Flagge British Columbia Flagge British Columbia
20. Tag - Montag - 11. Juli 2011
Route Valemount BC - Avola BC - Vavenby BC - Clearwater BC - Wells Gray Provincial Park BC - Kamloops BC
Wetter durchwachsen, 62 F
Meilen 290 km 466
Übernachtung Thriftlodge $ 99,36
Bemerkung 2 DBL (gebucht expedia, 1 Coupon 50$ erhalten)
Restaurant Lotos Kamloops $ 32,54
Bemerkung gut und heiß, vielleicht weil anschließend ein Bus kam?
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Valemount - BC

Valemount - BC

Nach dem Frühstück erfahren wir, daß die Straße geräumt ist. Glück gehabt!

Albreda Glacier BC - vom Hwy 5

So starten wir mit etwas Verspätung kurz nach 9 Uhr auf dem Southern Yellowhead Higway (Hwy 5) in Richtung Kamloops.

Vom Highway aus haben wir einen herrlichen Blick auf den Albreda Glacier.

Einen kurzen Stopp legen wir in

Avola - BC

Avola BC - Werbeschild

ein. Die Gemeinde Avola ist winzig. Aber es soll dort recht urige Cafes geben und etwas zwischen die Rippen wäre nicht schlecht.

in Avola BC

Aber ausser dem einladenden Schild und alten Schrottautos finden wir nichts, bzw. hat geschlossen.

Am Highway kommt dann ein ordentlich angelegter Rastplatz mit Tischen, Bänken und Blick auf den

Thompson River - BC

Rastplatz Hwy 5 - Thompson River

Der Zufluß des Fraser Rivers wurde nach David Thompson benannt, der als erster den Columbia River auf seiner ganzen Länge erforschte.

Hwy 5 BC - Mad River

Aber kaum haben wir etwas Obst aus dem Auto geholt, werden die lieben kleinen Tierchen ungemütlich und vertreiben uns.

Hwy 5 BC - Kühe

Auf der Weiterfahrt führt der Highway kurz nach McMurphy über den Mad River, der sich mit dem North Tompson River vereint.

Stadtkinder bleiben auch mal für ganz normale Kühe stehen - oder ist es das Knurren in der Magengegend?

In dem kleinen Ort

Vavenby - BC

machen wir einen kleinen Abstecher über die Vavenby Bridge. Die einspurige Holzbrücke führt über den North Tompson River. Das Llama läßt sich allem Anschein nach auch durch nichts aus der Ruhe bringen.

Kurz danach haben wir von der nächsten Brücke einen Blick auf Birch Island,

Hwy 5 BC - Kühe Vavenby BC - einspurige Holzbrücke Vavenby BC - Llama Birch Island - zw. Vavenby u Clearwater BC

bevor wir auf dem Southern Yellowhead Highway nach weiteren 20 Minuten

Clearwater - BC

- bei leichtem Nieselregen - erreichen.

Clearwater BC - Visitor Center

Die kleine Gemeinde ist eine der jüngsten in British Columbia, sie wurde erst 2007 gegründet und ist das Tor zum Wells Gray Provinicial Park.

Clearwater BC - Visitor Center

Der Elch ist das Maskottchen von Clearwater und steht direkt neben der sehr freundlichen Tourist Information.

Mit Kartenmaterial versorgt machten wir uns auf den Weg, der uns zuerst durch den

Spahat Creek Provincial Park - BC

führt, der dem Wells Gray Provinicial Park vorgelagert ist. Der Eintritt in beide Parks ist kostenlos.

Spahats Creek Provincial Park BC - Spahats River

Vor 400.000 Jahren war dieses Land von mehreren Schichten Lava bedeckt, bevor in der Eiszeit vor etwa 150.000 Jahren die Gletscher die Lavaschicht angriffen und den Stein weich machten.

Der Spahats River hat dort einen 122 Meter tiefen Canyon in die Lavaformation gegraben.

Dann besichtigen wir die

Spahats Creek Provincial Park BC - Spahat Falls

Spahat Falls

Vom Parkplatz führt ein kleiner Trail zu dem beeindruckenden Wasserfall. Das Wasser des Spahats stürzt sich hier von bewaldeten Höhen als üppiger Wasserfall 60 Meter in die Tiefe.

Am Rande der Schlucht wachsen Zedern und Hemlock-Tannen.

Dann erreichen wir das heutige Highlight - den

Wells Gray Provincial Park - BC

Das etwa 5.400 qkm große Areal in den Cariboo Mountains, das den Oberlauf des Clearwater River und seine Nebenflüsse umfaßt, wurde im November 1939 unter Naturschutz gestellt. Benannt wurde der Park nach Arthur Wellesley Gray (1876 - 1944), einem Minister der Provinzregierung.

Von den etwa 135 Wasserfällen können zwei mit dem Auto und sieben weitere per Pedes erreicht werden. Im Park gibt es fünf große - und zahlreiche kleinere Seen.

Es sollen hier auch Schwarzbären, Grizzlys und Berziegen zu sehen sein. Uns wurde diese Glück allerdings nicht zu Teil. Dafür gab es viele lästige "Biester" die es auf uns abgesehen hatten.

Als erstes besuchen wir die

Helmcken Falls

Vom Parkplatz führt ein etwa 1 km langer Fußweg zur Aussichtsplattform. Benannt wurde der Wasserfall nach dem von deutschen Eltern in London geborenen Arzt John Sebastian Helmcken der für die Hudson Bay Company nach Kanada kam. Er hatte die Fälle selbst aber nie gesehen. Sein Wohnhaus in Victoria Island werden wir in ein paar Tagen auch noch besuchen.

Der vom Murtle River gebildete Helmcken Falls rauscht vom Murtle Plateau in weitem Bogen über eine ausgehöhlte Klippe 141 Meter in die Schlucht, bevor er im Clearwater River mündet. Der auf Vulkanstein gelegene Wasserfall zählt zum mächtigsten westlich der Rocky Mountains. Pro Sekunde tauchen 5.000 - 25.000 Kubikmeter Wasser in das große Amphitheater ein.

Entdeckt wurde der 4. höchste Wasserfall Kanada's von einem Landvermesser im Jahre 1913 und war einer der Hauptgründe, das Gebiet zu schützen.

Wells Gray Provincial Park BC - Helmcken Falls Wells Gray Provincial Park BC - Helmcken Falls Wells Gray Provincial Park BC - auf dem Weg zu den Helmcken Falls Wells Gray Provincial Park BC - Helmcken Falls Wells Gray Provincial Park BC - Helmcken Falls

Bevor wir jedoch total zerstochen sind, trennen wir uns von dem überwältigenden Anblick und gehen wieder zurück zum Parkplatz.

Unser nächstes Ziel ist

Wells Gray Provincial Park BC - Holzbrücke Mushbowl

The Mushbowl

Die Straße kreuzt den Murtle River über eine stabile Holzbrücke.

Wir parken gleich nach der Brücke und gehen ein kurzes Stück zurück um uns das Schauspiel des rauschenden und schäumenden Wassers näher zu betrachten.

Wells Gray Provincial Park BC - The Mushbowl

Wells Gray Provincial Park BC - The Mushbowl

The Mushbowl liegt 600 m unterhalb der Dawson Falls und wird durch einen Felsen gespalten, welcher wegen des kambrischen Gesteins der Erosion widerstanden hat.

Dawson Falls

Wells Gray Provincial Park BC - Dawson Falls

Der Parkplatz befindet sich direkt neben der Hauptstraße des Parks. Von hier folgen wir etwa 10 Minuten dem Rauschen des Wassers durch den Wald, bis zum Aussichtspunkt.

Wells Gray Provincial Park BC - Dawson Falls

Der an dieser Stelle etwa 15 Meter tiefe Murtle River stürzt hier mit seinen gewaltigen Wassermassen donnernd über eine 91 Meter breite Felsstufe.

Dies brachte ihm auch den Beinamen Little Niagara Falls ein. Benannt wurde er nach George Herbert Dowson, einem Landvermesser von British Columbia in den Jahren 1912-1917.

Wir geben den Kampf gegen die Moskitos auf und fahren die Clearwater Valley Road wieder zurück Richtung Clearwater. Bei der Brücke vom

Third Canyon Falls

legen wir noch eine kurzen Fotostopp ein.

Wells Gray Provincial Park BC - Third Canyon Falls Wells Gray Provincial Park BC - Third Canyon Falls

Wells Gray Provincial Park BC - Spahats Creek Wells Gray Provincial Park BC - Spahats Creek

Von den drei Canyon-Creeks welche die Clearwater Valley Road teilen, ist dies der Größte und am besten Einsichtbare.

Vorbei am Spahats Creek

kommen wir wieder nach Clearwater.

Hwy5 zw. Clearwater u Kamloops BC - North Thompson River

Obwohl der Gaspreis hier recht hoch ist, bekommt unser Hutscherl noch etwas Sprit, damit wir es problemlos auf dem Southern Yellowhead Highway (Hwy 5) entlang des
North Thompson River

zum heutigen Endziel schaffen.

Kamloops - BC

Kamloops liegt am Zusammenfluss des North- und South Thompson Rivers, nahe beim Kamloops Lake. In der 1812 als Handelsposten gegründeten Stadt finden alljährlich zahlreiche Fußball-, Baseball- und Hockeyturniere statt, deshalb ist sie bekannt als "Tournament Capital of Canada".

Nachdem wir heute nicht wieder vor geschlossenen Restaurant-Türen stehen wollen, geht es erstmal zum Chinesen. Wir haben noch das Glück vor einem vollen Reisebus eingetroffen zu sein, so ist das Buffet reichlich gefüllt und das Essen richtig heiß. Auch geschmacklich war es ausgezeichnet.

Auf der Fahrt zum Hotel kommen wir noch vorbei an der

Ukrainian Orthodox Church of All Saints

1044 8 Street

Kamloops BC - Ukrainian Orthodox Church of All Saints

Die ukrainische Einwanderer wollten eine Kirche mit einem ukrainischen Charakter haben, die näher an den spirituellen und kulturellen Bedürfnissen des ukrainischen Volkes sein würde.

Kamloops BC - Ukrainian Orthodox Church of All Saints

Dies führte zur Gründung der ukrainischen Orthodox Church of Canada. Die orthodoxe Kirche in Kamloops wurde 1994 nach Plänen des Architekten Barry Johns erbaut.

Dienstag und Mittwoch von 13-15 Uhr kann die Kirche auch von innen besichtigt werden.

Kamloops BC - Sikh Temple

Auch dem

Sikh Temple

Ord Road ca. Nr. 975

mit dem schönen Eingangstor schenken wir noch unsere Aufmerksamkeit.

Dann fahren wir zum vorgebuchten Thriftlodge Motel und checken ein. Leider war für uns ein falsches Zimmer reserviert und die Dame hatte Probleme mit dem Computer. Da kam ein Herr dazu welcher zwar nicht gerade vertrauenserweckend war und löste das Problem. Es stellte sich heraus, daß es der Chef des Hauses war und allem Anschein nach schon ein Gläschen zuviel hatte.

Es war ganz schön anstrengend ihn wieder los zu werden, da wir gerne halbwegs trocken unser Gepäck ins Zimmer bringen wollten. Wir hatten nämlich gerade einen heftigen Sturm und ein Gewitter zog auf.

So verbrachten wir den Abend auf dem Zimmer und werden den Rest von Kamloops - hoffentlich bei besserem Wetter - morgen ansehen.

 

zurück zum 19. Tag weiter zum 21. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional