Flagge Alberta Flagge Alberta
18. Tag - Samstag - 9.Juli 2011
Route Calgary AB - Lac de Arcs AB - Banff AB - Dead Man's Flats AB - Canmore AB
Wetter 65 F bewölkt, kalt und stürmisch, bei Banff wird es dann etwas wärmer
Meilen 130 km 210
Übernachtung Radisson Canmore $ 90,07
Bemerkung 2 QB direkt bei Radisson m. Code gebucht - keine Klima im Zimmer!
Restaurant Spaghetti Factory Banff
$ 42,00
Bemerkung recht lecker
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Calgary - AB

Nach dem wir all unsere sieben Sachen zusammen gepackt haben befördern wir unser gesamtes Gepäck wieder in's Auto. War gar nicht so einfach - nicht nur daß es von oben recht feucht war, es war auch recht stürmisch und teilweise hatte ich zu tun mich auf den Beinen zu halten.

Beim Check-out habe ich dann auf meiner Rechnung Kosten für die Wäscherei darauf stehen. Kurze Erklärung, daß es nicht unser Hemd war und ich das 3mal an die Rezeption zurückbrachte. Dann hat man es endlich kapiert - das Hemd kommt in den Lost & Found Fundus und meine Rechnung wird neu geschrieben.

Dann brechen wir auf um die Stadt zu besichtigen. Wegen dem schlechten Wetter werden wir uns allerdings auf die mit Auto erreichbaren Dinge beschränken.

Chinese Cultural Centre

Chinatown, 197 1 st Street SW

Calgary AB - Chinese Cultural Centre

Die 6-stöckige Great Cultural Hall wurde dem Temple of Heaven in Beijing nachempfunden.

Das Kulturzentrum ist ein Museum mit unschätzbaren Artefakten und keramischen Kunstgegenständen.

Außerdem gibt es dort auch ein chinesisches Restaurant, sowie einen Shop für Kunstgegenstände.

The Bow

6th Avenue S zw. Centre Street und 1st Street E

Calgary AB - The Bow

Mit 58 Stockwerken und einer Höhe von 236 Metern ist es das neueste Hochhaus von Calgary, sowie das derzeit Höchste. Das Bürogebäude ist der Hauptsitz der EnCana Corporation und wird auch Encana-Building genannt.

Der Energie-Konzern fördert und verkauft Erdöl und Erdgas und entstand aus der Fusion von Pan Canadian Energy und Alberta Energy. Der Name steht für En-Energy, Can-Canada und a-Alberta.

Calgary Tower

9 Ave SW

Calgary AB - Calgary Tower

Der 1968 fertiggestellte Fernsehturm mit einer Höhe von 191 Metern ist heute nur noch das 6.höchste Gebäude der Stadt.

2005 wurde auf einem Teil der Aussichtsplattform mit einem Glasboden ergänzt, von dem man einen noch besseren Blick auf die Stadt haben soll.

Im Erdgeschoß befindet sich auch das Calgary Visitor Center, bei dem man alle möglichen Informationen für die Stadt erhält.

Es gibt auch ein Drehrestaurant in dem sich die spektakuläre Aussicht beim Essen in 155 m Höhe genießen läßt. Dann entfällt die Gebühr für den Lift von ca. CAD 15 p.P.

Die Auffahrt lohnt sich natürlich nur bei entsprechendem Wetter.

St. Mary's Cathedral

219 18th Ave SW

Der vollständige Name ist Cathedral of the Immaculate Conception of the Blessed Virgin Mary (Kathedrale der unbefleckten Empfängnis der Heiligen Jungfrau Maria).

Calgary AB - Rouleauville Square

Die ursprüngliche katholische Mission mit der 1889 erbauten Sandsteinkirche hieß Notre-Dame-de-la-Paix da die Bewohner im Missions District des ehemaligen Dorfes Rouleauville überwiegend französisch-sprechend war.

Calgary AB - St. Mary's Cathedral

Als später die Mehrheit der Bevölkerung englisch sprach wurde sie im Jahre 1907 in St. Mary's umbenannt und von Calgary eingemeindet.

1912 wurde von Papst Pius X die Diözese von Calgary gegründet und die St. Mary's Cathedral wurde Sitz des Bischofs.

1955 wurde die Sandstein-Kathedrale abgerissen und der Grundstein für den neuen Dom gelegt, der am 11. Dezember 1957 offiziell eingeweiht wurde. Über dem Haupteingang ist die Statue der Jungfrau Maria mit Kind, entworfen vom Bildhauer Luke Lindoe. Die Glasfenster der Fa. Mayer aus München konnten wir leider nicht bewundern, da das Gotteshaus geschlossen war.

Calgary AB - Boardwalk Mural

Boardwalk Mural

17 Ave SW / 1st St SW

Als Liebhaber von Murals, fällt mir unterwegs noch dieses Mural an der Hauswand vom Boardwalk Property Management auf.

Grace Presbyterian Church

1009 15 Avenue SW

Calgary AB - Grace Presbyterian Church

Das im gotischen Stil errichtete Gotteshaus wurde offiziell am 27. Juli 1913 eröffnet und von Reverend William Patterson eingeweiht.

Calgary AB - Grace Presbyterian Church

Der Kirchturm und Keller waren zu dieser Zeit noch nicht vorhanden.

Im Jahr 1939 wurden Fonds von der Familie Gunn für den Bau des Kirchturms gespendet.

Er wurde im Gedenken an Dr. Gunn für seine unermüdliche Arbeit und finanzielle Beteiligung an der Kirche als Gunn Memorial Tower gewidmet.

First Baptist Church

1311 4 Street SW

Calgary AB - First Baptist Church

Am 12. Mai 1912 erfolgte die Grundsteinlegung der First Baptist Church durch den weltweit führenden Baptisten Dr. John Clifford.

Die Glasfenster wurden aus Deutschland importiert.

Die offizielle Einweihung der Kirche mit dem 38 Meter hohen Turm fand am Sonntag dem 12. Mai 1912 mit den damals 450 Mitglieder, wovon 90 non-residents waren, statt.

Central Memorial Park

1221 2 St SW

Der 18.900 qm große gepflegte Park wurde 1889 im viktorianischen Stil entworfen und ist der älteste Park in Calgary. An der Straßenecke befindet sich die Einlegearbeit des 1. Bildes.

Das Second Boer War Monument ist eine Hommage für die kanadischen Truppen, welche im Burenkrieg für Großbritannien kämpften. Deshalb ist nur die Jahreszahl 1899-1902 im Podest zu finden.

Auf dem Sockel steht die Reiterstatue von Colonel R.L. Boyle.

Calgary AB - Central Memorial Park Calgary AB - Central Memorial Park, Boer War Monument Calgary AB - Central Memorial Park, Cenotaph, Eternal Flame Calgary AB - Central Memorial Park Calgary AB - Central Memorial Park

Der Cenotaph wurde errichtet für die Gefallenen der beiden Weltkriege. Hier finden die Feierlichkeiten am Remembrance Day (im Nov.) mit den Calgary Highlanders und die traditionelle Kranzniederlegung statt. Davor befindet sich die Eternal Flame(ewige Flamme).

Calgary AB - Central Memorial Park Calgary AB - Central Memorial Park Calgary AB - Central Memorial Park Calgary AB - vom Central Memorial Park

Der Park ist wirklich sehr schön angelegt, allerdings gibt es hier, wie in ganz Calgary, extrem viele Obdachlose für die allem Anschein nach hier noch weniger getan wird als in USA.

Memorial Park Library

1221 2nd St SW

Calgary AB - Memorial Park Library

Die Calgary Public Library wurde 1908 gegründet. RB Bennett, späterer Premierminister von Kanada, war einer der fünf in den Vorstand berufenen Personen.

1912 konnte die erste öffentliche Bibliothek, dank einer großzügigen Spende des amerikanischen Industriellen Andrew Carnegie eröffnet werden. Das Gebäude aus Sandstein ist die Kopie einer Bücherei in Attleboro, Massachusetts und wurde von dem Bostoner Architekten McLean & Wright entworfen.

1924 wurde das First War Memorial durch den Imperial Order of the Doughters of the Empire errichtet. Der Park im viktorianischen Stil rund um die Library wurde 1929 angelegt und ist den verstorbenen Soldaten des ersten Weltkriegs gewidmet.

Counting Crows

Calgary AB - Counting Crows

4 ST SW / 13 Ave SW

Die Skulptur "Counting Crows" aus Metall und Keramik wurde von der Künstlerin Evelyn Grant geschaffen.

Sie versinnbildlicht damit einen traditionellen englischen Abzählreim, bei dem die Fähigkeit der Krähe in die Zukunft zu sehen zum Ausdruck gebracht wird.

Haultain School

225 13 Ave SW

Calgary AB - Haultain School

10 Jahre nachdem die Canadian Pacific Railway Calgary erreicht hatte wurde im Jahre 1893 mit dem Bau der South Ward Schule im Richardson romanischen Stil begonnen. Es war Calgary's erste aus Sandstein errichtete Schule und hatte für diese Zeit unüblich auch noch Strom und fließendes Wasser.

1910 wurde der Name zu Ehren an Sir Frederick Haultain, President of the Executive Council (Premier) geändert.

Beaulieu / Lougheed House

707 13th Ave SW

Calgary AB - Beaulieu / Lougheed House

Beaulieu ist eine der ältesten erhaltenen Mansion's in Kanada. Senator James Lougheed und seine Frau Isabelle zogen mit ihren sechs Kindern und dem Personal im Jahre 1891 in das von dem Ottawa Architekten James R. Bowes entworfene Herrenhaus aus Sandstein. 1907 wurde das Herrenhaus vergrößert.

Calgary AB - Beaulieu / Lougheed House

Die Villa mit dem terrassenförmig angelegten Garten, welcher von Balustraden gesäumt ist, war das Zentrum von Calgary's politischer und sozialer Szene.

Heute kann man im wieder hergestellten Garten flanieren oder im Erdgeschoss in Isabella’s Restaurant einen Lunch einnehmen.

Western Canadian Place

707 8 Avenue SW

Calgary AB - Western Canadian Place

Der moderne Bürokomplex besteht aus zwei Türmen und wurde im Jahre 1983 fertiggestellt. Mit 41 Etagen erreicht der North Tower eine Höhe von 164 Metern. Der South Tower hat 31 Stockwerke und eine Höhe von 128 m.

Es wird genutzt als Hauptquartier der Husky Energy und als Niederlassung der amerikanischen Apache Corporation.

Mewata Armoury

Calgary AB - Mewata Armoury

801 11 ST SW

Calgary AB - Mewata Armoury

Das Zeughaus der Canadian Forces wurde zwischen 1915 und 1918 im Tudor/neugotischen Stil erbaut.

Mit den vier quadratischen Ecktürmen, den Strebepfeilern und der mit Zinnen versehenen Dachlinie wirkt es wie eine mittelalterliche Burg.

Es ist heute die Heimat von diversen Kadetten-Einheiten, vor allem der Calgary Highlanders und dem King's Own Calgary Regiment.

Dann verlassen wir Calgary und fahren den Trans Canada Highway in Richtung Banff. Sogar die Wolkendecke lichtet sich und macht den wunderbaren Blick auf die Bergwelt frei.

Trans Canada Hwy AB - v. Calgary Richtung Lac de Arcs Trans Canada Hwy AB - v. Calgary Richtung Lac de Arcs Trans Canada Hwy AB - v. Calgary Richtung Lac de Arcs Trans Canada Hwy AB - v. Calgary Richtung Lac de Arcs

Der Highway führt durch den Bow Valley Provincial Park. Beim

Lac de Arcs - AB

legen wir eine kleine Pause ein, um das beeindruckende Panorama zu genießen. Inmitten des Sees ist eine kleine Insel mit einer Bank, auf der die Wassersportler eine Pause einlegen können.

Seebe AB - Mt.Laurie auch genannt Mt. Yamnuska Trans Canada Hwy AB - Lac de Arcs Lac de Arcs AB  - Exshaw Mountain (links dahinter Grotto Mountain) Trans Canada Hwy AB - kleine Insel im Lac de Arcs

Kurz danach kommt

Dead Man's Flats - AB

Dead Man's Flats AB - Windmill

Dead Man's Flats AB - Mural am Big Horn Motel

Über die Entstehung des Ortsnamens gibt es verschiedene Geschichten, von denen jedoch keine bewiesen ist.

Heute bezeichnet man sich als Tor des Bow Valley Corridor's am Fuße des
Mount Lougheed und dem Windtower Mountain.

Dann erreichen wir

Canmore - AB

Da wir hier im Radisson unsere Übernachtung gebucht haben, wollten wir gleich einchecken. Leider waren die Zimmer noch nicht fertig, so fahren wir weiter nach

Banff - AB

Banff AB - Sign

Der ehemalige Direktor der Canadian Pacific Railway Lord Stephen benannte 1884 die heute größte Stadt im Banff Nationalpark nach seiner schottischen Geburtsstadt.

Banff liegt etwa 1200 m über dem Meeresspiegel und ist von gewaltigen Gletscherfeldern, bezaubernden Bergseen und den majestätisch anmutenden Gipfeln der Rocky Mountains umgeben.

Cave and Basin National Historic Site

Banff AB - Cave and Basin National Historic Site

Hier am Fuß des Sulphur Mountain begann die Geschichte des ersten kanadischen Nationalparks.

Hier bekommt man einen Einblick in die Höhle, den inneren Pool und eine Rekonstruktion des Badehauses von 1887.

Upper Hot Springs

Banff AB - Upper Hot Springs

Seit Jahrhunderten gelten die Hot Springs für die Ureinwohner als heiliges Wasser. Die Thermalquellen wurden 1882 von den Arbeitern der Pacific Railway entdeckt.

Im Freien kann man ein Thermalbad bei einer Wassertemperatur von ungefähr 39 Grad mit fantastischem Blick auf die Berglandschaft genießen.

Banff AB - Bow River Falls

Anschließend sehen wir uns noch den

Bow River Falls

an, bevor wir dann das

Banff Springs Hotel

erreichen.

Banff AB - Banff Springs Hotel

Das heute von der Fairmount Hotel Gruppe geführte Hotel war ursprünglich ein Eisenbahnhotel der Canadian Pacific Railway.

Das Luxushotel inmitten der Rocky Mountains wurde im Jahre 1928 erbaut, nachdem das ehemalige in 1887 aus Holz gebaute Hotel 1926 den Flammen zum Opfer fiel.

Banff AB - Banff Springs Hotel Banff AB - Banff Springs Hotel, Kutsche Banff AB - Banff Springs Hotel Banff AB - Banff Springs Hotel, Wandteppich

Ich war von diesem Hotel das einen an eine schottische Burg erinnert schon bei unserem Besuch 1996 sehr begeistert. Nachdem es im Freien recht frisch ist, sehen wir uns das geschmackvoll eingerichtete Haus dann lieber von innen ausgiebig an.

Banff AB - Banff Springs Hotel, William Cornelius Van Horne Banff AB - Banff Springs Hotel Banff AB - Banff Springs Hotel, Royal Canadian Mounted Police Banff AB - Banff Springs Hotel,  Dudelsackspieler Banff AB - Banff Springs Hotel

Banff AB - Banff Springs Hotel, Wandteppich Banff AB - Banff Springs Hotel, Standuhr Banff AB - Banff Springs Hotel, Bison Banff AB - Banff Springs Hotel, Bison Banff AB - Banff Springs Hotel, Bison

Banff AB - Banff Springs Hotel, Wandbild im Hotelflur Banff AB - Banff Springs Hotel, Wandbild im Hotelflur Banff AB - Banff Springs Hotel, Wandbild im Hotelflur Banff AB - Banff Springs Hotel Banff AB - Banff Springs Hotel

Wie in solch großen, exklusiven Häusern üblich gibt es auch zahlreiche Geschäfte. Aber unsere Ausgaben hielten sich in Grenzen, da sich wohl mein Geschmack nicht mit meinen Budget einigen konnte.

Banff AB - Banff Springs Hotel, Medieval Hallway Banff AB - Banff Springs Hotel, Fenster Banquet-Hall Banff AB - Banff Springs Hotel, Fenster Banquet-Hall Banff AB - Banff Springs Hotel

Es wird Zeit zum Dinner, das wir heute in der Spaghetti Factory in der Downtown von Banff einnehmen. Es war ausgesprochen gut und der Service trotz Hochbetrieb flink und sehr freundlich.

Satt und zufrieden fahren wir nach

Canmore - AB

zurück, denn nun werden wir ja einchecken können.

Canmore AB - Ha Ling Peak, Ausblick vom Radisson Hotel

Hier werde ich das erstemal wegen des Promo-Code "best friend" angesprochen, obwohl bei den Bedingungen von keinem Nachweis die Rede ist.

Aus Foren wußte ich, daß dies in seltenen Fällen vorkommt und lies halt meinen Schwiegersohn im Konzern arbeiten. Dann war es o. k. und wir bekamen unsere Zimmerschlüssel.

Das Zimmer mit 2 Queen Betten war recht ordentlich. Wir hatten zwar direkt unter unserem Fenster das Dach mit den Abzügen von irgendwas? Klimaanlage kann es nicht gewesen sein, denn die ist zu unserer Überraschung in diesem Haus nicht vorhanden, was bei einem offiziellen Preis von CAD 298 (ohne Frühstück) an diesem Tag doch recht ungewöhnlich ist.

Canmore AB - Ausblick vom Radisson Hotel

Auf Nachfrage bekommt man in der Rezeption einen kleinen Ventilator. Wir genießen noch ein Gläschen Wein mit Blick auf die Canadian Rocky Mountains und hoffen, daß morgen wieder die Sonne scheint und es etwas wärmer wird, da sich bei uns bereits Erkältungsanzeichen bemerkbar machen.

 

zurück zum 17. Tag weiter zum 19. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional