Flagge New Jersey Flagge New Jersey
19. Tag - Samstag - 13. Juni 2009
Route Bellmawr NJ - Hamilton NJ - Trenton NJ - Princeton NJ - Somerville NJ - Morristown NJ - Wayne NJ
Wetter 76 F, sehr hohe Luftfeuchtigkeit
Meilen 130 km 209
Übernachtung Ramada $ 0 BRG
Bemerkung (2 DBL sm $ 114 + Tax) recht ordentlich
Restaurant Wendys $ 8
Bemerkung  
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Bellmawr - NJ

Nachdem es wieder mal recht dunkelgrau war, strichen wir den geplanten Aufenthalt in Philadelphia nun endgültig, da ja dort doch einiges zu Fuß zu machen ist.

Nach einem ordentlichen Frühstück brechen wir auf zur Hauptstadt von New Jersey und kommen zuerst nach

Hamilton - NJ

Im Jahre 1686 wurde die Township of Nottingham gegründet und 1842 in Hamilton geändert. Wir besuchen dort die

Kuser Farm Mansion

390 Newkirk Ave

Die Kuser's sind Mitte 1800 aus Zürich/Schweiz in die USA eingewandert. Sie kauften und betrieben einen großen Bauernhof entlang der heutigen Kuser Road.

Anthony Kuser war sehr einflußreich und wurde Präsident der South Jersey Gas and Electric Lighting Company. Sein Schwiegervater war John Dryden ein US-Senator.

Ihr Sohn Fred baute dann diese Mansion als Sommerhaus, in der heute diverse Veranstaltungen stattfinden.

Hamilton NJ - Kuser Farm Mansion Hamilton NJ - Kuser Farm Mansion Hamilton NJ - Kuser Farm Mansion Hamilton NJ - Kuser Farm Mansion

Dann erreichen wir

Trenton - NJ

Unser Weg führt uns an vielen historischen Bauten vorbei, wie an der

Trenton NJ - Trenton Central High School (1932)

Trenton NJ - New Holy Cross Church-Christ

Trenton Central High School (1932),

400 Chambers Street

und der

New Holy Cross Church-Christ,

500 E State Street

so kommen wir zur N Clinton Avenue, mit weiteren interessanten Gebäuden -

Trenton NJ - Mount Carmel Guild Office - Charles Brearley House (1880)

Trenton NJ - Pentecostal Assembly of God

links:

Mount Carmel Guild Office -
Charles Brearley House (1880)
,

73 N. Clinton Ave

Trenton NJ - Catholic Charities

Pentecostal Assembly of God,

65 N. Clinton Ave

rechts:

Catholic Charities, 47 North Clinton Avenue

sowie den gegenüberliegenden

Crescent Temple

Trenton NJ - Crescent Temple

50 N Clinton Ave

Zwischen dem späten 19.Jhd. und Mitte des 20. Jahrhunderts spielten Fraternal Organisationen (Freimaurer) eine bedeutende Rolle in der amerikanischen Gesellschaft.

Entworfen wurde dieses Gebäude im Jahre 1929 von dem Architekten Walter Hankin.

Trenton NJ - Crescent Temple Trenton NJ - Crescent Temple Trenton NJ - Crescent Temple Trenton NJ - Crescent Temple

Kelsey Building and Townhouse

Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College

101 W. State St

Es ist jetzt die Heimat des Thomas Edison State College.

Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College

Der Campus besteht aus fünf Gebäuden im historischen Viertel rund um das New Jersey State Capitol.

Das Thomas Edison State College zog 1979 nach Trenton und gründete ihren Sitz in dem 1911 erbauten Kelsey Building und gehört zu den architektonischen Wahrzeichen der Stadt.

Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College Trenton NJ - Kelsey Building and Townhouse, Edison College

Masonic Temple

Trenton NJ - Masonic Temple

100 Barrack Street

Trenton NJ - Masonic Temple

Der historische Freimaurertempel Mercer Lodge No. 50 wurde 1928 erbaut.

Der Grand Parlor, sowie der Library Room ist für Publikum geöffnet und kann für Veranstaltungen gemietet werden.

Old Barracks

101 Barrack Street

Trenton NJ - Old Barracks

Die Kaserne aus der Zeit der französischen Indianerkriege wurde 1758 gebaut und war zu dieser Zeit das größte Gebäude in Trenton. Etwa 300 britische und irische Soldaten haben als erste hier gewohnt.

Heute dienen die Old Barracks als ein pädagogisches Zentrum für die Kolonial- und amerikanische Geschichte und sind eine der letzten verbliebenen Strukturen seiner Art.

Das alte Barracks-Personal bietet tägliche Touren und Interpretationen des amerikanischen kolonialen Lebens.

Trenton NJ - Old Barracks Trenton NJ - Old Barracks Trenton NJ - Old Barracks Trenton NJ - Old Barracks

Das restaurierte Gebäude verfügt über eine Galerie mit wechselnden Ausstellungen und einen Geschenk Shop, der Bücher und kolonialen-Ära Artikel verkauft.

State House

125 West State Street

Das New Jersey State House mit seiner goldenen Kuppel wurde 1792 erbaut und ist das zweitälteste, ununterbrochene genutzte State Capitol der USA.

Leider war heute geschlossen - obwohl laut der Homepage-Info ab 11 Uhr geöffnet sein sollte - so konnten wir alles nur von außen in Augenschein nehmen.

Trenton NJ - State House Trenton NJ - State House Trenton NJ - Planetarium Trenton NJ - State House Trenton NJ - Fountain of Municipalities

Die Anlage des State Capitol's ist wirklich riesig und bei schönem Wetter laden die Anlagen auch zu einem gemütlichen Aufenthalt ein.

Trenton NJ - State House Trenton NJ - State House Trenton NJ - State House Trenton NJ - New Jersey State House Annex

Trenton NJ - State House Gelände

Trenton wurde eigentlich am Delaware River und dem Assunpink Creek gegründet.

Trenton NJ - State House Gelände

Die nicht gerade gelungene Entwicklung, insbesondere der Bau der Route 29 verhindern allerdings meist den direkten Zugriff. Es gibt jedoch Pläne den Highway in einen Boulevard umzuwandeln und einen Park anzulegen, um so den allgemeinen Zugang wieder herzustellen.

gegenüber vom Haupteingang des Statehouse's befindet sich der

Veteran's Park

Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park

Trenton NJ - Veteran's Park

Das New Jersey World War II Memorial ist eine Gedenkstätte welche den Mut und die vielen Opfer des Zweiten Weltkrieges ehrt und würdigt.

Die feierliche Enthüllung fand im November 2008 statt.

Im Mittelpunkt des Platzes steht eine 12-Fuß-Bronze-Skulptur "Lady Victory".

Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park Trenton NJ - Veteran's Park

Bei unserem Spaziergang entlang der W State Street kommen wir an einigen schönen Häusern vorbei - wie z. B. (v. li nach re)

Trenton NJ - The Farm House (NJ Farm Bureau
Trenton NJ - House 142 W State S Trenton NJ - New Jersey Academy of Ophthalmolog Trenton NJ - Capitol Executive Computer Center

The Farm House
(= NJ Farm Bureau)

142 W State St

New Jersey Academy of Ophthalmology

Capitol Executive Computer Center

Weiter geht es zur

Old Masonic Lodge

100 North Willow Street

Trenton NJ - Old Masonic Lodge, Visitor Center

Heute befindet sich in dem 1793 erbauten Haus das
Visitor Center
.

Hier erging es uns wie im State House - es war geschlossen, obwohl dort schön geschrieben steht: Open daily 11-15 Uhr.

Stellt sich nun die Frage, was ist in New Jersey täglich? Samstag gehört scheinbar nicht dazu.

Trenton NJ - Flagge Patriots Theater

Gegenüber herrscht dafür reger Betrieb. Allem Anschein nach findet im

Trenton War Memorial Theater

West Lafayette Street / Barrack Street

eine Veranstaltung statt.

Trenton NJ - Patriots Theater at War Memorial

Das 1932 eröffnete Gebäude ist eine National und State Historic Site.

Es beherbergt ein voll ausgestattetes Theater für Performances und Assemblys mit 1800 Sitzplätzen, sowie eine Reihe von stattlichen Zimmern für Treffen und Konferenzen.

Trenton NJ - Patriots Theater at War Memorial

Trenton NJ - Patriots Theater at War Memorial

Die ursprüngliche Mission war, die Männer und Frauen von Trenton, welche ihr Leben während des ersten Weltkriegs einsetzten zu Ehren.

Das Kriegerdenkmal ist Eigentum des Staates von New Jersey und wird vom Departement of State betrieben.

Es wurde 2001 umbenannt in Patriots Theater at War Memorial.

Passage Theater - Mill Hill Playhouse

205 East Front Street

Trenton NJ - Passage Theater - Mill Hill Playhouse

Das Passage Theater ist seit 1986 in einer ehemaligen Kirche untergebracht.

Diese wurde 1873 als Messiah Church errichtet.

Von 1902 bis 1967 war es die Heimat der Lutheran Church of the Saviour.

Das leerstehende Kirchengebäude wurde 1977 durch einen Brand innen zerstört. Anschließend wurde es zu einem Theater umgebaut.

Gleich an der Rückseite vom Mill Hill Playhouse befindet sich die

Washington Statue

Trenton NJ - Statue of Washington Crossing the Delaware

Douglass Plaza

Die geschnitzte Statue of Washington Crossing the Delaware wurde in Italien geschnitzt und auf der ersten Weltausstellung in USA ausgestellt.

Die Centennial International Exhibition von 1876 fand in Philadelphia statt. Das Hauptmotto war die Hundertjahrfeier der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten.

Trenton City Hall

Trenton NJ - Trenton City Hall

319 East State Street

dieses stattliche Beaux Arts Gebäude mit seiner monumentalen Eingangs Treppe, der großen Balustrade und den dorischen Kolonnaden wurde von dem Architekten Spencer Roberts aus Philadelphia 1907 entworfen und in strahlend weißen Marmor gebaut.

Declaration Mural

Trenton NJ - Declaration Mural

23 S Warren

Trenton war die erste Stadt - nach Philadelphia - in der die Unabhängigkeitserklärung der USA öffentlich gelesen wurde.

Das Ereignis wird auf diesem Downtown Wandgemälde dargestellt. Leider ist direkt davor ein Parkplatz ....

Sacred Heart Church

Trenton NJ - Sacred Heart Church

343 S. Broad St

Trenton NJ - Sacred Heart Church

Die erste katholische Kirche wurde 1814 geweiht. Aufgrund vieler europäischer Einwanderer wurde sie bald zu klein und man baute an der Broad Street die viel größere
St. John's Church
.

Die klassische Backsteinkirche mit dem dreistöckigem Glockenturm war im Jahr 1848 fertiggestellt und 1856 wurde ein neuer Flügel hinzugefügt.

Trenton NJ - Sacred Heart Church

Trenton NJ - Sacred Heart Church

Bis auf die Außenwände und dem Glockenturm wurde 1883 bei einem Brand alles zerstört.

1884 wurde dann der Grundstein für die neue Sacred Heart Church gelegt.

Die gerettete Glocke der St. John's läutete 1885 zur ersten Messe in der Kapelle mit 1300 Plätzen. Fertiggestellt und geweiht wurde die Kirche im Jahre 1889.

Es folgten der Bau von einem Pfarr- und einem Clubhaus. 1918 entstand neben dem Pfarrhaus noch eine moderne Schule und Kloster.

Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church

Die Sacred Heart Church wurde von dem irischen Immigranten Patrick Charles Keely im neu-romanischen Stil gestaltet. Besonders beeindruckt hat uns die Malerei des Deckengewölbes.

Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church Trenton NJ - Sacred Heart Church

Trenton Friends Meeting House

142 East Hanover

Trenton NJ - Trenton Friends Meeting House

Das Quäker Meeting House wurde im Jahre 1739 erbaut und erhielt im 19. Jahrhundert einige Ergänzungen. Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges bot es den britischen Dragoner und Continental Soldaten Unterschlupf.

Auf dem Friedhof des Meeting House findet man Gräber vieler Helden des Unabhängigkeitskrieges, wie z. B. von George Clymer, einem Unterzeichner der Unabhängigkeitserklärung.

Dann fahren wir noch zum

Battle of Trenton Monument

348 N. Warren St

Trenton NJ - Battle of Trenton Monument

Der Platz ist bekannt als "Five Points", da hier der Schnittpunkt der North Broad Street, Warren Street and Brunswick Ave, Pennington und Princeton Ave ist.

Das Denkmal mit der triumphalen 148 foot hohen Säule aus Granit wurde von dem Architekten John H. Duncan entworfen. Der Grundstein wurde am 26.12.1891 zum 150. Jahrestag der Schlacht von Trenton gelegt.

Trenton NJ - Battle of Trenton Monument

Auf dem Battle of Trenton Monument ist eine 13 foot große Statue von George Washington. 13 elektrische Lampen strahlen in der Nacht und sind symbolisch für die dreizehn ursprünglichen Staaten.

Trenton NJ - Battle of Trenton Monument

An der Ost-, West- und Süd-Seite des Podestes sind drei Bronze Reliefs -
"The Surrender of the Hessians," "The Continental Army Crossing the Delaware River" und "The Opening of the Battle"

Trenton NJ - Battle of Trenton Monument

Am Eingang befinden sich zwei Bronzestatuen. Eine stellt den Continental Soldaten John Russell, Mitglied des Oberst John Glover Regiments dar und die andere ist ein Gleichnis von Blair McClenachan.

Trenton NJ - Blick vom Battle of Trenton Monument

Mit einem Lift kann man hochfahren, aber nur bei Sonnenschein...

Der Herr hatte aber Mitleid mit uns - holte den großen Schlüssel und fuhr mit hinauf. Der alte Aufzug ist schon ein besonderes Erlebnis, vorausgesetzt man hat keine Platzangst.

Trenton NJ - Blick vom Battle of Trenton Monument

Soweit es möglich war hielten wir den Blick auf Trenton im Bild fest, der natürlich bei Sonnenschein sicherlich besser gewesen wäre.

Trenton NJ - Blick vom Battle of Trenton Monument

Für soviel Freundlichkeit wollte ich ihm beim Verabschieden einen Tipp zustecken, den lehnte er aber entschieden, ja fast beleidigt ab.

Trenton NJ - Blick vom Battle of Trenton Monument

Auf dem Platz fand gerade ein Flohmarkt statt mit lauter Schwarzen. Manche schauten uns an, als kämen wir vom Mond. Aber alle recht lieb und freundlich. Es spielte auch eine Band. Dieser hätten wir gerne noch etwas zugehört, wenn's nicht wieder von oben naß geworden wäre.

So brechen wir auf nach

Princeton - NJ

Aber der Himmel hatte seine Schleusen geöffnet und es goß fast nur noch... so hielten sich die Stopps sehr in Grenzen.

Drumthwacket

354 Stockton Street

Princeton NJ - Drumthwacket

Diese Mansion im griechischen Revival Stil ist die offizielle Residenz des Gouverneurs von New Jersey.

Das Herrenhaus wurde 1835 vom damaligen Gouverneur Charles Smith Olden gebaut. Es bestand ursprünglich aus einer großen Halle mit zwei Räumen auf jeder Seite.

Der Unternehmer und Banker Moses Taylor Pyne erwarb 1893 Drumthwacket von Olden's Witwe. Er ließ die beiden Flügel hinzufügen, einschließlich einer herrlichen Bibliothek und erweiterte die Gärten.

Das Anwesen wurde 1941 von Pyne's Enkelin an Abram Nathaniel Spanel verkauft. Der Staat von New Jersey kaufte es dann 1966 mit der Absicht es wieder als Residenz des Gouverneurs zu nutzen. Dies erfolgte aber erst im Jahre 1982.

Historic Morven

55 Stockton St

Princeton NJ - Historic Morven

Im Jahre 1754 baute Richard Stockton (1730-1781), ein führender Anwalt in den amerikanischen Kolonien und Unterzeichner der Declaration of Independence, auf dem 0,61 qkm großen Grundstück sein Haus.

Princeton NJ - Historic Morven

Vier weitere Generationen lebten in diesem Gebäude.

General Robert Wood Johnson residierte dort von 1928-1944 als erstes nicht Mitglied der Familie.

Von 1945 - 1981 wurde es als Governor's Mansion von fünf Gouverneuren genutzt.

Nach einer umfangreichen Renovierung wurde 2004 das heutige Museum eröffnet.

Zu mehr Besichtigung haben wir wegen des starken Regens keine Lust und fahren weiter nach

Somerville - NJ

Somerville NJ - Welcome Sign

Somerville ist der Sitz des Somerset County's, welches 1688 gegründet wurde und 21 Gemeinden umfaßt.

Die Stadt Somerville hat ca. 12.500 Einwohner. Woher der Name stammt ist unbekannt, wird aber bereits um 1800 erwähnt.

In der Kolonialzeit war es in erster Linie durch die Niederländer besiedelt, welche Land von den englischen Besitzern kauften.

Sie bauten ihr Dorf um die Kirche, welches heute die

Old Dutch Parsonage State Historic Site

71 Somerset St.

ist.

Somerville NJ - Old Dutch Parsonage State Historic Site

Das Pfarrhaus wurde 1751 gebaut und war die Heimat des ersten Ministers, Reverend John Frelinghuysen (1727-1754), der first Dutch Reformed Church.

Nach seinem Tod übernahm Jacob Rutsen Hardenbergh das Amt und heiratete kurz danach die Witwe von Frelinghuysen. Hardenbergh war einer der Gründer und 1785 der erste Präsident des Queen's College, der heutigen Rutgers Universität, in New Brunswick.

Ab 1810 hatte es verschiedene Eigentümer bis es 1907 an die Central Railroad verkauft wurde, die es für den Abriss vorsah. Es wurde von interessierten Personen erworben und an den heutigen Platz verschoben. 1947 kaufte es dann der Staat von New Jersey.

Wallace House State Historic Site

71 Somerset St

Somerville NJ - Wallace House State Historic Site

John Wallace baute die 8-Zimmer Mansion im georgianischen Stil. Es war das größte Haus, welches während des Unabhängigkeitskrieges in New Jersey gebaut wurde.

Deshalb wurde es im Winter 1778/79 zum Hauptquartier von George Washington.

Somerville NJ - Somerset County Courthouse

Old Somerset County Courthouse

Somerville NJ - Somerset County Courthouse

E Main/North Bridge Street

Das Courthouse wurde 1909 gebaut und 1996 renoviert.

Das mit Marmor verkleidete Gebäude ist ein schönes Beispiel des Beaux-Arts Klassizismus.

Somerville NJ - Lord Memorial Fountain

Entworfen wurde es von der Firma Gordon, Tracy und Swartwout.

Die Lord Memorial Fountain wurde 1910 errichtet, nach einem Entwurf von John Russel Pope.

Somerville NJ - Gedenkstein

Auf dem parkähnlichen Gelände des Courthouses befindet sich auch ein Gedenkstein, zu Ehren der 1917 in Frankreich Gefallenen Soldaten. Eine große Uhr wurde zur Erinnerung an 9/11 aufgestellt. Leider gibt's da kein Foto, da uns der Regen fliehen ließ.

Die benachbarte

First Reformed Dutch Church

Somerville NJ - First Reformed Dutch Church

Somerville NJ - First Reformed Dutch Church

wurde im Jahre 1897 im englisch gotischen Stil erbaut. Die Kirche hat vier wunderschöne Tiffany Glasfenster.

Seit der Renovierung 1985 wird es als Versammlungsraum vom Somerset County Courthouse genutzt. Das spiegelnde Glasgebäude dahinter ist das neue Courthouse.

Unser Weg führt uns noch vorbei an der

Somerville NJ - United Reformed Church

United Reformed Church

Somerville NJ - United Reformed Church

100 W Main Street

Die ehemalige Second Reformed Church wurde 1893-1894 erbaut.

Die eindrucksvolle Kanzel wurde Frelinghuysens gewidmet und war ursprünglich in der First Reformed Church.

Borough Hall + Public Library

Somerville NJ - Borough Hall + Public Library

35 West End Avenue

Das Anwesen wurde 1886 von dem reichen Immobilien Magnat Daniel Robert gekauft. Er wollte dem Gebäude seinen Stempel aufdrücken und ließ es wesentlich umgestalten.

Vorbild war eine Villa in Bridgeport/CT. Das daraus resultierende Herrenhaus in Tudor Gotik mit Türmchen wurde mit üppiger Innenausstattung versehen. Roberts lebte bis 1923 in der Mansion.

Nachdem wir keine Lust mehr haben, vor jedem Schauer zu flüchten, lassen wir die Besichtigung Morristown/NJ ausfallen und fahren zu unserem heutigen Übernachtungsort nach

Wayne - NJ

Im gebuchten Ramada wieder eine extrem herzlich Begrüßung: "Oh You have a freenight" und hielt den Daumen nach oben. Wie gewünscht erhielten wir auch ein Groundfloor-Zimmer.

Wayne NJ - Ramada

Das recht ordentliche Zimmer liegt - wie bei uns fast immer - weit hinten. Es war somit recht ruhig und wir hörten von der Interstate 80 bzw. 295 keinerlei Lärm.

In New Jersey ist nichts mit Golden Corral oder Hometown, nicht mal ein Diners ließ sich finden. Mit meinem verkorksten Magen hatte ich auch keine Lust auf Chinese.

So blieb heute mal wieder Wendys - den vertrage ich wenigstens. Durfte auch eine neue Erfahrung machen, sogar dort gibt's für Senioren 10% Rabatt.

Versteh es wer will..., aber traurig bin ich nicht darüber.

 

zurück zum 18. Tag weiter zum 20. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional