Flagge Washington Flagge BC
15. Tag - Mittwoch - 6. Juli 2011
Route Omak WA - Oroville WA - CANADA - Osoyoos BC - Penticton BC - Kelowna BC - Vernon BC - Revelstoke BC
Wetter 73 F überwiegend sonnig, später wird es bis zu 36 Grad, da kommt man schon ins Schwitzen.
Meilen 270 km 435
Übernachtung Sandmann Inn $ 149,92
Bemerkung 2 DBL geb. bei expedia (abz.26,46 BPG + 50 $Coupon)
Restaurant Jade Palace Salmon Arms $ 34,44
Bemerkung grausam
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Omak - WA

Nach dem üblichen Ritual am Morgen geht es gegen 8:30 Uhr los auf den Hwy 97 in Richtung Kanada.

Oroville - WA

Oroville WA - Mural

Oroville ist der letzte Ort in USA vor der Grenze nach Kanada. Ende des 19. Jahrhunderts stieß man im Tal des Lake Osoyoos auf Gold.

Oroville WA - Mural

Die Siedlung auf der amerikanischen Seite des Sees erhielt 1892 den Namen Oro (Gold) und wurde 1909 dann umbenannt.

Oroville WA - Mural

Das Gold zog bis zu zehntausend Einwohner in die Stadt, allerdings nur kurzzeitig weil die Ausbeute nicht so groß war.

Außer ein paar Murals war es recht ruhig in diesem Ort. Es kann aber auch sein, daß so früh außer uns niemand unterwegs war?

British Columbia - Canada

Canada  - Welcome Sign

Am Grenzübergang führt mich der erste Weg zum Duty Free. Da bekomme ich für 57$ tatsächlich 2 Stangen meiner bevorzugten Marke.

Dann reihen wir uns in eine der Spuren zur Grenzabfertigung ein. Versteht sich von selbst, daß es in der von uns gewählten Reihe am langsamsten vorwärts ging.

Endlich beim Inspektor angekommen lief aber alles recht schnell und problemlos ab. Kurze Fragen - woher, wohin, wie lange, Rent a Car und was führen sie ein? Die Quittung vom Duty free vorgelegt (wußte er auf Grund der Autonummer eh), das war es - und wir bekamen den Stempel für 180 Tage Aufenthalt.

Osoyoos - BC

Osoyoos BC - Saunders Memorial Clock

In Osoyoos legen wir dann den ersten Stopp ein. Die Stadt liegt im South Okanagan und Canada's einziger Wüste.

Wegen der kleinen Fläche von knapp 100 Hektar wird es auch oft liebevoll "Pocket Desert" genannt. Hier ist das Gebiet mit dem heißesten Klima und dem wärmsten See in Kanada.

Osoyoos BC - Fountain

Sehr schön angelegt ist der Pioneer Walkway - u. a. mit der Saunders Memorial Clock und der von John Zupan erstellten Fountain.

Entlang der Promenade hat man einen schönen Blick auf den Osoyoos Lake.

Murals

an der Hauswand v. Osoyoos Home Hardware Main St / 85 th

Osoyoos BC - Mural Osoyoos BC - Mural KVR Ketle Valley Railroad Osoyoos BC - Mural Osoyoos BC - Mural

British Columbia Visitor Center

Kreuzung Hwy 97 / Hwy 3

Hier kann man Landkarten, Bücher und diverse Souvenirs kaufen. Geht man durch das moderne Center kommt man zu der schön angelegten Anlage mit der Stahlskulptur "Unity Rider". Diese wurde in Zusammenarbeit von Chief Clarence Louie und Virgil Marchand erstellt.

Osoyoos BC - Skulptur Unity Rider Osoyoos BC - Garten Visitor Center Osoyoos BC - Garten Visitor Center

Weiter geht es bei herrlichem Sonnenschein nach

Oliver - BC

wo wir eigentlich die Okanagan River Bridge suchten.

Oliver BC - Okanagan River mit Pipeline

Wir landeten eher zufällig beim Visitor Center, aber richtig helfen konnte uns dort auch keiner.

Das Personal wollte dort nur ihre Wein-Touren verkaufen. Mag ja interessant sein, aber wir hatten dafür keine Zeit und belassen es mit einem Blick auf den Okanagan River über den hier eine Pipeline geführt wird.

Hwy 97 BC, Canada - Vaseux Lake

Wir fahren auf dem Highway 97 weiter vorbei am Vaseux Lake und legen eine kurze Pause bei den Okanagan Falls ein. Naja, Falls ist vielleicht etwas übertrieben ...

So setzen wir die Tour entlang des Skaha Lake's fort.

Der Scenic-Highway 97 durch das Okanagan Valley ist recht gut ausgebaut, hat allerdings keine Rastplätze und recht wenig Möglichkeiten mal anzuhalten.

Hwy 97 BC, Canada - Vaseux Lake Hwy 97 BC, Canada - Okanagan Falls Hwy 97 BC, Canada - Skaha Lake Hwy 97 BC, Canada - Skaha Lake

Penticton - BC

Der Name Penticton ist von einem Wort des Okanagan Dialekts der Salish Indianer abgeleitet und bedeutet laut Tourismusverband "Platz zum immer Bleiben".

Penticton ist die Heimat der Penticton Lakers (Eishockey), der Penticton Pinnacles (Fußball), sowie der Eishockeymannschaft Penticton Vees.

Penticton Vees Sculpture

Im Kreisverkehr Power Street and Wade Avenue

Penticton BC - Penticton Vees 1955 World Championship Sculpture

Die Penticton Vees 1955 World Championship Sculpture wurde im Jahre 2009 eingeweiht. Die Skulptur wurde geschaffen zu Ehren des Hockeyteams das 1955 die Eishockey-Weltmeisterschaft gegen Russland gewann.

Die 10 m hohe Edelstahl-Skulptur wurde von dem Künstlers Gerhard Moser entworfen.

Sie zeigt fünf Hockey-Spieler die einen Globus mit dem Schriftzug "Penticton Vees Championship 1955" halten. Das Canada Ahorn Blatt Logo thront an der Spitze.

Weiter geht die Reise entlang vom

Okanagan Lake

Hwy 97 BC, Canada - Okanagan Lake

Der tiefblaue Binnensee mit einer Oberfläche von 351 qkm ist ca. 4-5 km breit und 135 km lang. Er schlängelt sich durch das Okanagan Becken bis er in den gleichnamigen Fluß übergeht.

Der Okanagan River fließt dann durch den Skaha Lake, Okanagan Falls und Osoyoos Lake nach USA (wo er dann Okanogan River heißt) und dort im Columbia River mündet.

Dann erreichen wir die größte Stadt am Ufer des Okanagan Lake's

Kelowna - BC

Kelowna ist eigentlich ein Indianerwort und heißt Grizzlybär, dabei gibt es in den umliegenden Wäldern gar keine Grizzly's, sondern nur Braunbären.

Die 3. größte Stadt in British Columbia wurde bereits 1859 von Missionaren besiedelt. Mit 600 Einwohnern wurde Kelowna 1905 zur Stadt erhoben und die Hauptstraße Bernard Avenue veränderte rasch ihr Gesicht. Es entstanden aus Stein gebaute Häuser und die alten Holzgebäude wurden abgerissen.

Wir haben Glück und finden gleich einen Parkplatz mit Parkuhr, die noch reichlich gefüllt ist. Da wir den ersten Tag in Kanada sind, haben wir nämlich noch keine passenden Münzen.

Dann spazieren wir mal los in Richtung Yachthafen. Wir kommen vorbei an der

WAC Bennett Clock

Queensway Ave & Pandosy St

Kelowna BC - WAC Bennett Clock

Der Kelowna Bürger William Andrew Cecil Bennett war British Columbia's am längsten dienender Premier. Die 20 Türme sind für seine 20 Amtsjahre und die 7 Stufen an jeder Seite der Uhr repräsentieren seine Amtszeit.

Täglich kann man den Klängen der über 10,5 m hohen Spieluhr lauschen. Die Uhr hat einen Durchmesser von ca. 1,80 m.

Das Memorial wurde 1981 im Beisein seiner Witwe und seinen Kindern eingeweiht.

Running Man

Queensway Transit Station

Kelowna BC - Running Man

Die 5 Meter hohe Skulptur der Künstlerin Marion Lea Jamieson wurde 2002 installiert. Bei dem 4500 kg schweren Kunstwerk wurde neben Stahl auch Gußharz verarbeitet.

Die Künstlerin sagte dazu: "Die Skulptur ist eine Kritik über unsere natürliche Neigung Dinge haben zu wollen, und wie Wohlstand das Maß für unserer Werte geworden ist".

Wir erreichen den Waterfront Park und schlendern an der Promenade entlang.

M. V. Fintry Queen

Kelowna BC - M.V. Fintry Queen

Der schöne Schaufelraddampfer war einst der Stolz auf dem Okanagan Lake. Ursprünglich tat die Fintry Queen von 1948-1958 zwischen Kelowna und Westbank als Auto- und Passagierfähre ihren Dienst, bis 1958 eine schwimmende Brücke gebaut wurde.

Kelowna BC - M.V. Fintry Queen

Dann diente es als Unterhaltungsschiff. Das weitere Schicksal hängt derzeit in der Luft, da an die Stadt keine Miete gezahlt wurde und Insolvenz angemeldet wurde.

Man kann aber mit anderen Schiffen Ausflugsfahrten unternehmen.

Spirit of Sail

Bernard/Waterfront

Kelowna BC - Spirit of Sail

Die 1978 erstellte Fiberglas-Skulptur des Bildhauers Robert Dow Reid ist 12 Meter hoch und wiegt 1820 Kg.

Kelowna BC - hier spiegelt sich die Skulptur Spirit of Sail

Das Segel ist zwischenzeitlich zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden und spiegelt sich auch recht schön in der gegenüberliegenden Häuserfront mit der schönen Dachterrasse.

Primal Instinct

1546 Pandosy St

Kelowna BC - Dragoon

Auf dem Rückweg zu unserem Auto kommen wir noch an dem Primal Instinct Tatoo-Studio vorbei, auf dessen Dach ein riesiger Drache ist.

Ob der wohl darüber wacht, daß alles richtig läuft?

Zum Schluß geht es noch zum City Park, um die neue

William R. Bennett Bridge

zu fotografieren.

Kelowna BC - William R. Bennett Bridge

Diese fünfspurige Ponton Brücke wurde am 25. Mai 2008 eröffnet und verbindet Kelowna mit Kelowna West.

Sie ersetzte die alte schwimmende Okanagan Lake Bridge aus dem Jahre 1958 welche den Verkehr nicht mehr bewältigen konnte.

Kelowna BC - William R. Bennett Bridge

Die Fahrbahnen werden von 9 Pontons aus Beton getragen, die 25 m breit und 60 bis 90 m lang sind. Für die Schifffahrt auf dem See gibt es einen Durchlass mit einer Spannweite von 44 m und einer Höhe von 18 m. Benannt wurde sie nach dem ehemaligen Premier William R. Bennett.

Hwy 97 BC - Ellison Lake

Wir setzen unsere Fahrt durch die von Obst- und Weinplantagen geprägte Landschaft des Okanagan Valley auf dem Science Hwy 97 fort.

Hwy 97 BC - Ellison Lake

Kurz nach dem Kelowna International Airport kommt der Ellison Lake, wo wir nochmals einen Fotostopp einlegen.

Dann geht es nonstop weiter, vorbei am Wood Lake und Kalamaika Lake nach

Vernon - BC

Die ursprüngliche Siedlung Centreville wurde am 1. November 1887 zu Ehren von Forbes Vernon, einem Mitglied des Provincial Parliament umbenannt.

Vernon wurde 1892 zur Stadt erhoben und ist stolz darauf die Heimat der Okanagan Indian Band, eine der sieben Indianerstämme der Okanagan Nation, zu sein. Die Geschichte des Stammes geht Jahrhunderte zurück in die Zeit vor der Ankunft der europäischen Siedler. Daher nimmt die indianische Geschichte und Kultur auch einen wichtigen Platz in der Gemeinde ein.

Heute hat die älteste Stadt im Okanagan Valley ungefähr 36.000 Einwohner.

Visitor Center

701 Hwy 97 South

Wer länger Zeit hat, für den ist das Visitor Center ein guter Anlaufpunkt. Es ist im renovierten Watson House untergebracht, verfügt über RV-Parkplätze, Picknicktische und Internet-Access.

Auf Nachfrage gibt es auch einen "Free Downtown Parking Pass für Visitors". Wir hatten aber auch ohne diesen Pass keine großen Probleme jeweils ein freies Plätzchen zu finden.

Wir beginnen mittlerweile 36 Grad unsere Stadtbesichtigung beim

Polson Park

Kreuzung Hwy 6 and Hwy 97

Der 13,5 ha große Stadtpark wurde 1908 angelegt, nachdem Samuel Polson der Stadt einen großen Teil des heutigen Grundstücks spendete.

Vernon BC - Polson Park, Flowers Clock

Die Highlight des Parks sind neben dem Japanese Garden und dem Rose Garden die Floral Clock. Die Blumenuhr gibt es seit 1958 und täglich wird das Datum geändert.

In dem Park befindet sich auch das Okanagan Science Centre. Es gibt neben Kinderspielplätzen, Wanderwegen u. a. auch einen Wasserpark.

St. James Church

2607 27 Street

Vernon BC - St. James Church

Die katholische Kirche wurde 1908-1910 am East Hill im gotischen Revival für $ 14.000 erbaut. Sie hat eine Länge von 28 m, eine Breite von 13,4 m und einen 30,5 m hohen Kirchturm.

O'Keefe ein wohlhabender Rancher und der größte Grundbesitzer im Okanagan Tal spendete 1907 das Grundstück, als die 1896 erbaute Holzkirche zu klein wurde. Der aus Australien immigrierte Architekt James Barnet (1865-1932) entwarf das Kirchengebäude.

In dieser Kirche sind auch die Knights of Columbus beheimatet. Das ist die weltweit größte kath. brüderliche Vereinigung und wurde 1882 in USA gegründet.

Courthouse

27St/30 Ave

Vernon BC - Court House

Das Gebäude wurde 1911 in 3jähriger Bauzeit von dem Architekten Thomas Hooper aus Vancouver für $ 198.876 errichtet.

Der weiße Granitstein stammt vom Inkster/Russel Steinbruch südlich des Ellison Parks am Okanagan Lake.

gegenüber befindet sich der

Justice Park

Vernon BC - Justice Park

Der kleine Park mit dem interessanten Wasserfall wurde 1970 angelegt. Die Bäume sind in der Zwischenzeit entsprechend hochgewachsen, so ist es nicht mehr möglich das Courthouse im Hintergrund mit aufs Bild zu bekommen.

Hier findet man aber mitten in der Downtown ein ruhiges, schattiges Plätzchen wo man mal ein bißchen rasten kann.

Vernon BC - Justice Park Vernon BC - Justice Park Vernon BC - Justice Park Vernon BC - Justice Park

Historic Downtown - Murals

Eine Map für die selfguided Mural-Tour erhält man auch im o. g. Visitor Center.

An den Hausfassaden in der Downtown befinden sich jede Menge Murals die sich mit der Historie, Kultur und Folklore der Stadt beschäftigen. Alle Murals wurden nach original Fotografien erstellt. Als Mural-Liebhaber genau das Richtige für uns.

Indian Motocycle - City of Vernon - Office of the Daily News - Vernon's Steam Laundry

Vernon BC - Mural Indian Motocycle Vernon BC - Mural City of Vernon Vernon BC - Mural Office of the Daily News Vernon BC - Mural Vernon's Steam Laundry

Creamery Truck - Museum without Walls - Fisher Family - Captain Shorts and the Crew of the S. S. Penticton

Vernon BC - Mural Creamery Truck Vernon BC - Mural Museum without Walls Vernon BC - Mural Fisher Family Vernon BC - Mural Captain Shorts and the Crew of the S.S. Pentiction

Cowboys

3213 30 th Ave

Vernon BC - Mural Cowboys

Vernon BC - Mural Cowboys

In den Jahren von 1860 bis 1890 kamen junge Männer aus der ganzen Welt ins Valley, um den Traum des Cowboys zu erleben.

Es war die Zeit der großen Rinder Ranchern. Die besten Riders und Ropers waren die Okanagan First Nation's.

Okanagan Indian Band

3129 31 st Ave

Vernon BC - Mural Okanagan Indian Band

In diesem Wandbild wird die reiche Kultur der Okanagan First Nation dargestellt.

Der Adler, Wolf und der legendäre Geist des Sees werden gezeigt mit dem versierten Rodeoreiter Tommy Gregoire und Chief Pierre Louis mit seiner Frau Catherine.

Cenotaph Park

Vernon BC - Cenotaph Park

31st Ave & 30th Street

Vernon BC - Mural in Memory

Errichtet wurde das Denkmal zum Gedenken an die lokalen Soldaten die während des 1. Weltkrieges für das British Empire ihr Leben verloren.

Auf Gedenkplatten sind die einzelnen Namen geprägt.

Für die Gefallenen im 2. Weltkrieg, sowie im Korea Krieg wurden weitere Platten hinzugefügt.

Rund um den Platz sind Murals zum Thema Militär und Kriegszeiten.

Vernon BC - Mural in Memory Vernon BC - Mural in Memory Vernon BC - Mural in Memory Vernon BC - Mural in Memory

Shuswap and Okanagan Railway

2899 29 th Street

Vernon BC - Mural Shuswap and Okanagan Railway

Die Shuswap und Okanagan Railway war ein Teil der CPR - Canadian Pacific Railway. 1890 begann der Bau in Salmon Arm, erreichte Vernon in 1891 und Okanagan Landing in 1892. Von da ging dann die Beförderung mit einem Raddampfer-Service nach Penticton.

Der Nickname von S&O war Molasses Limited, weil einige Leute meinten, daß sie die gleiche Reise schneller zu Fuß gemacht hätten.

Frank S. Reynolds' Warehouse

3103 30 th Street

Vernon BC - Mural Frank S. Reynolds' Warehouse

Frank Reynold war bekannt als der Mann der Maschinen. Er besaß Landmaschinen und Beförderungsfahrzeuge.

Das Wandbild stellt Frank's Personal mit einem Auto der Vernon Auto Company vor seinem Geschäft von 1905-1912 in der 30. Avenue dar.

Vernon Fire Brigade

3002 32 nd Ave

Vernon BC - Mural Vernon Fire Brigade

Hier soll darauf hingewiesen werden wie wichtig eine gute Ausstattung der Feuerwehr ist.

Vernon BC - Mural Vernon Fire Brigade

Die erste Feuerwehr hatte nur Leder-Kübel um Brände damit zu bekämpfen.

Von den Versicherungsgesellschaften aufgefordert, kaufte die Brigade einen handbetriebenen Motor mit nur einer Handpumpe.

Auf dem Mural wird die später aktualisierte elektrische Maschine dargestellt.

Direkt gegenüber befindet sich das

Vernon Museum and Archives

3009 32 Ave - Eintritt frei

Vernon BC - Museum and Archives

In diesem Museum kann man auf 6000 square ft mit einer große Kollektion von Bildern, Möbeln, Glas und Keramik und sonstigen Artefakten die 200 Jahre Geschichte der Region erkunden.

Caetani Family

3105 31 Street

Vernon BC - Mural Caetani Family

Sveva Caetani wurde 1917 in Rom als Tochter einer der ältesten und berühmtesten Familien geboren. 1921 immigrierte die Family nach Kanada und lebte in Vernon.

Nach dem Tod des Vaters wurde sie von ihrer Mutter 25 Jahre im Haus gefangen gehalten.

1978 begann sie ihre Meisterwerke von 56 großen hellen Aquarellen zu malen, welche die Geschichte ihres Lebens erzählen.

Sie vermachte nach ihrem Tod 1994 das Caetani Haus und das Grundstück der Stadt, mit dem Wunsch es für künstlerische Arbeiten aller Art einzusetzen.

Multiculturalism  - Geisha - Empress Theatre - Sovereign Lake

Vernon BC - Mural Multiculturalism  Vernon BC - Mural Geisha Vernon BC - Mural Empress Theatre Vernon BC - Mural Sovereign Lake

Dann brechen wir auf nach

Salmon Arm - BC

Dort gehen wir erstmal zum Dinner. Doch das Buffet im Jade Restaurant war einfach nur grausam. Außer der Suppe war das Essen durchwegs kalt. Ein freundlicher Hinweis beim Personal brachte außer der schnippischen Antwort - ist eben Buffet - nichts. Ich aß also nur Suppe - war wohl die Teuerste auf meiner Reise.

Dann fahren wir vorbei am Shuswap Lake, über Secamous und Malakwa nach

Revelstoke - BC

Hier übernachten wir im Sandman Inn. Das Zimmer war einfach aber sauber, wobei es den eigentlichen Preis von 150 USD ohne Frühstück nicht wert ist. Da ich aber aufgrund der Best Rate Garantie 26 Dollar erstattet und einen 50 $ Gutschein bekam, war es o. k.

Ein Problem bereitete uns heute das Mietauto. Zuerst mußten wir feststellen, daß der rechte Blinker nicht mehr geht - kurze Zeit später fiel dann auch noch der linke Blinker aus. Es ist aber weit und breit keine Autowerkstatt zu sehen.

In Vernon wies uns dann ein Autofahrer daraufhin, daß die Bremsleuchten auch nicht mehr leuchten.

Schitt ... ob wir es mit der noch funktionierenden Bremsleuchte in der Heckscheibe bis zur nächsten Alamo Station in Calgary schaffen?

Wir gönnen uns noch einen Schlummertrunk und warten darauf was der nächste Tag bringt.

 

zurück zum 14. Tag weiter zum 16. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional