jahrhunderts von dem einflussreichsten Maler des 15. Jahrhunderts Rogier van der Weyden aus den Niederlanden gemalt.

In der Mitte wird die Geburt Christi dargestellt. Links davon die Weissagung der Tiburtine Sibylle zu Kaiser Augustus und rechts die Hl. drei Könige. Zwei der kleinen äußeren Flügel wurden entfernt und sind nun in Privatbesitz.

New York NY - The Cloisters, Kirchenfenster aus dem Schloss Ebreichsdorf

Dieses Kirchenfenster aus dem Jahre 1390 war ursprünglich im Schloss Ebreichsdorf (heute ein Poloclub) in Niederösterreich.

Als 1909 der Freiherr Drasche von Wartinberg das Schloß als Hochzeitsgeschenk für seinen Sohn und die Schwiegertochter Gräfin Nadine Hecquet d`Orval erwarb, wollte allerdings den Preis für die gotischen Altarfenster der Kapelle nicht aufbringen.

So veräußerte die verkaufende Schlossherrin die Fenster, die dann mehrmals den Besitzer wechselten, bis sie hier zu bewundern waren.

New York NY - George Washington Bridge + Blick nach NJ

Dann machen wir uns auf den Weg in die große Stadt, nicht ohne nochmals einen Blick auf die George Washington Bridge zu werfen.

New York NY - Riverside Drive / W129

Es geht den Riverside Drive (12th Avenue) entlang bis zur 129th.

Dort ist das im Jahre 1900 von dem Ingenieur F. Stewart Williamson erbaute Riverside Drive Viadukt mit den filigranen Stahlbögen. Es verläuft zwischen der W 124th und der W 135th.

Der Blick wurde schon für viele Werbespots verwendet.

Dann läßt mich mein Fahrer mal schnell für ein Foto aus dem Auto springen und dreht eine Runde.

General Grant National Monument

New York NY - General Grant National Memorial

Der 1897 fertiggestellte Bau aus Granit und Marmor wurde von John H. Duncan entworfen.

In dem größten Mausoleum der USA befinden sich die die sterblichen Überreste von Ulysses S. Grant und seiner Gattin Julia.

Nachdem irgendein Fest der Uni stattfand war überall Parkverbot, so daß sich die Parkplatzsuche recht schwierig gestaltete.

Am Riverside Drive an der 110th hat es dann endlich nach einer Stunde geklappt. Wir können uns gleich von der schönen Baustruktur überzeugen, wie z. B.

Hendrik Hudson Apartments

New York NY - 380 Riverside Drive / Ecke 110th

380 Riverside Drive / Ecke 110th

Der Block entlang des Riverside Drive's reicht von der 110th (auch unter Cathedral Pkwy bekannt) bis zur 111th Street und wurde 1907 fertiggestellt.

New York NY - 512 W 112th Street

Das Gebäude mit der wunderschönen Fassade sieht wie eine italienische Villa aus. Der Eingang ist mit Terracotta Figuren verziert.

Auf unserem weiteren Weg fällt uns u. a. auch noch dieses schöne Eingangsportal (512 W 112th Street) besonders ins Auge.

Dann landen wir bei der

The Cathedral Church of St. John the Divine

1047 Amsterdam Avenue

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine

Der Grundstein für eine der weltgrößten Kathedralen wurde bereits am 27. Dezember 1892 von Bischoff Potter gelegt.

Es ist die Mutterkirche von der Episcopal Diocese of New York und Sitz des Bischofs.

Das große Rose Window über dem Eingang besteht aus mehr als 10.000 farbigen Glasteilen und ist das größte Glasfenster in den Vereinigten Staaten.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Portal of Paradise

Das zentrale Portal of Paradise wurde 1995 fertiggestellt 1995. St. John Zeuge der Verklärung Jesu und 32 biblischen Gestalten wurden kunstvoll in Stein gemeißelt.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Portal of Paradise

Die 3-Tonnen-Bronze Türen dieses Portals sind mit Reliefs aus dem Alten- und dem Neuen Testament geschmückt. Nur Ostern und im Oktober für das Fest des Hl. Francis werden die Türen geöffnet.

Beim Fest des Hl. Francis (Segnung der Tiere) sollen neben Hunden und Katzen auch Tiere in der Größenordnung von Elefanten und Kamelen gebracht werden.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Eingang vom North Tower

Insgesamt gibt es am Hauptaufgang fünf Portale. Hier sehen wir noch den Eingang vom North Tower. Der Turm selbst ist aber noch nicht fertiggestellt.

Die Kathedrale wird auch oft die "Unvollendete" genannt, da sie bis heute noch nicht fertig ist. Dies hatte verschiedene Gründe - zum einen begann man mit dem Bau im byzantinisch-romanischen Stil.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine

Nachdem die Kuppel 1909 fertiggestellt war, änderte man die Pläne in eine gotische Architektur änderte. Zum Anderen gab/gibt es ständige Finanzierungsprobleme.

Zudem war am 18.Dezember 2001 ein großer Brand, deren Reparaturarbeiten noch nicht abgeschlossen sind. So war uns eine größere Besichtigung von innen nicht möglich. Ab Ende 2008 soll aber der uneingeschränkte Zugang wieder möglich sein.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, FDNY Firefighters Memorial

Die FDNY Firefighters Memorial wurde geschaffen von Ralph Feldman, einem ehemaliger FDNY Firefighter und Fire Marshal.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, FDNY Firefighters Memorial

Das Denkmal soll die 12 Männer ehren, welche bei dem schrecklichen Feuer an der 23rd Street (gegenüber vom Madison Square Park) am 17. Oktober 1966 starben.

Seit dem World Trade Center Angriff am 11.9.2001 verwandelte es in eine bewegende Hommage an die 343 Feuerwehrmänner die dabei ihr Leben verloren. Das Denkmal ist nun zu einem Schwerpunkt des Gebets und der Meditation geworden.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine

Im Gang der Kathedrale sind insgesamt 22 Medaillons in den Fußboden eingelassen.

Hier haben wir ein Beispiel von Westminster und Nazareth. Der Durchmesser jedes Medaillons ist 5.5 feet.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine

Auf dem Gelände der Kathedrale gibt es auch einen

Biblischen Garten.

Er ist recht schön angelegt und hat auch Sitzgelegenheiten. Man(n) - aber auch Frau - kann hier Vögel und Pfaue beobachten oder einfach eine Ruhepause einlegen und die Ausmaße der Kathedrale von der Seite bestaunen.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Peace Fountain

In dem Garten befinden sich einige Skulpturen. Die größte ist die Peace Fountain.

Die Bronze-Skulptur wurde 1985 von dem Künstler Greg Wyatt errichtet. Warum Fountain? Wasser sah ich keines.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Biblischer Garten

Die kleine Steinkanzel wurde 1916 gespendet von Olivia Phelps Stokes zur Erinnerung an ihre Schwester Caroline.

Im frühen 20. Jhd. fanden hier auch Gottesdienste statt. Sie wurden von einem Chor und einer Brass-Band begleitet.

Nachdem der Verkehrslärm zunahm, wurden die Messen eingestellt.

Gleich neben dem Park befindet sich das

Synod House

Amsterdam Ave / 110th St

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Synod House

Der Grundstein für diese Kapelle, die leider ebenfalls wegen Renovierungsarbeiten geschlossen war, wurde am 15. August 1912 gelegt.

New York NY - The Cathedral Church of St. John the Divine, Synod House

Das Geld für den Bau spendeten John Pierpont Morgan und William Bayard Cutting.

Die Figur auf der Säule zwischen den Türen mit den aufwendigen Metall-Scharnieren ist George Washington.

Das Tympanon über der Tür zeigt den Missionsauftrag von Jesu an die Jünger und den Text des Evangeliums Mt 28,16-20.

Synagogue Ramath Orah

550 W 110TH

New York NY - Synagogue Ramath Orah

Das neo-georgianische Gebäude wurde 1921 für die West Side Unitarian Church erstellt.

Heute befindet sich die 1942 von dem Rabbiner Dr. Robert Serebrenik, seiner Frau Frau Julia und einundsechzig anderen jüdischen Flüchtlingen gegründete orthodoxe Gemeinde darin.

Auf dem Rückweg zu unserem Auto kommen wir noch vorbei am

Soldiers & Sailors Monument

Riverside Drive / W 89th

New York NY - Soldiers & Sailors Monument

Die Architekten Charles und Arthur Stoughton entwarfen das weiße Marmor Beaux-Arts-Denkmal.

Das Denkmal aus dem Jahre 1902 hat die Form eines korinthischen Tempels mit einem niedrigen konischen Dach und 12 Säulen.

Am Eingang zur erhöhten Terrasse sind auf Plinthen die Namen der freiwilligen Regimenter und die Schlachten in denen sie dienten verewigt.

Dann fahren wir weiter entlang dem Riverside Drive bis zur 72nd Street.

Spencer Aldrich House

271 West 72nd Street / West End Ave

New York NY - Spencer Aldrich House

Die private Wohnresidenz ließ sich der Anwalt Spencer Aldrich im Jahre 1895 von Gilbert Schellenger erbauen.

Beim Anblick des Gebäudes im romanesque Revival Stil mit dem komplexen Satteldach mit den Türmchen kann man den Reichtum dieser Zeit erahnen.

Nur schade, daß so wenig für die Erhaltung getan wird.

Auf unserem Weg zum Lincoln Tunnel fahren wir nun die West End Ave (11th Ave) entlang. Vom Auto aus knipse ich noch das eine oder andere Foto.

New York NY -  Ecke West End  / 63th Steet

Das Bild ist aufgenommen an der Ecke West End / 63th Street.

Erbaut wurde der Ten West End Building im Jahr 2007.

Der Skyscraper ist ein 107 Meter hohes Büro- u. Wohnhaus mit 31 Stockwerken.

Ein Blick von der 11th Ave / W 45th Street

New York NY - Ein Blick von der 11th Ave / W 45th Street

Bald wird auch wohl auch dieser Parkplatz zugebaut und der Blick auf den Broadway verschwunden sein.

Links: The Morgan Stanley Building
Mitte: One Astor Plaza (auch W.T.Grant Building genannt), es ist derzeit das Hauptquartier von Viacom, MTV Studios, Minskoff Theatre und Nokia Theatre at Times Square
Das Gebäude mit der Uhr ist der Paramount Building - dahinter mit der hohen Antenne der Conde Nast Building (Four Times Square)
ganz rechts: m. dem schrägen Dach ist das neue 45stöckige Westin Hotel.

An der Kreuzung 10th Avenue / W40th Street müssen wir mal wieder stehen bleiben.

New York NY - Kreuzung 10th Avenue / W40th Street

von links nach rechts:

Mercedes, The Zebra at 420 West 42nd Street, dahinter
The Orion, New York Times Tower,
Sheraton Four Points + Marriott Fairfield und
TriPack Hampton Inn/Candlewood Suites/Holiday Inn Express

New York NY - Millenium Tower, Empire State Bldg., Nelson Tower

Links: Millenium Tower North, bzw. Navarre Building
sieht zwar klein aus, hat aber 43 Etagen u. 156m Höhe

Mitte: Empire State Building

Rechts: Nelson Tower

Aber Hallo, wir haben doch diesmal auf Anhieb den richten Weg zum Lincoln Tunnel gefunden.

New York NY - 505 West 37th Street an der Tenth Avenue

Auch hier entstehen direkt daneben die nächsten Hochhäuser.

505 West 37th Street an der Tenth Avenue

Der West Tower soll nach Fertigstellung im Jahr 2010, 34 Stockwerke + der East Tower 43 Etagen und eine Höhe von 144 Metern haben

New York NY - Lincoln Tunnel

Es war sicher nur ein kurzer Besuch in New York. Aber gestern hatte uns ja der Wettergott einen Strich durch die Planung gemacht und heute wollen wir ja noch nach Atlantic City.

Aber wir waren ja schon mal da - und kommen bestimmt wieder. So geht es gratis (Gebühr fällt beim rausfahren aus Manhattan ja keine an) durch den Lincoln Tunnel wieder auf die New Jersey Seite.

Jersey City - NJ

Der Weg führt uns vorbei am

William J. Brennan Courthouse

583 Newark Avenue

Jersey City NJ - William J. Brennan Courthouse

Es wurde 1910 als Hudson County Courthouse im Neo-Renaissance-Stil von Architekt Hugh Roberts erbaut.

Dann war es für viele Jahre geschlossen und stand schon vor dem Abriss, bis man sich zu einer Renovierung entschloss.

Nach der Wiedereröffnung 1985 wurde es auch umbenannt in William J. Brennan Courthouse. Das architektonische Kleinod kann während der Geschäftszeiten auch besichtigt werden.

Wir genießen noch einen letzten Blick von Jersey City auf die Skyline von New York.

Jersey City NJ - Skyline Jersey City NJ - Skyline von New York Jersey City NJ - Skyline von New York Jersey City NJ - Skyline von New York

Jersey City NJ - Harborside Financial Center Plaza Jersey City NJ - Skyline von New York Jersey City NJ - Skyline von New York Jersey City NJ - Harborside Financial Center Plaza

Für günstige $ 3,179 p. Gallone haben wir noch den Tank voll gemacht und fahren weiter über die

Bayonne Bridge

Jersey City NJ - Bayonne Bridge

Jersey City NJ - Bayonne Bridge

Schon sind wir wieder acht Dollar ärmer. Naja, dafür dürfen wir über die drittlängste Stahlbogenbrücke der Welt fahren.

Mit einer Gesamtlänge von 2633 Metern war sie bei der Eröffnung im Jahre 1932 sogar die Längste dieser Art.

Quer durch Staaten Island, immer entlang der SR 440 fahren wir über die

Outerbridge Crossing

SR 440

New Jersey  - Outerbridge Crossing

Die Auslegerbrücke mit einer Gesamtlänge von 2682 Metern wurde am 29. Juni 1928 - am selben Tag wie die Goethals Bridge - für den Verkehr freigegeben.

Ursprünglich hieß die Brücke Arthur Kill Bridge, wurde aber später zu Ehren von Port Authority's ersten Vorsitzenden Eugenius H. Outerbridge umbenannt.

Und da es wieder nach New Jersey geht, brauchen wir nicht zu löhnen.

In Perth Amboy dürfen wir dann gleich über die nächste Brücke fahren.

New Victory Bridge

Convery Blvd, Perth Amboy NJ

New Jersey  - New Victory Bridge

Diese Brücke bringt uns über den Raritan River nach Sayreville.

Der Bau der ersten Hälfte dieser neuen Victory Bridge wurde am 8. Juni 2004 abgeschlossen. Die alte Victory Bridge wurde abgerissen und der 2. Bauabschnitt in Richtung Norden wurde an dieser Stelle errichtet und am 2. September 2005 eröffnet.

Weiter ging es auf der US 9 (SR35) nach Süden in Richtung

Atlantic City NJ - Harrahs

Atlantic City - NJ

Unterwegs haben wir noch recht ordentlich gegessen und kommen gegen 21 Uhr in unserem Travelodge Motel in Absecon an.

Es folgte noch eine kurze Stippvisite durch ein paar Casino's in Atlantic City.

Atlantic City NJ - Caesars

Atlantic City NJ - Ballys

Es war dort allerdings "tote Hose". Dabei war es egal ob es im Caesars, Ballys oder sich um das Taj Mahal handelte.

So viel es uns nicht schwer die Casino's bald wieder zu verlassen.

Atlantic City NJ - Taj Mahal Atlantic City NJ Atlantic City NJ Atlantic City NJ - Bogota Waterclub

Atlantic City NJ - Travelodge Motel in Absecon

Gegen 2 Uhr früh sind wir wieder in unserem Hotel.

Wie fast auf der ganzen Reise war es auch hier eine gratis Nacht. Die gebuchte Jacuzzi-Suite war ganz in Ordnung.

Jetzt heißt es nur noch schnell und intensiv schlafen.

 

zurück zum 21. Tag weiter zum 23. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional