Flagge Virginia Flagge Maryland
13. Tag - Sonntag - 7. Juni 2009
Route Richmond VA - Fredericksburg VA -
Camp Springs MD
Wetter 69 F sonnig, später recht heiß
Meilen 159 km 256
Übernachtung Super 8 $ 0 BRG
Bemerkung (2 DBL sm $ 80 + Tax), o. k.
Restaurant Fastenzeit? $ 0
Bemerkung alle Lokalitäten geschlossen
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Richmond - VA

Schon beim Aufstehen war mir übel... und wäre das Baymont Inn etwas besser gewesen, wären wir noch einen Tag geblieben und hätten die nächste Freinacht verfallen lassen. Mir war nur noch nach Schlaf und Ruhe, obwohl wir endlich mal wieder Sonne hatten.

Richmond VA

So saß ich nur noch als Beifahrer im Auto und dirigierte. Fotos schießen etc. durfte alles der Herr Chauffeur alleine machen, während ich im Auto Nickerchen machte.

Wir machten eine Stadtrundfahrt durch Richmond, der Hauptstadt von Virginia - was mir diesmal wesentlich besser gefiel, als letztes Jahr. Dies lag sicher auch daran, daß ich dieses mal besser vorbereitet war und wir nicht nutzlos durch die Stadt irrten.

Markel Building

Richmond VA - Markel Building

5310 Markel Rd

Dieses eigenwillige Gebäude wurde 1965 von dem Architekten Haig Jamgochian für die Markel Cooperation entworfen.

Es soll aus dem längsten durchgehenden Stück Aluminium der Welt erstellt worden sein.

Monument Avenue

Entlang des Prachtboulevards befinden sich viele aufwendige Villen vom Ende des 19. Jahrhunderts, sowie an fast jeder Kreuzung, wie der Name schon sagt - ein Monument. Es ist die einzige Straße in den USA, welche als National Historic Landmark gelistet ist.

Im folgenden sind das

The Arthur Ashe - Maury - Stonewall Jackson - und Jefferson Davis Monument

Richmond VA - The Arthur Ashe Monument Richmond VA - Maury Monument Richmond VA - Stonewall Jackson Monument Richmond VA - Jefferson Davis Monument Richmond VA - Jefferson Davis Monument

John Kerr Branch House

2501 Monument Ave

Richmond VA - John Kerr Branch House

Dieses Tudor Revival-Herrenhaus wurde für John K. Branch von dem Architekten John Russell Pope gebaut.

Richmond VA - Villa

Bei dem Design ließ er sich durch das englische Haus Compton Wynyates inspirieren.

Das Branch-Haus ist an der Ecke der Monument und Davis Avenue. Es soll mit ca. 27.000 sq. ft das größte Haus an der Monument Avenue sein und war bis 1950 in Familienbesitz.

Gleich gegenüber noch ein Beispiel für die schönen Villen.

Es folgt das

Richmond VA - Robert Lee Monument Richmond VA - Robert Lee Monument

Richmond VA - schöner Villeneingang Richmond VA - James Ewell Brown Stuart Monument

Robert Lee Monument, ein faszinierender
Villeneingang,
und das
James Ewell Brown Stuart Monument

an der Monument Ave und N Lombardy Street

St John's United Church of Christ

Richmond VA - St John's United Church of Christ

Im Mai 1843 organisierten 50 deutsche Auswanderer diese Gemeinde, da sie den Gottesdienst in ihrer Muttersprache abhalten wollten.

Durch die wachsende Mitgliederzahl wurden mehrere Umzüge nötig. 1913 wurde das Grundstück an der Lombard/Franklin St im Bereich der University gekauft.

1928 war der komplette Bau abgeschlossen. Der Altar und die Verkleidung der Kanzel sind handgeschnitzt. Die oberen Fenster stammen aus der Vorgänger-Kirche. Die 1927 installierte Orgel wird heute noch gespielt.

Ab hier wird die Monument Avenue zur W Franklin Street.

St. James's Episcopal Church

Richmond VA - St. James's

1205 W. Franklin Street

Die 1912 errichtete Kirche ist schon von Weitem zu sehen.

Das historische Glockenspiel wurde 1926 installiert und spielt jeden Mittag, sowie um 18 Uhr. Ebenfalls erklingt es sonntags zu den Messen.

Im Jahre 1994 wurde die Kirche vom Blitz getroffen, wobei ein Großteil abbrannte und wieder hergestellt werden mußte.

Beth Ahabah Temple

1100 W Franklin St

Richmond VA - Beth Ahabah Temple

Diese jüdische Synagoge wurde 1904 in dem um die Jahrhundertwende beliebten neoklassischen Stil erbaut.

Sie besitzt eine beeindruckende Orgel mit über 2000 Pfeifen.

Besonders stolz ist man auf die 29 wunderschönen Glasfenster.

Wir erreichen das Universitätsgelände. Die

University of Richmond

hat ihre Wurzeln seit 1830, als Virginia Baptisten ein Seminar für Männer eröffneten. Dem Priesterseminar folgte in Kürze ein Programm für Literaturwissenschaft und wurde 1840 zum Richmond College.

Im Jahr 1914 zog die Hochschule von der Innenstadt auf das Gelände eines verlassenen Vergnügungspark's im Westen der Stadt.

Richmond VA - President's House

In Verbindung mit dem Umzug wurde auch das Westhampton College für Frauen eröffnet.

Auf dem Gelände gibt es einige architektonisch bedeutende Gebäude zu sehen, wie z. B.

Richmond VA - Scott House - Virginia Commonwealth Universität

das im Jahre 1895 erbaute Virginia Commonwealth University President's House.

Einen besonderen Charme strahlt auch das 1911 fertiggestellte Scott House aus, in dem sich die Pracht und der Wohlstand des frühen 20. Jahrhunderts widerspiegelt.

Cathedral of the Sacred Heart

18 N. Laurel Street/800 S Cathedral Pl

Richmond VA - Cathedral of the Sacred Heart

Richmond VA - Cathedral of the Sacred Heart

Diese katholische Kathedrale wurde an Thanksgiving im Jahr 1906 eingeweiht.

Finanziert wurde die in italienischem Stil erbaute Kirche von dem wohlhabenden New Yorker Geschäftsmann Thomas Fortune Ryan, der in Virginia geboren wurde.

Es ist die einzige Kathedrale der Welt die komplett mit dem Beitrag von einer einzigen Person gebaut wurde. Da gerade Gottesdienst war, konnte ich von innen leider keine Bilder knipsen.

Richmond VA - Monroe Park

Gleich gegenüber befindet sich der

Monroe Park

Es ist der älteste Park in Richmond. Das ursprünglich 11 acre große Grundstück wurde bereits im Jahr 1851 von der Stadt erworben und trug den Namen Western Square.

In den ersten 20 Jahren lag er allerdings eher brach. Dann fanden landwirtschaftliche Messen mit Pferdeausstellungen statt.

Richmond VA - Fountain Monroe Park

Dann verkam der Park zusehends. 1991 unterzeichnete die Universität einen Vertrag zur Nutzung und Pflege.

Richmond VA - Statue of Williams Wickham

Seither bemüht man sich das Image zu verbessern.

Der vierstufige Brunnen wurde 1908 installiert und 2004 restauriert, so daß er nun wieder funktionstüchtig ist.

Die erste Statue des Parks wurde 1891 dem General Williams Carter Wickham gewidmet.

In unmittelbarer Nähe befindet sich auch das

Landmark Theatre

6 North Laurel Street

Richmond VA - Landmark Theatre (Old Mosque)

Das Replikat eines Islam-Tempels, früher bekannt als Old Mosque, hat tausende Sitze für Konzerte, Sinfonien, Opern und Ballettaufführungen.

Ein 1670 qm großer Ballsall ist ebenfalls vorhanden.

Richmond VA - North Laurel Street

Es wurde nach 2 jähriger Bauzeit im Okt. 1927 eröffnet. Für die Ornamente im inneren wurden die Fliesen extra aus Spanien, Italien und Tunesien importiert.

Nebenan ist die

Grace & Holy Trinidad Episcopal Church

Richmond VA - Grace & Holy Trinidad Episcopal Church

Diese Kirche wurde ca 1870 als Moore Memorial Chapel erbaut. Bischof Richard Channing Moore war verantwortlich für die Revitalisierung der Episcopal Church in Virginia im 19. Jahrhundert.

1924 fusionierte die Grace- mit der Holy Trinidad Church und hat nun hier ihren Sitz.

Richmond VA - Jefferson Hotel

Jefferson Hotel

Richmond VA - Jefferson Hotel

101 W Franklin St

Das 1895 erbaute Hotel gilt als ein exklusives 5-Sterne Haus und soll eines der besten in USA sein.

Es hatte von Anfang an Telefon, elektrisches Licht, Heizung, sowie Kalt- u. Warmwasser. In einem Pool gab es lebendige Krokodile. Der letzte Alligator mit dem Namen Old Pompey starb 1948.

Kent Valentine House

12 E Franklin St

Richmond VA - Kent Valentine House

Dieses Herrenhaus wurde im Jahre 1844 für den Kaufmann Horace L. Kent erbaut. Im Jahr 1904 ließ es der neue Besitzer G. Valentine erweitern. Teile der ursprünglich gusseisernen Veranda wurden für den neuen Eingang wiederverwendet.

Das Ergebnis ist eine gelungene Verschmelzung von Antebellum und frühem 20. Jhd. Stil.

St. Pauls Church

Richmond VA - St. Pauls Church

815 E. Grace St

Die 1845 erbaute Kirche am Capitol Square ist ein bemerkenswertes Beispiel der griechischen Revival Architektur.

Da vorher in Virginia noch nie so eine große Kirche gebaut wurde bildete man ein Komitee, welches durch die nördlichen Städte reiste.

Richmond VA - St. Pauls Church

Man verliebte sich in die St. Luke's in Philadelphia, so daß diese beim Bau zum Vorbild wurde.

Richmond VA - St. Pauls Church

Das massive Eingangsportal mit den acht Säulen und korinthischen Kapitellen verziert dominiert das Äußere des Gebäudes. Die ursprüngliche Turmspitze mußte wegen Instabilität durch die achteckige Kuppel ersetzt werden.

Richmond VA - St. Pauls Church

Im Inneren sind die Gipsreliefs an der Decke sehr beeindruckend. Auch sind noch immer die original Bänke im Einsatz.

Richmond VA - St. Pauls Church

Die Kirche wurde von so honorigen Leuten wie General Robert E. Lee mit seiner Gattin und Jefferson Davis aufgesucht.

Im Oktober 1860 besuchte Prince of Wales der spätere König Edward VII den Sonntags-Gottesdienst der St. Pauls Church.

Natürlich dürfen in einer solch schönen Kirche die Tiffany Glasfenster nicht fehlen.

Richmond VA - St. Pauls Church Richmond VA - St. Pauls Church Richmond VA - St. Pauls Church Richmond VA - St. Pauls Church Richmond VA - St. Pauls Church

Old City Hall

Richmond VA - Old City Hall

Dieses monumentale Meisterwerk wurde im Jahre 1894 fertiggestellt und diente bis in die 1970er als Rathaus.

Richmond VA - Old City Hall

Danach zog man schon in Erwägung das Gebäude abzureißen. Zum Glück verhalfen Büros zum alten Glanz. Nun wird es für Staatsämter genutzt.

Richmond VA - Health Center

Es wird dominiert von zwei großen Türmen und ist Richmond's größtes Gebäude aus Granitstein. Die erste Etage kann Mo-Fr von 8 - 17 Uhr kostenlos besichtigt werden.

Auf der anderen Seite befindet sich das Health Center, in dessen Fenster sich die Old City Hall spiegelt.

Virginia State Capitol

Richmond VA - State Capitol

Das Virginia State Capitol war das erste öffentliche Gebäude der USA welches in der Form eines klassischen Tempels erbaut wurde.

Der erste Spatenstich erfolgte 1785 und benötigte eine Bauzeit von mehr als 15 Jahren.

In den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts wurden größere Umbauarbeiten vorgenommen. Die letzte große Renovierung fand 2005-2007 statt.

Wie schon letztes Jahr hatten wir Pech, denn wir waren mal wieder zur falschen Uhrzeit da und das Capitol war geschlossen. So sehen wir uns halt etwas am

Capitol Square

um. Wie so oft findet man auch hier jede Menge von Monumenten zu Ehren bedeutender Persönlichkeiten, wie z. B.

George Washington - William Smith - Thomas Jackson - Hunter Holmes McGuire - sowie eine schöne Fountain

Richmond VA - Capitol Square Washington Monument Richmond VA - Capitol Square William Smith Richmond VA - Capitol Square Thomas Jackson Richmond VA - Capitol Square Hunter Holmes Mc Guire Richmond VA - Fountain

Es wurde 2008 auch ein Denkmal für die Rassentrennung errichtet. Das

Richmond VA - Virginia Civil Right Memorial

Virginia Civil Right Memorial

Auf den rechteckigen Granitstein wurden Zitate der Bürgerrechtsbewegung gemeißelt und rundherum sind Statuen von Staats- und Regierungschefs angebracht.

Das Denkmal wurde durch private Spenden finanziert.

Bell Tower

Richmond VA - Bell Tower - Info Center

Der Wachturm wurde errichtet im Jahr 1824 und ersetzte den ursprünglich näher am Capitol gelegenen Holzturm.

Er diente dazu die Bevölkerung vor Feuer oder anderen Gefahren zu warnen, so läutete die Glocke auch während des Unabhängigkeits-Krieges.

Heute befindet sich ein Tourist Information Center darin.

Die Glocke kommt seit den 1930er Jahren zur Einberufung der Virginia Generalversammlung zum Einsatz.

United States Post Office und Custom House

Richmond VA - Costum House

Das imposante Gebäude im italienischen Stil wurde 1858 erbaut und beherbergte ursprünglich das Postamt, Zollamt, sowie das Bundesgericht unter einem Dach.

Es folgten Anbauten in den Jahren 1887, 1910 und in den frühen 1930er Jahren im gleichen Baustil. Seit 1991 ist es nur noch ein Gerichtsgebäude.

Wie könnte es anders sein, so spielte das Gebäude auch während des Bürgerkriegs eine wichtige Rolle. Es beherbergte Büros für den konföderierten Präsidenten Jefferson Davis und andere leitende Angestellte. Durch die dicken Steinmauern überlebte das Gebäude auch den schweren Brand in 1865.

Ironischerweise wurde Jefferson 1866 hier von der Grand Jury wegen Hochverrats angeklagt. Er wurde aber 1867 amnestiert.

Mit unserem Hutscherl (Auto) geht es weiter Richtung

Canal Walk

Sonntag, schönes Wetter .. man hat den Eindruck ganz Richmond ist unterwegs. Doch mein Einparkkünstler findet ein kleines Platzerl unter der Eisenbahnbrücke in der Tredegar Street. Hat sich meine Mühe mit Googlemaps doch wieder mal gelohnt.

Nachdem es mir immer noch recht schlecht ging, blieb ich im Auto und er durfte alleine zur

Richmond VA - Canal Walk - Robert Lee Bridge

Robert Lee Bridge

spazieren.

Richmond VA - Canal Walk - Robert Lee Bridge

Das interessante an dieser Brücke ist, daß unter dem Hwy 1 eine Fußgängerbrücke verläuft die nach Belle Island führt.

Belle Island war früher der Standort von Industriebetrieben. Während des Bürgerkriegs war dort das größte Militärgefängnis. Heute ist die Insel für die Outdoor Angebote, wie Mountainbiking, Kanu- und Kajakfahren oder einfach für einen Spaziergang recht beliebt.

Erich genießt die Aussicht auf den James River, sowie die Skyline von Richmond mit der Manchester Bridge.

Richmond VA - Canal Walk - Robert Lee Bridge Richmond VA - James River Richmond VA - James River Richmond VA - Skyline + Manchester Bridge

Als der Herr Chauffeur wieder zurückkam, konnte er wieder mal die Erfahrung sammeln wie ein Ami einparkt, wenn man ihm keine Linien vorgibt. Er hatte größte Mühe sich aus den kreuz und quer abgestellten Autos wieder heraus zu wurschteln.

Richmond VA - Canal Walk

Es besteht die Möglichkeit einen Spaziergang entlang des Canal Walk zu unternehmen.

Richmond VA - Canal Walk Fountain

Es werden auch Bootsfahrten angeboten, wozu uns aber heute die Lust und Zeit fehlt.

So werfen wir nur einen Blick darauf und bewundern den schön angelegten Brunnen.

Wir fahren zum

Richmond VA - Maymont Park

Maymont Park

Der 40 Hektar große öffentliche Park am James River war einst das Anwesen von Major James H. Dooley und seiner Frau Sallie May, einem reichen Anwalt und Industriellen, sowie Mitglied des Virginia House of Delegates.

Die 33 Zimmer Mansion wurde 1893 erbaut. Es gesellten sich recht schnell 25 Nebengebäude dazu, welche alle noch vorhanden sind.

Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park

Richmond VA - Maymont Park

Richmond VA - Maymont Park

Der Name ergibt sich aus dem Mädchennamen May und dem französischen Wort für Hügel - Mont.

Frau Dooley war begeisterte Gärtnerin und übernahm die Pflege und Entwicklung der Gärten.

In dem gepflegten Japanischen Garten befindet sich auch ein Koi-Teich.

Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park

Nach dem Tod seiner Frau im Jahre 1925 wurde der Besitz der Stadt Richmond überlassen. Nur sechs Monate später wurde die Mansion als Museum der Öffentlichkeit übergeben.

Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park Richmond VA - Maymont Park

In dem Carriage House sind einige schöne Kutschen ausgestellt, die teilweise auch von anderen Leuten gespendet wurden.

Richmond VA - Maymont Park Stone Barn

Richmond VA - Maymont Park

Im Stone Barn Building befindet sich nun ein Infocenter.

In dem schönen Park findet man auch immer wieder ein erholsames Plätzchen wie an dem schönen Springbrunnen.

Der Park wird immer wieder aufgelockert durch Pergolen, schöne Rosengärten, gewölbte Steinbrücken und ornamentale Pavillons. Man kann hier mehrere Stunden verbringen oder aber auch mit einer kleinen Tram durchfahren.

Richmond VA - Dooley Memorial Sonnenuhr

Richmond VA - Dooley Memorial Sonnenuhr

Es war zwischenzeitlich recht heiß geworden und mein Gesundheitszustand machte mir doch recht zu schaffen, so ging ich wieder zurück zu unserem schattigen Parkplatz direkt vor dem Eingang.

Dort entdeckte ich in einer kleinen Anlage gegenüber des Parks noch die Dooley Memorial Sonnenuhr.

Bald kam auch meine bessere Hälfte nach und wir fuhren zur

St. Andrew's Episcopal Church

236 South Laurel Street

Richmond VA - St. Andrews

Richmond VA - St. Andrews

St. Andrew's Church ist ein wunderbares Beispiel der High viktorianischen Gotik.

Diese Kirche wurde von Miss Grace Arents, Nichte des Tabakriesen Major Lewis Ginter und Erbin seines Vermögens, gesponsert.

Der Komplex enthält eine Kirche, Schule, Gemeindesaal und eine Bibliothek.

Über die Majo Bridge (S 14th St) geht es zum

Old Dominion Railway Museum

Richmond VA - Old Dominion Railway Museum

102 Hull Street

Naja, muß man nicht unbedingt gesehen haben.

Das Bahnhofsgebäude ist geschlossen und hätte eine Renovierung nötig. In einem abgestellten Zug sitzen ein paar eingefleischte Fans und halten ihr Kaffee-Schwätzchen.

Der Zug soll wohl das nur Sonntag nachmittag geöffnete Museum sein.

Ein paar alte Plakate und Schilder, das war es dann schon.

Richmond VA - Old Dominion Railway Museum Richmond VA - Old Dominion Railway Museum Richmond VA - Old Dominion Railway Museum Richmond VA - Old Dominion Railway Museum

Richmond VA - Main Street

Wir fahren wieder zurück zur East Main Street und erkunden diesen Bereich, in dem sich u. a. folgendes findet

Main Street Train Station

1500 E Main Street

Richmond VA - Main Street Train Station

Der Bahnhof wurde 1901 auf dem Platz des ehemaligen St. Charles Hotels für die Chesapeake and Ohio (C & O) und Seaboard Air Line Railroads (SAL) gebaut.

50 Jahre lang war die im französischen Renaissance Stil erbaute Station der Transport Schwerpunkt in Richmond.

1983 wurde der Bahnhof verkauft mit Plänen für ein Einkaufszentrum, das aber nicht von Erfolg gekrönt war.

Seit 2003 wird das Gebäude wieder als Pendler-Bahnhof genutzt. Wie man sieht wurde er gerade saniert.

Farmers Market

Richmond VA - Farmers Market

Es ist der älteste öffentliche Marktplatz seiner Art in Virginia. Ursprünglich war es der Handelsplatz der Indianer, die ihre Erzeugnisse hier anboten.

Seit 1779 wurde der Bereich offiziell ein Markt und dies hat sich bis heute fortgesetzt.

Edgar Allan Poe Museum

1914 E Main St

Richmond VA - Edgar Allan Poe Museum

Dieses Haus ist die älteste bekannte Wohnung innerhalb der ursprünglichen City von Richmond und stammt noch aus der Zeit vor dem Unabhängigkeitskrieg. Das Steinhaus wurde ca. 1754 von dem deutschen Einwanderer Jacob Ege erbaut.

1922 wurde in dem Old Stone House das Edgar Allan Poe Museum eröffnet. Poe war ein beliebter amerikanischer Dichter und Erzähler. Im Museum sind seine Manuskripte, Briefe und persönliche Erinnerungsstücke ausgestellt.

Richmond VA - Old Henrico Courthouse

Old Henrico Courthouse

2125 East Main Street

Das 1898 erbaute Gerichtsgebäude steht nun leer, da ca 1970 ein neues gebaut wurde. Mehr konnte ich über das doch sehr markante Gebäude auch nicht in Erfahrung bringen.

Den nächsten Stopp machen wir dann beim

Chimborazo Park

Richmond VA - Chimborazo Park

In dem 30 acre großen Park hat man einen einen schönen Blick auf die Stadt.

Er ist auch die Heimat des Besucherzentrum's vom National Battlefield Park.

Richmond VA - Battlefield Park

Es interpretiert die medizinische Geschichte der Konföderierten. Während des Bürgerkrieges befand sich hier eines der größten Lazaretts in jener Zeit.

Richmond VA - Medical Museum

Es hatte etwa 120 Gebäude und war für eine Belegung von ca. 3000 Patienten ausgerichtet.

Richmond VA - Franz Auto

Im Medical Museum werden original medizinische Instrumente und persönliche Gegenstände gezeigt.

Wir rätseln ob sich unter der Plane Onkel Franz Auto verbirgt? Das Rätsel kann aber nur innerhalb meiner Family gelöst werden ....

Richmond VA - Mt. Carmel Baptist Church

Richmond VA - Mt. Carmel Baptist Church

Gleich gegenüber befindet sich die ehemalige Mt. Carmel Baptist Church.

Wie ich im Internet lesen konnte wird sie für 1,6 Mio Dollar zum Kauf angeboten.

Da sieht man mal wieder, was es im Land der unbegrenzten Möglichkeiten alles gibt.

Unser Weg führt uns vorbei an der

Richmond VA - St Patrick Church

St Patrick Catholic Church

213 N 25th Street

Richmond VA - St Patrick Church

Nach dem die Bevölkerung durch die irischen Einwanderer ständig zunahm, ließ die katholische Diözese von Richmond im Jahr 1859 diese kleine Kirche im neugotischen Stil bauen.

Richmond VA - Home

Direkt daneben stand dieses schöne Haus. Vielleicht ist es das Heim des Pfarrers?

Man findet in dem Bezirk Church Hill allerdings viele schöne Villen, oft in einer Art Reihenhaus. Eine Seitenstraße weiter parken wir um uns die bekannte

St John's Church

anzusehen.

Die St. John's Kirche wurde 1741 als erste Kirche in Richmond gebaut. Es war der Platz von Patrick Henry berühmter Rede "Give me liberty or give me death" zugunsten der Unabhängigkeit am 23. März 1775.

Jeden Sonntag zwischen Memorial- und Labor Day findet um 14 Uhr ein Re-enactment der Second Virginia Convention statt.

Professionelle Akteure in 1770s Kleidung porträtieren die Gründerväter. Auf der seltenen Adam Stein-Orgel gibt es vorher ein patriotisches Musikprogramm.

Auf dem ersten öffentlichen Friedhof sind viele geschichtlich wichtige Personen begraben. Wie z. B. George Wythe, Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung, Thomas Jefferson, John Marshall und Henry Clay, sowie Veteranen der amerikanischen Revolution.

Richmond VA - St Johns Church Richmond VA - St Johns Church Richmond VA - St Johns Church Richmond VA - St Johns Church

Schön langsam müssen wir Richmond verlassen, dabei kommen wir noch vorbei am

Richmond VA - Firehouse Theater

Firehouse Theater

1609 West Broad St

In der 1906 erbauten Fire Station #10 wurde 1993 ein zeitgenössischen Theater gegründet.

Science Museum of Virginia

2500 West Broad St

Richmond VA - Science Museum of Virginia, ehemals Broad Street Station

In der ehemaligen Broad Street Station befindet sich heute ein interaktives Wissenschafts-Museum.

Richmond VA - Science Museum of Virginia, ehemals Broad Street Station

Es ist der einzige Bahnhof, den der bekannte Architekt John Russel Pope jemals entworfen hat.

Das neoklassische Meisterwerk diente von 1919-1975 der Richmond, Fredericksburg und Potomac Railroad (RF & P) und entging nach der Schließung nur knapp dem Abriß.

Über die Interstate 94 N erreichen wir

Fredericksburg - VA

Die Heimat der Kindheitsjahre von George Washington wurde 1728 gegründet und erhielt den Namen zu Ehren von Prince Frederick Louis of Wales.

Fredericksburg war während des Bürgerkrieges von strategischer Bedeutung. Liegt es doch in etwa der Mitte der gegnerischen Hauptstädte Washington D. C. (Union) und Richmond (Konföderierten).

Während der Schlacht von Fredericksburg im Dezember 1862 erlitt die Stadt erhebliche Schäden durch Bombardierungen und Plünderungen durch die Truppen der Union.

So ist es nicht verwunderlich, daß wir als erstes beim

Battlefield Visitor Center

1013 Lafayette Blvd.

landen.

Fredericksburg VA -Battlefield Visitor Center

Hier dreht sich alles um die Schlacht von Fredericksburg am 13. Dezember 1862.

Fredericksburg VA - Monument Cemetry

Im Besucherzentrum wird ein 20 Minuten Film gezeigt. Verschiedene Exponate und eine Buchhandlung runden das Angebot ab.

Es gibt auch Führungen durch das Schlachtfeld.

Wir belassen es aber bei einem Blick auf den Battlefield Cemetry mit dem 5. Korps Monument. Es wurde 1901 errichtet vor allem durch die Bemühungen des Kommandeurs Daniel Butterfield.

Fredericksburg VA - Store

Fredericksburg VA - Train Station

Anschließend setzen wir unsere Fahrt fort um den National Historic District der Stadt zu erkunden.

Es geht vorbei an einem urigen Store und der 1910 erbauten Train Station. Heute wird sie nur noch als Virginia Railway Express, einer Art S-Bahn genutzt. Im Original-Wartezimmer ist ein Restaurant untergebracht.

So kommen wir an den

Rappahannock River

Fredericksburg VA - Schaufelraddampfer

Es ist der längste frei fließende Fluss in den östlichen Vereinigten Staaten.

Fredericksburg VA - Rappahannock River Bridge

Mit seinen ca 184 Meilen läuft er von den Blue Ridge Mountains im Westen bis zur Chesapeake südlich von Potomac.

Vom City Dock haben wir einen schönen Blick auf den Schaufelraddampfer, mit dem man Mittags und Abends Rundfahrten unternehmen kann, sowie die Rappahannock River Bridge.

Shiloh Baptist Church - Old Site

801 Sophia / Hannover St

Fredericksburg VA - Shilo Baptist Church

Vor 1854 waren hier die White- und Colored Baptisten zusammen untergebracht.

Dann zogen die weißen Mitglieder zur Princess Ann/Amelia Street.

1857 verkauften sie ihren Anteil an die farbigen Gläubigen und die Kirche hieß African Baptist Church.

1887 brach die Rückwand des Gebäudes zusammen und das jetzige wurde 1890 erbaut.

Im Jahr 2003 wurde die komplette Spitze entfernt, das Dach erhöht und neu eingedeckt, damit in der Kirche ein Balkon Platz hatte.

Fredericksburg VA - Fredericksburg Baptist Church

Fredericksburg Baptist Church

1019 Princess Anne St

Diese Kirche wurde 1854 für die weißen Baptisten erbaut. Während des Bürgerkriegs wurde es durch die Union als Krankenhaus verwendet und erlitt dabei schwere Schäden, welche aber wieder repariert wurden.

Silversmith House

Fredericksburg VA - Silversmith House

813 Sophia St

Dieses Haus wurde 1785 von John Brownlown erbaut. Es ist beispielhaft für das Leben der oberen Mittelklasse im frühen Fredericksburg.

Das Fachwerkhaus ist heute im Besitz des Arts Center, einer führenden Kunstgalerie.

Old Stone Warehouse

Sophia / William St

Fredericksburg VA - Old Stone House

In diesen Mauern lagerten alle Waren in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Es wurde durch Artillerie der Union mehrmals angegriffen und diente nach der Schlacht eine Zeit lang als Leichenhalle.

Auch als Gefängnis mußte das Haus schon herhalten.

Princess Anne Hotel

904 Princess Anne St

Fredericksburg VA - Princess Anne Hotel

Als dieses Hotel 1914 gebaut wurde, galt es als eine der feinsten Adresse für die Reisenden zwischen Washington und Richmond mit so namhaften Gästen wie Winston Churchill.

Es wurde 1978 umgebaut und beherbergt heute Büros und Suiten.

Area Museum & Cultural Center

Fredericksburg VA - Area Museum

907 Princess Ann St

Das Museum befindet sich in der ehemaligen Old Town Hall and Market House, welches im Jahre 1816 gebaut wurde.

Es präsentiert Exponate aus prähistorischen Zeiten der Indianer und Kolonialsiedlungen, den revolutionären und Federal Epochen, sowie dem Bürgerkrieg.

Presbyterian Church

300 Church Street

Fredericksburg VA - Presbyerian Church

Die erste presbyterianische Gemeinde wurde 1808 von Dr. Samuel B. Wilson aus Ärger über die trinkenden und dem Glückspiel zugewandten Männern in der Sun Tavern gegründet.

Fredericksburg VA - Presbyerian Church

Das aktuelle Kirchengebäude wurde im Jahre 1833 errichtet und basiert auf Thomas Jefferson's architektonischem Plan für die Christ Church in Charlottesville.

Es war das erste öffentliche Gebäude der Stadt welches in der Form eines Tempel errichtet wurde.

Old Courthouse

Fredericksburg VA - Old Courthouse

815 Princess Anne St

Das im gotischen Revival Stil ca. 1852 erbaute Courthouse besitzt einen unverwechselbaren Turm, der weithin sichtbar ist.

Während der Schlacht von Fredericksburg im Jahre 1862 hatte Federal General D.N.Couch seinen Hauptsitz in dem Gerichtsgebäude. Er nutzte die Glocke des Turms als seine Signal-Station.

Fredericksburg VA - G. Washington Masonic Museum

G. Washington Masonic Museum

803 Princess Anne St

Das 1815 erbaute historische Museum hält Informationen der Geschichte von George Washington bereit. Ein Highlight ist ein Porträt Washingtons von dem Künstler Gilbert Stuart.

United Methodist Church

Fredericksburg VA - United Methodist Church

Fredericksburg VA - United Methodist Church

308 Hanover St

Die Kirchengemeinde hat in Fredericksburg eine über 200 Jahre alte Geschichte.

Das bestehende Gotteshaus wurde im Jahre 1882 erbaut, nachdem die 1842 erbaute Kirche im Bürgerkrieg 1862 zerstört wurde.

Fredericksburg VA - City Hall (Old Post Office)

City Hall (Old Post Office)

715 Princess Anne St

Diese Gebäude wurde 1910 als Post Office erbaut und 1982 renoviert. Heute dient es als Rathaus.

ehem. St. Mary's Cath.Church

Fredericksburg VA - ehem. St. Marys Cath.Church

Fredericksburg VA - ehem. St. Marys Cath.Church

Princess Anne St

Im Jahre 1858 spendete ein Mann aus Norfolk $ 3000 für den Bau einer katholischen Kirche.

Am 20. März 1859 weihte McGill das neue Gebäude.

1971 zog die Gemeinde in eine neu erbaute Kirche um. In der alten sind heute Anwaltskanzleien.

St. George's Church

Ecke Princess Anne / George St

Fredericksburg VA - St. George's Church + Courthouse

Die 1849 in viktorianischen Design erbaute Kirche wurde von Robert Cary Long entworfen. Die drei Altarfenster an der Ostseite sind aus Heidelberg/Germany und wurden 1885 in Erinnerung an den Reverend Mr. McGuire eingebaut.

Im Friedhof beim Gotteshaus sind so bekannte Persönlichkeiten wie William Paul - Bruder v. John Paul Johnes, John Dandridge - Washingtons Schwiegervater, sowie Colonel Fielding Lewis und zwei seiner Kinder begraben.

Der älteste Grabstein ist aus dem Jahr 1752 für den unbekannten John Jones.

Museum der Nationalbank

900 Princess St

Fredericksburg VA - Bank Museum

Die Farmers Bank wurde im Jahre 1812 eröffnet. Nach deren scheitern, wurde das Gebäude im Jahre 1865 Sitz der Nationalbank.

Für USA recht ungewöhnlich, daß in einem der ältesten Gebäude kontinuierlich eine Bank untergebracht ist.

Fast zwei Jahrhunderte Geschichte des Bankwesens sind hier zu sehen.

Colonial Theater The Galleria

907 Caroline Street

Fredericksburg VA - Colonial Theater The Galleria

Das Theater wurde in den 1920er Jahren erbaut und war das erste richtige Kino in Fredericksburg. In der Zeit davor wurden die Stummfilme im Opera House gezeigt.

In den 90ern wurde das recht heruntergekommene Gebäude verkauft und es entstanden Luxusappartement's und Einzelhandelsgeschäfte.

Hugh Mercer Apothecary

1020 Caroline Street

Fredericksburg VA - Hugh Mercer Apothecary

Das einzigartige Museum bietet eine anschauliche Interpretation der Geschichte von Colonial Arztpraxen, darunter einen Blick auf Blutegeln und andere gängige Methoden dieser Zeit.

Das südliche Teil des Gebäudes ist älter als der Shop und wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut.

Fielding Lewis Store

Fredericksburg VA - Fielding Lewis Store

Caroline St / Lewis

Das rote Ziegelstein-Gebäude wurde 1749 gebaut. Es war ursprünglich der Fielding-Lewis-Store.

Es ist eines der ältesten Gebäude in Amerika und das älteste in Fredericksburg.

Fielding Lewis war verheiratet mit Washington's Schwester Betty, somit konnte man sich rühmen, daß Brüderchen hier einkaufte.

Library

Fredericksburg VA - Library

1201 Caroline Street

In der ehemaligen Fredericksburg High School hat Anfang der 1970 Jahre die Central Rappahannock Regional Library ihre Heimat gefunden.

Rising Sun Tavern

Fredericksburg VA - Rising Sun Tavern

1304 Caroline Street

1760 ließ Charles Washington, der Bruder von George, es für sich als Wohnhaus erstellen. Ab 1792 wurde es dann als Taverne betrieben.

Ein Großteil der Holzarbeiten sind noch im Originalzustand. Die Räume sind mit antiken Möbeln ausgestattet und es gibt eine schöne Sammlung von amerikanischem und englischem Zinn im Tap-Room.

St James House

Fredericksburg VA - St James House

1300 Charles St

Es wurde 1760 erbaut und ist nun ein Privathaus.

Der Besitzer erlaubt 2 Wochen im Jahr das Gebäude von innen zu besichtigen. So z. B. während der Garden Week in der ersten Oktoberwoche.

Fredericksburg VA - Mary Washington House

Mary Washington House

1200 Charles Street

Fredericksburg VA - Mary Washington House

Dieses Haus wurde von Mary Ball Washington, der Mutter von George Washington, von 1772 bis zu ihrem Tod im Jahre 1789 bewohnt.

George Washington kaufte es, damit sie in der Nähe seiner Schwester leben konnte.

Fredericksburg VA - Slave Auction Block

Slave Auction Block

Charles / Williams St

An diesem kreisförmigen Sandstein-Block wurden die Sklaven versteigert. Auf einer Seite ist eine Stufe eingeschlagen um auf den Stein zu steigen.

Hugh Mercer Monument

Fredericksburg VA - Hugh Mercer Monument

Washington Ave / Fauquier St

Die Bronzefigur des General Hugh Mercer wurde durch den Kongress im Jahre 1906 von dem Bildhauer Edward V.Valentine errichtet.

Der schottische Arzt, zog auf Washington's Ratschlag nach Fredericksburg um dort als Arzt zu praktizieren und eine Apotheke zu betreiben.

Mercer war ein General der Revolution und wurde in der Schlacht von Princeton am 12. Januar 1777 getötet.

Gargoyle House

1206 Washington Ave

Fredericksburg VA - Gargoyle House

Das 1906 von EJ Cartwright erbaute Haus wurde im Jahre 1907 an Frau Augusta (Eugene) Bode verkauft.

Es wurde zum Bau Granit aus dem lokalen Cartwright & Davis Steinbruch benutzt. Der schlossähnliche Effekt wird durch die Türmchen und Gauben mit ihrer aufwendigen Eisen-Dekoration betont.

Jefferson Freedom

Fredericksburg VA - Jefferson Freedom

Fredericksburg VA - Jefferson Freedom

Am 13. Januar 1777 hat sich hier in Fredericksburg Thomas Jefferson mit seinem Ausschuß getroffen, um die Satzung der Religionsfreiheit zu entwerfen.

Das Denkmal für die religiöse Freiheit wurde am 16. Oktober 1932 enthüllt.

An der Gedenkfeier nahmen die Vertreter der 16 führende Konfessionen der USA teil.

Mary Washington Monument

Fredericksburg VA - Mary Washington Monument

Washington Ave /Pitt St

Der Granit Obelisk befindet sich in der Nähe des Grabes von Mary Washington. Es wurde von den Frauen der National Mary Washington Monument Association errichtet.

Mit dem Bau des Denkmals wurde 1833 begonnen, es blieb aber unvollständig. Im Jahre 1894 wurde es dann mit dem Präsidenten Grover Cleveland als Redner eingeweiht.

First Christian Church

Fredericksburg VA - First Christan Church

1501 Washington Ave

Die Gemeinde nannte sich ursprünglich Reformed Baptist Church. Das erste Kirchengebäude wurde 1833 in der Caroline St erbaut. Während des Bürgerkriegs war sie geschlossen und diente als Krankenhaus.

Am 1. Oktober 1962 zog die Gemeinde an den jetzigen Standort und wurde in First Christian Church umbenannt.

Fredericksburg VA - Sonnenuntergang

Mit einem wunderschönen Sonnenuntergang beenden wir unsere heutige Tour und verlassen Fredericksburg.

Dann wollten wir auf schnellstmöglichem Weg zum vorgebuchten Motel Super 8 nach Camp Springs und verpaßten prompt einen Wechsel der Interstate, so sind wir erst mal in Washington DC gelandet.

Nach einer kleinen Irrfahrt kamen wir aber doch noch zu unserem Ziel.

Camp Springs - MD

Der Checkin war wie letztes Jahr einfach und schnell. Wir starteten noch schnell zum MC Doof um für den Chauffeur was zwischen die Rippen zu besorgen (mir war überhaupt nicht nach Essen), aber die hatten schon dicht... also zum Checker - ebenfalls tote Hose. Somit war heute Fasten angesagt.

Nur gut daß wir alle nicht gleich vom Fleisch fallen. Eine Flasche Wein konnten wir noch erstehen, die gab's dann als Schlummertrunk.

 

zurück zum 12. Tag weiter zum 14. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional