Flagge Maryland Flagge Maryland
14. Tag - Montag - 8. Juni 2009
Route Camp Springs MD - Baltimore MD - Glen Burnie MD
Wetter 73 F sonnig und warm
Meilen 85 km 137
Übernachtung Days Inn $ 0 BRG
Bemerkung (2 DBL sm $ 119 + Tax)
Restaurant Golden Corral $ 21
Bemerkung gut
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Camp Springs - MD

Heute haben wir wieder einen sonnigen Tag und wir brechen nach einem kurzen Frühstück auf nach

Baltimore - MD

ist die größte Stadt im US-Bundesstaat Maryland und gleichzeitig ein County des Staates.

Die Stadt wurde 1729 an einem begünstigten Naturhafen gegründet. Bis heute ist die Stadt ein wichtiger Hafenumschlagplatz, aber auch der Sitz großer Industriebetriebe (z. B. Procter & Gamble).

Die Stadt hat auch einen guten Ruf als Universitätsstadt und Kunstzentrum. Die Johns Hopkins University zählt zu den zwanzig besten Universitäten der USA.

Es gibt auch öffentliche Verkehrsmittel, die MTA. Es besteht die Möglichkeit, einen Tagespass (gültig in U-Bahn, Straßenbahn und Bussen) zu erwerben.

Den ersten Stop machen wir beim

B&O Railroad Museum

901 W Pratt St

Das Museum hat eine umfassende Sammlung von Lokomotiven und Wagen der Baltimore & Ohio Railroad. Wir sehen uns allerdings nur die Außenanlagen an, da es für einen Besuch noch zu früh ist.

Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum

Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum Baltimore - B&O Railroad Museum

Old Otterbein United Methodist Church

112 W Conway St

Baltimore - Old Otterbein United Methodist Church

Die älteste Kirchengemeinde in Baltimore wurde 1771 von ehemaligen Mitgliedern der First German Reformed Church gegründet.

Die aktuelle Kirche wurde 1785 erbaut und ist damit die älteste im Dauereinsatz in Baltimore.

Philip William Otterbein kam 1751 als Missionar von Deutschland nach Pennsylvania. Das Baltimore Pastorat war sein fünftes in USA, wo er 39 Jahre bis zu seinem Tode blieb. Otterbein's Grab und Denkmal ist auf dem Kirchenfriedhof zu finden.

Baltimore - Sports Legends

Sports Legends Museum

301 W Camden St

Das Sports Legends Museum at Camden Yards verfügt über Exponate der Baltimore Orioles, Colts, Ravens und Blast Orioles Hall of Fame, Negro League Teams etc.

Baltimore - Sports Legends

Baltimore - Sports Legends

Die ehemalige Camden Station eröffnete 1856 für die Baltimore and Ohio Railroad, der landesweit ersten kommerziellen Eisenbahn, und war bis 1971 im Einsatz.

Ungenutzt drohte der Verfall des Gebäudes bis im Mai 2005 das Museum für die Öffentlichkeit geöffnet wurde.

Gleich daneben befindet sich auf dem ehemaligen Gelände des Rangierbahnhofs das Baseballstadion

Oriole Park at Camden Yards

Baltimore - Oriole Park at Camden Yards

Baltimore - Oriole Park at Camden Yards

wo wir uns etwas umsehen. Das Stadium wurde am 6. April 1992 eröffnet und ist das Heimatstadion der Orioles.

Der Name verweist auf den offiziellen staatlichen Bird of Maryland. Dieser Vogel ist auch im Eisentor wieder zu finden.

Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards

An einer Wand werden die ehemaligen Größen mit Gedenktafeln geehrt.

Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards Baltimore - Oriole Park at Camden Yards

Auf dem Vorplatz steht das

Ruth Babe Memorial

Baltimore - Ruth Babe Memorial

Baltimore - Oriole Park at Camden Yards

Die Statue Babe's Dream wurde 1996 von der Bildhauerin Susan Luery gefertigt.

Der deutsch-stämmige George Herman "Babe" Ruth gilt als bedeutendster Baseballspieler aller Zeiten.

Er wurde 1895 nur 2 Block vom heutigen Stadion entfernt geboren.

Er verstarb 1948 in New York City an Kehlkopfkrebs.

Baltimore - 250 West Pratt Street

Von vielen Plätzen im Stadion hat man auch einen schönen Blick auf die Skyline von Baltimore.

Seit unserem letzten Besuch sind jede Menge neuer Hochhäuser entstanden, wie z. B.

250 West Pratt Street - ein 24stöckiges Bürogebäude mit einer Höhe von 110 Metern.

Emerson Bromo-Seltzer Tower

312-318 West Lombard St

Baltimore - Emerson Bromo-Seltzer Tower

Bei seiner Erbauung im Jahre 1911 war es der höchste Turm der Stadt. Er wurde gebaut von Capt. Isaac Emerson, dem Erfinder des Kopfschmerzmittels Bromo-Seltzer.

Man hat ihn nach dem Vorbild des Palazzo Vecchio in Florence entworfen. Ein interessantes Detail ist die noch immer funktionierende Turmuhr. Statt den zwölf Ziffern steht das Wort BROMO-SELTZER.

Lord Baltimore Hotel

20 West Baltimore St

Baltimore - Lord Baltimore Hotel

Das Radisson Plaza Lord Baltimore Hotel eröffnete 1928 und war mit seinen 23 Stockwerken das größte Hotel, das je in Maryland gebaut wurde. Im Calvert Ballroom schildern Wandgemälde die Geschichte und Entwicklung der Stadt.

Benannt wurde es nach George Calvert, Lord Baltimore und Gründer der Kolonie Maryland.

Bank of America

10 Light Street

Baltimore - Bank of America

Dieses schöne Art-Deco Gebäude wurde 1924 erbaut und war mit 155 Metern bis 1973 das höchste Bauwerk der Stadt.

Es ist dekoriert mit aus Stein gestalteten Vögeln und Löwen, sowie menschlichen Gesichtern.

Das Kupferdach ist mit Gold verziert und sticht einem an sonnigen Tagen von Weitem ins Auge.

Baltimore - Star-Spangled Banner Flag House

Star-Spangled Banner Flag House

844 E. Pratt Street

Baltimore - Star-Spangled Banner Flag House

Wie so oft sind wir am falschen Tag am falschen Ort - Montag ist geschlossen.

1793 gebaut war es das Zuhause und der Geschäftssitz von Mary Pickersgill, einer Flaggennäherin. Francis Scott Key ließ sich durch sie inspirieren und schrieb das Gedicht - Defense of Ft. McHenry - welches später die Nationalhymne wurde.

Aber es hatte trotzdem was Gutes, bekamen wir doch einen kostenlosen freien Parkplatz für unseren Besuch des

Harborplace

Unser Weg führt uns vorbei am

Baltimore - Baltimore Public Works Museum

Baltimore Public Works Museum

Baltimore - Baltimore Public Works Museum

751 Eastern Ave

Die architektonisch beeindruckende Pumping Station wurde ca. 1912 gebaut. Sie ist noch voll funktionsfähig und das erste und einzige Museum seiner Art auf der Welt.

gegenüber befindet sich das

Baltimore - Christoph Columbus Monument

Christoph Columbus Monument

Dieses Denkmal zu Ehren des Entdeckers von Amerika ist aus italienischem Carrara Marmor.

Im Sockel sind Reliefdarstellungen der Nina, Pinta und Santa Maria.

Columbus ist so aufgestellt, daß er in Richtung Osten sieht, wo vor über 400 Jahren die Schiffe ankamen.

Columbus Center

Baltimore - Columbus Center

Baltimore - Center of Marine

Pier 5 und 6 bis 701 Pratt Street

In dem imposanten Gebäude ist das Center of Marine Biotechnology untergebracht, welches zur Universität von Maryland gehört. Es wurde 1995 erbaut.

Davor steht das heutige Museumsschiff

USCGC Taney

Baltimore - USCGC Taney

Das große Küstenwachschiff wurde am 24. Oktober 1936 in den Dienst gestellt und nach Roger B. Taney (Bundesrichter) benannt.

Baltimore - Coast Guard

Berühmt wurde die Taney, weil sie das letzte Schiff war, das den Angriff auf Pearl Harbor 1941 überstand.

Am 7. Dezember 1986, nach mehr als 50 Jahren kontinuierlichem Einsatz wurde es in Portsmouth/VA stillgelegt und Baltimore als Gedenkstätte und Museum geschenkt.

Seven Foot Knoll Lighthouse

Baltimore - Seven Foot Knoll Lighthouse

Im Jahre 1856 an der Mündung des Patapsco River in die Chesapeake Bay erbaut, war es der zweite Leuchtturm an der Bay.

133 Jahre lang diente der Leuchtturm den Navigatoren und trug mit Wärtern wie dem legendären Thomas J. Steinhise dazu bei so manches Menschenleben zu retten.

Baltimore - McCormick & Schmicks

1949 wurde das Licht automatisiert und in den 1960er Jahren ersetzte man das Licht mit einem modernen Navigationsmakierer.

1988 wurde der beliebte Leuchtturm nach Baltimore transportiert und liebevoll restauriert.

Das McCormick & Schmicks Restaurant fügt sich recht schön in die Umgebung ein.

William Donald Schaefer Tower

6 Saint Paul Street

Baltimore - William Donald Schaefer Tower (Merrit Tower)

Das postmoderne Gebäude in der Mitte des Bildes ist benannt nach William Donald Schaefer - Baltimore Bürgermeister von 1971-1986 und Maryland Gouverneur von 1987-1995.

Nach einer Reihe von Besitzern wurde es vom Maryland Department of General Services gekauft.

Der als Merrit Tower 1992 fertiggestellte Wolkenkratzer ist mit 150m (ohne Fahnenstange) das 3. höchste Gebäude der Stadt.

Die obersten neun Etagen enthalten eine Wendeltreppe und sind ansonsten leer.

Lady Maryland

Baltimore - Lady Maryland

Baltimore - Lady Maryland

ist die Replik eines Chesapeake Bay pungy Schoners mit 4 Segeln und der einzige der Welt, welcher noch flott ist.

Der Name "pungy" stammt von dem Ort, wo die ersten pungies gebaut wurden - Pungoteague Creek am Maryland's Eastern Shore. Diese Art Segelschiffe beförderten um 1800 in erster Linie verderbliche Fracht, wie Austern, Wassermelonen, Tomaten, Fisch, Pfirsiche und Getreide.

Mildred Belle

Baltimore - Mildred Belle

Baltimore - Mildred Belle

ist ein traditionelles Chesapeake Bay Boot um 1900.

Der Namen des 1948 von Odell Carmines erbauten Schiffs setzt sich zusammen aus denen seiner beiden Töchter - Mildred Lee und Hattie Evans Belle.

Es wird recht heiß und wir recht durstig, so geht es über die kleine Fußgängerbrücke, wo wir noch schnell ein paar Fotos von den schön spiegelnden Fassaden machen -

Baltimore - Reflektion Lockwood Place Baltimore - Reflektion v. Fußgängerbrücke Baltimore - Reflektion HRC - Aquarium Baltimore - Fisch

an einer Fisch-Skulptur vorbei zum

Baltimore - Hard Rock Cafe

Hard Rock Cafe

601 E. Pratt St

Baltimore - Hard Rock Cafe

Beim Hard Rock Cafe genehmigen wir uns im Garten eine kühle Radler, wo wir mal wieder einen verwunderten Blick erhalten. Naja, wer bestellt in USA schon Fountain ohne Eis.

Baltimore - Skyline

Wir schauen eine zeitlang dem Griller zu, dem die Arbeit scheinbar richtig Spaß macht, genießen den Blick aufs Wasser, das Baltimore Maritime Museum und die Skyline. Mir schmeckt auch wieder der Glimmstengel, also geht's scheinbar wieder aufwärts.

Baltimore - Hard Rock Cafe

Bei einem kurzen Besuch im Haus darf ich auch noch den aufgehängten Cadillac und die Glasmalerei von Salvador Dali bewundern.

Baltimore - Hard Rock Cafe

Die Budweiser Dosen haben hier das Design der Orioles. So fragen wir den Kellner ob wir eine solche als Souvenirs erstehen können.

Er verschwindet, kommt nach einiger Zeit mit einer leeren Papiertüte aus dem Restaurant und packt doch tatsächlich die geleerte Dose ein.

Da waren wir doch etwas sprachlos ... und konnte somit nicht mehr in Erfahrung bringen, ob diese Sonderedition nicht zum Verkauf bestimmt ist.

Baltimore - Hard Rock Cafe Baltimore - Hard Rock Cafe Baltimore - Hard Rock Cafe Baltimore - Hard Rock Cafe

USS Torsk

Baltimore - USS Torsk

Die USS Torsk ist das letzte siegreiche U-Boot aus dem zweiten Weltkrieg und ist nun ein Museumsschiff, das besichtigt werden kann.

Es gibt Ermäßigungen, wenn man zwei oder alle vier Museums-Schiffe besuchen will. Im Hintergrund zu sehen ist das Gebäude

Baltimore - Top of The World m. USS Torsk

Top of the World

Von der Aussichtsplattform im 27.Stock des World Trade Center - dem höchsten 5-eckigen Gebäude der Welt - hat man einen schönen Blick auf Inner Harbor.

Baltimore - Chesapeake

Chesapeake

Baltimore - Chesapeake

Das legendäre Leuchtturmschiff wurde 1930 fertiggestellt und markierte 33 Jahre lang den Eingang zur Chesapeake Bay.

Seit 1982 ist es Teil des Baltimore Maritime Museum's und kann ebenfalls erkundet werden.

Baltimore - USS Constellation Museum

USS Constellation Museum

Die USS Constellation wurde 1855 in Auftrag gegeben. Es ist das letzte Segelschiff, welches von der Marine gebaut wurde.

Baltimore - USS Constellation Museum

Heute liegt es an Pier 1 vor Anker und kann von interessierten Besuchern als viertes Museumsschiff besichtigt werden.

Von einer modern bemalten Bank kann man anschließend dem bunten Treiben zusehen.

Baltimore - USS Constellation Museum Baltimore - Top of the World + USS Constellation Baltimore - Bank Baltimore - Boote

Baltimore - National Aquarium

National Aquarium

Baltimore - National Aquarium

501 E Pratt St.

Bei genügend Zeit ist ein Besuch des 1981 eröffneten Aquariums sicher ein Empfehlung wert.

Es soll mit über 16000 Exemplaren und über 650 verschiedenen Arten, in dem auch ein Regenwald nicht fehlt - eines der besten in den USA sein.

Wir treten aber schön langsam den Rückweg zu unserem fahrbaren Untersatz an. Vorbei am T. Rowe Price Building, einer modernen Skulptur, begegnen wir noch einem berittenen Sheriff der einem Schwätzchen mit den Touristen nicht abgeneigt ist.

Baltimore - Flaggen + T.Rowe Price Building Baltimore - Sculpture Baltimore - Sheriff Baltimore - Sheriff

Power Plant Live

34 Market Place

Baltimore - Power Plant Live

In diesem neuen Viertel in Inner Harbor haben sich viele Restaurants und Nachtclubs angesiedelt.

Teilweise finden auch kostenlose Live Konzerte im Freien statt. Wer Nachtleben im Urlaub braucht, ist hier sicher an der richtigen Adresse.

Mit dem Auto machen wir uns dann auf den Weg, einen anderen Teil des Baltimore Heritage Walk zu erkunden.

St. Leos Catholic Church

Baltimore - St. Leos Catholic Church

227 S. Exeter Street

Baltimore - St. Leos Catholic Church

Die in 1881 im italienischen Stil erbaute katholische Kirche befindet sich im Stadtteil Little Italy.

Namenspatron ist der Heilige Papst Leo der Große. Dieser wurde als erster Papst am 10. November 461 in der damaligen Peterskirche in Rom beigesetzt.

Lloyd Street Synagogue

11 Lloyd St

Baltimore - Lloyd Street Synagogue

Die in 1845 errichtete hebräische Synagoge war die erste in Maryland.

1889 wurde sie verkauft und war bis 1905 die röm. kath. Johannes Baptist Kirche.

Von 1905-1963 diente sie dann Shomrei Mishmers HaKodesh, einer führenden orthodoxen Gemeinde.

Der griechisch Revival Backsteinbau mit den dorischen Säulen wurde 1963 - 1965 restauriert und wird heute als The Jewish Museum of Maryland genutzt.

Chizuk Amuno Synagogue

27-35 Lloyd St

Baltimore - Chizuk Amuno Synagogue

Diese Synagoge wurde von Henry Berge entworfen und 1876 fertiggestellt. Das gotische Backsteingebäude zeigt einige romanische und maurische Elemente.

Seit 1895 werden von der B'nai Israel Kongregation regelmäßig Gottesdienste durchgeführt.

McKim's School

Baltimore - McKim's School

1120 E Baltimore St

Die vordere Fassade ist konzipiert nach dem Tempel des Haphaistos in Athen.

Das Gebäude mit den sechs dorischen Säulen wurde 1833 errichtet und diente bis 1945 als Schule.

Old Town Friends Meeting House

1201 E Fayette St - Ecke N. Aisquith St

Baltimore - Old Town Friends Meeting House

Es ist eines der wenig verbliebenen Gebäude aus dem 18. Jahrhundert und das älteste religiöse Haus der Stadt.

Zwei der vielen einflußreichen Quäker die hier verehrt werden sind Philip E. Thomas - 1. Präsident der B & O Railroad und Johns Hopkins - Gründer der 1. Universität der Vereinigten Staaten die Forschung und Lehre nach dem Vorbild deutscher Universitäten vereinte.

Das ursprünglich 1781 erbaute Haus wurde im Jahre 1967 in den Zustand von etwa 1845 wieder hergestellt.

Public School No. 116

249 N Aisquith St

Baltimore - Public School No. 116

Sie wird auch Eastern Female High School genannt und wurde 1844 gegründet. Das Gebäude wurde 1870 errichtet und bot 600 Schülern Platz.

Es ähnelt sehr einer italienischen Villa des späten 19. Jahrhunderts.

Baltimore - St. Vincent de Paul Church

St. Vincent de Paul Church

120 North Front St

Diese einzigartige römisch katholische Kirche aus dem Jahre 1840 ist die älteste Pfarrkirche, welche ohne Unterbrechung genutzt wird. Sie wurde einst für die irischen Einwanderer erbaut.

Phoenic Shot Tower

800 E Lombard St

Baltimore - Phoenic Shot Tower

Es ist nur einer von den drei noch vorhandenen Shot-Towern in den USA. Als dieser in 1828 gebaut wurde, war es mit 215 feet das höchste Gebäude der Staaten von Amerika.

In diesem Turm wurden Schrotkugeln für Patronen hergestellt.

Flüssiges Blei wurde an der Spitze des Turmes durch einen Sieb gegossen.

Die beim Herunterfallen erstarrten Kugeln wurden in einem Wasserbecken am Boden aufgefangen, wo sie dann schnell erkaltet sind.

Baltimore City Hall

Baltimore - Baltimore City Hall

100 Holliday St

Der Bau der City Hall dauerte acht Jahre um war im Jahre 1875 abgeschlossen.

Die Kuppel wurde von Wendel Bollman entwickelt, der auch die vom US Capitol in Washington entworfen hatte.

Genau entgegengesetzt befindet sich das

Baltimore - War Memorial

War Memorial Building

101 N Gay St

Die Gedenktafel auf dem rechten Bild ist für den Kardinal James Gibbons der sich bis zu seinem Tode 1877 für die Rechte der Arbeiter einsetzte.

Das Gebäude wurde 1921 errichtet von Laurence Hall Fowler zu Ehren der 1.752 Bürger von Maryland, die ihr Leben während des 1. Weltkrieges verloren.

Baltimore - War Memorial

Baltimore - War Memorial

Die Namen findet man an den Marmorwänden innerhalb des Bauwerks.

1977 wurde es umgewidmet zu Ehren aller Maryländer die in Kriegen gefallen sind.

Zwei aquatische War Horse Skulpturen sind vor der Halle und wurden von dem Künstler Edmond R. Amateis gefertigt.

In unmittelbarer Nähe ist auch die

Zion Lutheran Church

400 E Lexington St

Baltimore - Zion Lutheran Church

Baltimore - Zion Lutheran Church

Die Kirche wurde 1807 gebaut und 1912 wurde der Glockenturm hinzugefügt. Besonders stolz ist man darauf, daß seit 250 Jahren durchgehend Gottesdienste in deutscher Sprache abgehalten werden.

Peales Museum

225 N Holliday St

Baltimore - Peales Baltimore Museum

Es war das erste Gebäude der westlichen Hemisphäre welches als Museum gebaut wurde. Erstellt wurde das Museum für Gemälde und Naturgeschichte von Charles Willson Peale.

Im Jahr 1997 wurde das Museum geschlossen und die Sammlung der Maryland Historical Society übergeben.

Wir gehen wieder zu unserem Auto, das wir direkt vor dem

Larry Flint Hustler Club

405 E Baltimore St

geparkt hatten.

Baltimore - Larry Flint Hustler Club

Dort fällt uns das schöne Gebäude auf. Es ist das ehemalige Gayety Theatre. Das 1600 Plätze Haus wurde von berühmten Komikern und Stripperinnen genutzt.

Von dem Barockhaus mit den Jugendstil Ornamenten blieb nach einem Brand 1969 leider nur noch die Fassade übrig.

Erst jetzt fällt mir so richtig auf, daß hier scheinbar das Rotlichtviertel von Baltimore ist. Wir fahren weiter zum

Engine House No. 6

Baltimore - Engine House No. 6

Baltimore - Engine House No. 6

416 North Gay St / Ecke Orleans

Das historische Feuerwehrhaus aus dem Jahre 1853 verfügt über einen gotischen Turm.

Der Architekt William H. Reasin gestaltete das heutige Feuerwehrmuseum. Es soll sich um eine Kopie der Giottos Camanile in Florenz handeln.

First Unitarian Church

2-14 W Franklin St

Baltimore - First Unitarian Church

Diese Kirche im neoklassischen Stil wurde im Jahr 1818 fertiggestellt. 1893 wurde wegen der schlechten Akustik unter der Kuppel eine Innen-Renovierung durchgeführt.

Die Glasmalereien stammen aus der Werkstatt Louis Comfort Tiffany, die Orgel spendete Enoch Pratt im Jahr 1893.

Nun erreichen wir den historic Mount Vernon Cultural District

New Unity Church

Baltimore - New Unity Church

100 W Franklin St

Die ehemalige Franklin Street Presbyterian Church ist ein architektonisches Juwel.

Das Tudor-Gebäude wurde 1847 fertiggestellt. Ein Anbau erfolgte im Jahre 1865.

Markant sind die zwei achteckigen Türme mit den Zinnen.

Basilica of the Assumption

409 Cathedral St / Ecke Franklin

Baltimore - Basilica of the Assumption

Die erste katholische Kathedrale der USA wurde von dem ersten ausgebildeten Architekten Amerika's - Benjamin Henry Latrobe - entworfen.

Baltimore - Basilica of the Assumption

Der Bau in neoklassischer Architektur begann 1806 unter Leitung von John Carroll, dem ersten Bischof der Staaten und wurde am 31. Mai 1821 von Ambrose Maréchal geweiht.

Von 2004-2006 war die Basilika für eine umfassende Renovierung geschlossen. Dabei wurde auch die Krypta für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Direkt gegenüber befindet sich die

Enoch Pratt Free Library

400 Cathedral St

Baltimore - Enoch Pratt Free Library

1882 bot der erfolgreiche Geschäftsmann der Stadt seine Vision an, eine kostenlose Bibliothek für alle Bürger egal ob reich oder arm und welcher Rasse zu bauen. Er kaufte das Grundstück, ließ das Gebäude bauen und gab 830.000 Dollar als Grundstock für einen Stiftungsfond.

Im Januar 1886 wurde das im romanischen Stil errichtete Gebäude, welches im Inneren prächtig mit Marmor ausgeschmückt ist, feierlich eingeweiht.

1993 war es in Maryland die erste Bibliothek die den Zugang zum Internet anbot. Nach einigem auf und ab und mehreren An- und Umbauten ist es auch heute eine erfolgreiche Library mit mehr als 20 Zweigstellen.

Mural

N. Liberty / Clay St

Baltimore - Wandmalerei

Fünfzehn Kinder aus Baltimore schufen mit Hilfe ihres Mentor's dem Künstler Tony Shore dieses Bild.

Das Wandbild zeigt sechs Reihenhäuser und ist in drei verschiedenen Szenen - "Die Gläubigen", "Future Gläubige" und "Reason to Believe" aufgeteilt.

Baltimore - St. Paul Church

St. Paul Church

233 N. Charles St.

Die fünfte Kirche der Gemeinde wurde 1856 gebaut, nachdem die vorherige einem Feuer zum Opfer fiel.

Old St. Paul's Rectory

Baltimore - Old St. Paul's Rectory

24 W Saratoga St

Das historische Pfarrhaus grenzt an die protestantische St. Paul Kirche und wurde 1789 fertiggestellt.

Es wurde ursprünglich gebaut für Dr. William West einem Freund und ehemaligen Nachbarn von George Washington.

Brewers Exchange

20 Park Ave

Baltimore - Brewers Exchange

Mit seinen aufwendigen Terracotta Ornamenten diente das Gebäude kurze Zeit als Börse und ist ein Denkmal der örtlichen Brauereien. Es wurde 1895 im Neo-Renaissance Stil erbaut durch den führenden Architekten Joseph Evans Sperry.

Heute ist es ein Bürogebäude.

St. Alphonsus Church

Baltimore - St. Alphonsus Church

114 West Saratoga St

Diese Kirche wurde von dem Architekten Robert Cary Long 1845 erbaut im süddeutschen neugotischen Stil, so sprach man einst vom Deutschen Dom.

Der Turm ist mit 5 Glocken ausgestattet. 72 Jahre diente sie dann auch der deutschen Gemeinde als Gotteshaus. Seit 1917 ist es eine lithauische Pfarrgemeinde.

Westminster Hall & Burying Ground

509 W Fayette St

Baltimore - Westminster Hall

Der Friedhof wurde 1786 etabliert. Die ehemalige Westminster Presbyterian Church im Gothic Revival Stil wurde 1852 erbaut, teilweise über den Friedhof und dessen Grabsteinen.

Baltimore - Grab von Edgar Allan

Daher sprechen die Baltimore Leute auch von den Katakomben.

Viele berühmte Persönlichkeiten aus Maryland wurden hier begraben, so auch Edgar Allan Poe.

Unter der Schirmherrschaft des Non-Profit-Gesellschaft Westminster Preservation Trust wurde der Friedhof gereinigt und die Kirche wurde für die öffentliche Nutzung als Westminster Hall renoviert.

Lexington Market

Baltimore - Lexington Market

400 West Lexington

Dieser historische Markt ist bereits seit 1782 an diesem Platz. Der Grund für den Marktplatz wurde gestiftet von dem Helden der amerikanischen Revolution - General John Eager Howard.

1925 gab es über 1000 Stände und die Ochsenkarren, mit denen die Händler ankamen, wurden zu einem Problem.

Ein Großbrand zerstörte 1949 Waren, Stände und Ausrüstung im Wert von 2,5 Mio $.

Der Hauptmarkt ist heute untergebracht in zwei Gebäuden, in denen sich kleine Restaurants, Stände mit Fisch und Fleischprodukten, Backwaren und Süßigkeiten befinden. Es sind insgesamt ca. 140 Händler die ihre Waren hier verkaufen.

St. Jude Shrine

308 N Paca St

Baltimore - St. Jude Shrine

Es ist das größte Heiligtum in den Vereinigten Staaten welches St. Jude gewidmet ist. Der Apostel Judas Thaddäus gilt als Schutzpatron der Krankenhäuser. Der Erzbischof von Baltimore betraute im Jahr 1917 die Pallottiner mit der Aufgabe zum Gebet und zur Andacht.

Mother Seton House

600 N. Paca St

Baltimore - Mother Seton House m. St. Mary's Spiritual Center

Das Haus von Elizabeth Ann Seton wurde um 1800 erbaut. Es war die erste amerikanische Frau die von der katholischen Kirche selig und heilig gesprochen wurde.

Daneben befindet sich das St. Mary's Spiritual Center, welches 1896 als Kloster gebaut wurde.

Washington Monument

In dem schönen Stadtviertel Mount Vernon wurde das erste Baudenkmal zu Ehren von George Washington erstellt. Der Bau begann 1815 und war 1829 beendet. Am Fuße der Säule wurde ein Museum eingerichtet. Klettert man die 228 Treppen hinauf, hat man eine herrliche Aussicht auf die Stadt.

Baltimore - Washington Monument Baltimore - Washington Monument Baltimore - Washington Monument Baltimore - Washington Monument

Rund um das Washington Monument findet man in der parkähnlichen Anlage des Washington Place und Mount Vernon Place jede Menge Monumente und schöne Brunnen, weshalb die Stadt wohl den Beinamen Monument City trägt.

Lafayette Monument - Military Courage - John Eager Howard

Baltimore - Boy and Turtle Fountain Baltimore - Lafayette Monument Baltimore - Military Courage Baltimore - John Eager Howard Baltimore - Brunnen

Barye Lion Statue - Peace Statue Sculpture - Severin Teackle Wallis - Roger Taney - Peabody

Baltimore - Barye Lion Statue Baltimore - Peace Statue Sculpture Baltimore - Severin Teackle Wallis Baltimore - Roger Taney Baltimore - George Peabody

Peabody Institute

Baltimore - Peabody Institute

1 East Mount Vernon Place

Baltimore - Peabody Institute

Das Institut der Johns Hopkins University wurde 1857 als erste Hochschule für Musik in den Vereinigten Staaten von George Peabody gegründet.

Edmund Lind, ein englischer Architekt, der im Jahr 1855 nach Baltimore kam, entwarf das Gebäude im Renaissance-Revival Stil.

Baltimore - Peabody Institute

Der erste Bauabschnitt begann 1858 und enthält die Peabody Konzerthalle, eine Kunstgalerie, die Klassenräume und Musikzimmer des Peabody Conservatory.

Der Ostflügel wurde 1878 fertiggestellt und enthält die herrliche Peabody Bibliothek mit wunderschönen Säulen und reichlich verzierten Schmiedeeisen-Geländern.

Graham Hughes House

718 N. Charles St

Baltimore - Graham Hughes House

Graham-Hughes House entworfen von Architekt George Archer, ist ein schönes Beispiel für ein Französisch-Chateau-Stil Stadthaus. Erbaut wurde es in 1888.

Bei dem dahinter stehenden roten Gebäude handelt es sich um das ehemalige Stafford-Hotel, 1894 erbaut war es das nobelste Hotel für wohlhabende Besucher der Stadt. Es wurde 1970 geschlossen und 96 Appartement's für Studenten entstanden.

Hackerman House

1 West Mount Vernon Place

Baltimore - Hackerman House

Das zweitälteste Haus auf dem Platz wurde 1849-1851 gebaut für die Eidgenossenschaft Thomas John Hanson.

1895 kaufte es die Jencks Familie und baute das Innere um. Die bereits beeindruckende Wendeltreppe wurde erweitert und Tiffany Dachfenster hinzugefügt.

1962 kaufte das zwischenzeitlich heruntergekommene Haus N.Gladding und renovierte es vollständig. Bei seinem Tod hinterließ er es der Stadt.

1991 wurde es zu einem Museum umgebaut und ist Heimat der Walters Art Gallery.

Mount Vernon Place Methodist Church

10 E Mount Vernon Place

Baltimore - Mount Vernon Place Methodist Church

Die Kirche ist ein Paradebeispiel der viktorianischen Gotik.

Sie wurde von Thomas Dixon und Charles L. Carson und war am 12. November 1872 fertiggestellt.

Die Church ersetzte das Herrenhaus von Charles Howard, Sohn von John Eager Howard. Es war die erste Residenz auf dem Platz um ca.1830.

Howard war verheiratet mit der Tochter von Francis Scott Key, dem Autor der Nationalhymne. Francis verstarb 1843 bei einem Besuch seiner Tochter. Eine Bronzetafel soll an ihn erinnern.

First and Franklin Street Presbyterian Church

210 W Madison St

Baltimore - First and Franklin Street Presbyterian Church

Baltimore - First and Franklin Street Presbyterian Church

Die 1761 gegründete Gemeinde zog im Jahre 1859 an den jetzigen Standort.

Das prächtige gotische Bauwerk wurde von G. Norris Starkweather konzipiert.

1875 wurde der höchste Kirchturm von Baltimore in einer 4jährigen Bauzeit hinzugefügt.

Orchard Street Church

512 Orchhard Street

Baltimore - Orchard Street Church

Die ehemalige Methodisten Kirche wurde von Truman Le Pratt, einem ehemaligen Sklaven des Gouverneurs John Eager Howard im Jahre 1825 gegründet.

Da es der einzige Ort für Afro Amerikaner in der Gemeinde war, ist die Kongregation schnell gewachsen. So beschloß man 1837 eine Kirche zu bauen.

Nun beherbergt sie die Büros der Baltimore Urban League, einer Organisation gegen Rassendiskriminierung.

Greek Orthodox Cathedral of the Annunciation

Baltimore - Greek Orthodox Cathedral of the Annunciation

25 W Preston Street

In den frühen Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts kamen griechische Einwanderer mit der Hoffnung auf wirtschaftliche Unabhängigkeit in die USA. Auch wollten Sie ihren orthodoxen Glauben in der neuen Welt erhalten.

1937 kauften sie die 1889 erbaute Historic Associate Congregational Church. Das einem Amphitheater ähnliche Gebäude wurde von Charles E. Cassell entworfen.

Auf meinem Notizzettel stehen zwar noch einige interessante Bauwerke, aber wir haben für heute genug und fahren nach

Glen Burnie - MD

wo wir im Days Inn einchecken. Alles lief problemlos und die Zimmer sind o. k.

Anschließend gehen wir zum Dinner ins Golden Corral. Leider stellte sich bei mir schon beim Salat wieder die Übelkeit ein was ich schon sehr bedauerte, war doch der Steakmeister ein Super-Unikum dem man mal die Freude an der Arbeit so richtig anmerkte. Erich schmeckte es jedenfalls hervorragend.

Bei der Hitze braucht man ja tagsüber einiges zu Trinken, so füllen wir auch noch unseren Getränkevorrat auf.

 

zurück zum 13. Tag weiter zum 15. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional