Flagge Oregon Flagge Oregon
10. Tag - Freitag - 1. Juli 2011
Route Redmond OR - Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint OR - Round Butte Dam Overlook OR - Mt. Hood Nat. Forest OR - Gresham b. Portland OR
Wetter 50 F überwiegend sonnig
Meilen 216 km 348
Übernachtung Super 8 $ 74,15
Bemerkung 2QB Suite expedia BRG(84,16-10,01+50$Coupon)
Restaurant China Garden Gresham $ 23,48
Bemerkung o. k.
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Redmond - OR

Es war die dritte Nacht in der Folge mit der Eisenbahn nahe der Unterkunft und wir gewinnen den Eindruck, als fahren im Nordwesten an jeder Ecke Züge.

Nach dem üblichen Morgenritual verlassen wir das "hundefreundliche" Haus und beginnen unsere Tagestour. Nach ca. 20 Minuten legen wir beim

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint

den ersten Stopp ein.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Sign

Peter Skene war ein kanadischer Trapper der die erste Expedition der Hudson Bay Company in diese Region leitete, deshalb ist der Statepark nach ihm benannt.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Blick in den Canyon des Crooked River

Von hier hat man einen herrlichen Ausblick auf die drei Brücken welche den Canyon des Crooked  River überqueren.

Bereits 1902 baute man hier eine enge Straße die sich zum Grund des Canyon's schlängelte und eine Holzbrücke um den Crooked River zu überqueren.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Crooked River High Bridge

Die Crooked River High Bridge, eine Bogenbrücke aus Stahl wurde 1926 als Ersatz für die Holzbrücke gebaut.

Entworfen hatte die 141 m lange Brücke mit einer Spannweite von 100 m der Ingenieur Conde McCullough.

Sie ist heute nur noch für Fußgänger geöffnet und von ihr hat man einen spektakulären Blick in den 100 m tiefen Canyon des Crooked River.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Blick auf Broken Top and the Three Sisters Cascade Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Blick in den Canyon des Crooked River Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Blick in den Canyon des Crooked River Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Oregon Trunk Railroad Bridge

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Rex T. Barber Veterans Memorial Bridge

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Rex T. Barber Veterans Memorial Bridge

Die jetzige 165 m lange vierspurige Autobahn-Brücke (US 97) wurde in den Jahren 1997-2000 erstellt.

Benannt wurde sie nach dem in Culver/OR geborenen Kampfpiloten Rex T. Barber. Dieser war am Abschuß des Flugzeugs vom japanischen Admiral Isoroku Yamamoto im 2. Weltkrieg beteiligt.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Sign Oregon Trunk Railroad Bridge

Die Eisenbahnbrücke der Oregon Trunk Railway überspannt die Schlucht in einer Höhe von 96 Metern.

Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint - Oregon Trunk Railroad Bridge

Errichtet wurde sie von dem Ingenieur Ralph Modjeski in den Jahren 1910-1911 und ist damit die älteste Brücke, die heute noch den Canyon überquert.

Im Hintergrund der Brücke sind der Broken Top und die Three Sisters Cascade zu erkennen.

Wir fahren die US 97 nach Norden bis zum SW Culver Hwy (US 97 Bus) und wollen eigentlich zum Cove Palisades State Park. Aber irgendwie verfransen wir uns, obwohl ich mir heuer für die Routenplanung den neuen Street Atlas zulegte, fand ich die richtige Straße nicht.

Culver OR - Mount Jefferson

Ausgeschildert ist nichts, Strassenschilder teilweise Fehlanzeige, bzw. enden im Nirgendwo ..

So genießen wir einfach die Landschaft mit Blick auf den:
Mount Jefferson, Three Sister, Mount Hood, Three Finger Jack, Broken Top und die Three Sisters Cascade.

Culver OR Three Sister OR Mt. Hood OR Mt. Jefferson OR

bis wir den SW Mountain View Drive erreichen.

Three Finger Jack OR Broken Top and the Three Sisters Cascade OR Middle+North Sister OR South Sister OR

Von da geht dann die SW Riverview Rd. zum

Round Butte Dam Overlook - OR

Round Butte Dam Overlook OR - Sign

Hier sind wir vollkommen alleine. Es steht nur noch ein Wohnmobil da, in dem scheinbar der Herr vom Besucherzentrum lebt. Sichtlich erfreut mal eine Ansprache zu haben begleitet er uns auf Schritt und Tritt und hat viel zu erzählen.

Round Butte Dam Overlook OR

Der Round Butte Overlook Park befindet sich am Rand des Deschutes River Canyon und man hat einen schönen Blick auf den Lake Billy Chinook.

Round Butte Dam Overlook OR

Benannt ist dieser dreiarmige Stausee nach dem Wasco Indianer Billy Chinook, der 1843 dem Entdecker und US-Offizier John C. Fremont als Scout diente.

Round Butte Dam Overlook OR

Gestaut wir der Metolius River auf einer Länge von ca. 17 km, der Deschutes River mit knapp 13 km und der Crooked River mit über 9 Kilometern. Der Stausee erstreckt sich über eine Fläche von 16 qkm.

Round Butte Dam Overlook OR

Der Round Butte Dam ist das größte Wasserkraftwerk welches komplett in Oregon liegt und verfügt über drei 1000-Kilowatt Generatoren.

Die Staumauer hat eine Höhe von 134 Metern und die Dammkrone ist 402m lang und 13 m breit. Das Fundament der Staumauer ist 530 m dick.

entlang der  NW Pelton Dam Road - OR

entlang der  NW Pelton Dam Road - OR

Wir fahren die NW Pelton Dam Road entlang, durch die hügelige und von Schluchten durchzogene Landschaft des Deschulte River's.

Wenn es die Straßenführung erlaubt, halten wir auch mal für einige Fotostopp's an.

entlang der  NW Pelton Dam Road - OR entlang der  NW Pelton Dam Road - OR entlang der  NW Pelton Dam Road - OR entlang der  NW Pelton Dam Road - OR

Dann nehmen wir den NW Warm Springs Highway (Hwy 26) bis wir zum Science Drive (Hwy 35) kommen um im

Mount Hood Nat. Forest - OR

Parkdale OR - Alpaka

den Mount Hood zu umrunden. Vom Highway 35 folgen wir der Straße 281, immer auf der vergeblichen Suche für einen Blick auf den Mount Hood.

Parkdale OR - Alpaka

In Parkdale am Dee Hwy sorgen ein paar Alpaca's für etwas Abwechslung und laden uns zu einem kurzen Aufenthalt ein.

Wir fahren weiter Richtung Dee, nehmen da die Lost Lake Rd. bis zur Forest Rd. #18, welche uns dann zum

Lost Lake

Mount Hood Nat. Forest OR - Lost Lake

führte. Hier hat der NP-Pass keine Gültigkeit und es wird eine Gebühr von $ 7 verlangt. Die freundliche Dame gibt uns einen Plan und erklärt mir, wo wir am Besten parken um einen schönen Blick auf den Berg zu haben, was ja das Hauptanliegen für die Fahrt in den National Forest war.

Mount Hood Nat. Forest OR - Lost Lake

Es herrscht hier recht reger Betrieb, aber nach kurzer Zeit fanden wir dann doch ein Plätzchen. Der erste Weg führte uns erstmal zum stillen Örtchen, welches allerdings das schlimmste war, das ich je in USA aufsuchte.

Mount Hood Nat. Forest OR - Lost Lake

Nun können wir den malerischen Gebirgssee genießen und schauen eine zeitlang den spielenden Kindern zu und warten darauf, daß die Wolken einen schönen Blick auf den schneebedeckten Gipfel des beeindruckenden Mount Hood freigeben.

Mit seinen 3.420 Metern ist er der höchste Berg und gleichzeitig das Wahrzeichen Oregon's.

Mount Hood Nat. Forest OR - Wurzel beim Lost Lake Mount Hood Nat. Forest OR - Wurzel beim Lost Lake Mount Hood Nat. Forest OR - Lost Lake u Mt. Hood Mount Hood Nat. Forest OR - Mount Hood

Anschließend fuhren wir auf die Lolo Pass Road (FR 18) in Richtung Zig Zag. Da kam dann das Highlight. Nach einem Drittel der Strecke ging diese Forststraße in eine unpaved Schlaglochpiste, welche teilweise nur noch einspurig war, über. Zuerst hofften wir, daß sich dies bald bessere, dann die Überlegung umzudrehen...

Zum Glück besserte sich der Straßenzustand im letzten Drittel wieder, so daß wir einigermaßen vernünftig weiterfahren konnten.

Mount Hood Nat. Forest OR - Rhododendron a.d. Lolo Pass Road Mount Hood Nat. Forest OR - Mount Hood Mount Hood Nat. Forest OR - Wildblumen a.d. Lolo Pass Road Mount Hood Nat. Forest OR - Wildblumen a.d. Lolo Pass Road

Gegen 18.45 Uhr erreichten wir unser Endziel in der Gegend von Portland

Gresham - OR

Hier gingen wir erst mal zum Chinesen um unserem durchgeschüttelten Magen etwas Gutes zu tun.

Im Super 8 mußte ich dann erst einmal feststellen, daß im Waschbecken kein Wasser ablief. Also auf zur Rezeption.

Die freundliche Dame kam sofort mit Abflußfrei bewaffnet und versuchte ihr Glück. Beim 1.mal klappte es jedoch nicht und sie meinte wir sollen es etwas einwirken lassen. Sie entschuldigte sich noch vielmals, klagte über das Reinigungspersonal und ließ zur Sicherheit gleich noch eine Pumpe da. Ja, sowas gibts auch in USA - :-) Mit besagter Pumpe konnten wir dann das Problem doch noch lösen.

Wobei ich mich schon öfters fragte wie dort geputzt wird. Bestimmt nicht mit viel Wasser, sonst müßten verstopfte Abflüsse ja bemerkt werden.

Gresham OR - Super 8

Ansonsten war das Zimmer geräumig und in Ordnung. Nachdem es ja eine Suite war gab es eine extra Couch zu den 2 Betten. Kühlschrank, Mikrowelle und Kaffemaschine waren ebenfalls vorhanden.

Zum Schluß mal wieder etwas Papierkrieg erledigt und bei einem Gläschen Wein ließen wir den Tag ausklingen.

 

zurück zum 9. Tag weiter zum 11. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional