Flagge British Columbia Flagge British Columbia
23. Tag - Donnerstang - 14. Juli 2011
Route North Vancouver BC - Victoria BC
Wetter 13 Grad, selten trocken, viel Regen
Meilen 99 km 159
Übernachtung Red Lion $ 114,34
Bemerkung Expedia (BRG Erstattet 8.14 u 50 $ Coupon) ordentliches Zimmer mit Balkon, wenig Parkplatz
Restaurant Spaghetti Factory Victoria $ 50,00
Bemerkung Super Lecker !!! , extrem aufmerksames Personal
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

Vancouver North - BC

Grrr... das Wetter wird immer bescheidener, es regnet in Strömen. Schnell das Gepäck verstaut und um 8:30 Uhr ist Aufbruch weiter Richtung Westen angesagt.

Ich liebe Schifferl-Fahrten, deshalb haben wir heuer eine uns noch nicht bekannte Route nach Vancouver Island, der größten Insel von British Columbia (etwa 460 km lang und 80 km breit), gewählt.

Wir wollen mit der Fähre um 10:05 Uhr von West Vancouver / Horseshoe Bay nach Departure Bay / Nanaimo übersetzen. Dafür berappen wir für uns zwei und den PKW CAD 77.90 und werden in eine der Warteschlangen eingewiesen.

Wir hatten zwar nicht reserviert waren aber zeitig genug da, so standen wir ziemlich am Anfang der Wartelinie. Dies bedeutet allerdings nicht, daß die ersten auch als erster auf die Fähre dürfen.

Es wäre 40 Minuten später nochmals eine Fähre gefahren, danach allerdings erst wieder nach Mittag, deshalb wählten wir zur Sicherheit die Erste.

Fähre von Horseshoe Bay nach Nanaimo

Da es von oben recht feucht ist, suchen wir uns auf einem der Decks in der riesigen Fähre einen Fensterplatz.

Aber auch da gab es auf Grund der tief hängenden Wolken nichts zu sehen.

Fähre von Horseshoe Bay nach Nanaimo

So verbringen wir die gut eineinhalb Stunden der Überfahrt fast ausschließlich unter Deck, da Fotografieren eh aussichtslos war.

Auf der Fähre gibt es Restaurants, Shops, Cafés, Spielzimmer für die Kleinen, Laptop-Stationen, einen Raum mit Computerspielen bzw. Spielautomaten und einen Informationsstand. Vermutlich wegen dem schlechten Wetter herrschte da überall reger Betrieb.

Wie könnte es auch anders sein, beim Verlassen waren wir wieder eine der Letzten nachdem wir so schön in der Mitte des Schiffes eingewiesen wurden.

Nun sind wir auf Vancouver Island in

Nanaimo - BC

der zweitgrößten Stadt auf Vancouver Island und die 3.älteste in British Columbia.

Bereits vor über 5000 Jahren war diese Hafenstadt mit den Ureinwohnern besiedelt und seitdem haben viele Kulturkreise hier gelebt. Bei den Snunéymuxw First Nation's hieß der Ort Snenymo, was soviel wie mächtiges Volk bedeuten soll.

Die ersten Europäer kamen mit der spanischen Expedition unter Francisco de Eliza 1791 in der Bucht von Nanaimo an.

Um 1800 etablierte sich die Hudson Bay Company mit einem Handelsposten für den kanadischen Fellhandel. Von Ki-et-sa-kun dem Häuptling der Snunéymuxw erfuhren die Händler über die Kohlevorkommen in der Region.

Bastion

94 Front Street

Nanaimo BC - Bastion

Schnell verwandelte sich der Hafen und es entstand die heute letzte frei stehende Bastion in Nordamerika.

Der achteckige, 3stöckige Turm wurde 1853 von der Hudson Bay Company, einem der wichtigsten Unternehmen in der Geschichte Kanada's, erbaut.

Das ehemalige Fort bot den ersten Pionieren Schutz und ist das älteste Gebäude in Nanaimo.

Nanaimo BC - Anker SS Northland

Später diente die erst kürzlich renovierte Bastion als Gefängnis. Heute befindet sich im Wahrzeichen der Stadt ein kleines Museum.

In den Sommermonaten kann man um 12 Uhr mittags einen traditionellen Kanonengruß erleben, der begleitet wird mit schottischer Dudelsackmusik.

Etwas nördlich von der Bastion im sogenannte Anchor Park wurde 1985 der alte handgefertigte Anker der SS Northland positioniert.

Die hübsch angelegte

Waterfront Promenade

lädt bei schönem Wetter zum Flanieren ein. Bei unserem letzten Besuch in 2004 hatten wir zum Glück Sonnenschein und konnten im Lighthouse Bistro den Charme der Hafenatmosphäre wirklich genießen.

Nanaimo BC - Lighthouse Bistro Nanaimo BC Nanaimo BC - Kanonen Nanaimo BC

Nanaimo BC - Pioneer Waterfront Plaza

Von dem Stahlmast an der

Pioneer Waterfront Plaza

hat man einen hervorragenden Hafenblick.

Es ist ein Replikat des Mastes der "Princess Royal".

Die Princess Royal brachte 1854 die ersten englischen Immigranten nach Nanaimo.

Nanaimo BC - Sculpture Blue Heron

Ebenfalls an der Promenade im McGregor Park zu finden ist die Skulptur

Blue Heron

des Künstlers Nelson Shaw.

Im Frühjahr 2012 soll sie versteigert werden.

Im Jahr 2008 wurde Nanaimo zur Kulturhauptstadt Kanada's ernannt.

The Port Theater

125 Front Street

Nanaimo BC - The Port Theatre

Das moderne Theater wurde 1989 gebaut. Das Ziel des Architekten Terry Williams war, von allen 800 Sitzplätzen eine hervorragende Sicht auf die Bühne zu haben.

Es finden hier jährlich 250 verschiedene Veranstaltungen - Musik, Schauspiel, Literatur und Tanz - statt.

Nanaimo BC - Dallas Square

Dallas Square

Am Dallas Square beginnt die Nanaimo Heritage Walking Tour.

An der Gedenktafel kann man sich über die Entdeckung und geschichtliche Entwicklung informieren.

In unmittelbarer Nähe befindet sich der

Dallas Square Cenotaph

85 Church Street

Nanaimo BC - Cenotaph

Das 14 foot hohe Granit Monument gedenkt den Soldaten die in den beiden Weltkriegen, sowie im Koreakrieg ihr Leben verloren.

Am Volkstrauertag finden hier die jährlichen Zeremonien statt. Angrenzend ist die

St. Paul's Anglican Church

100 Chapel Street

Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church

St. Paul's Anglican Church ist eine der ältesten, kontinuierlich funktionierenden anglikanischen Gemeinden in British Columbia.

Das erste Kirchengebäude wurde 1861 erstellt. Nachdem es zu klein wurde riß man es 1906 ab und legte den Grundstein für die 2. Kirche. Diese fiel einem Brand im Juli 1930 zum Opfer.

Bischof of London, Rt. Rev. Winnington-Ingram legte am 24. August 1931 den Grundstein für das derzeitige Gotteshaus im neugotischen Stil. In der minimalen Ornamentik spiegelt sich die schlichte Konstruktion während der großen Depression wider.

St. Paul's Anglican Church wurde entworfen vom Architekten J.C.M. Keith, der auch die Christ Church Cathedral in Victoria baute.

Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Füttere meine Lämmer, Maria Magdalena, Sharon Wipper Window Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Matthäus, Markus, Lukas

Die Casavant Orgel wurde 1942 gekauft. Von 1955 bis 2011 wurden die schönen Fenster von verschiedenen Gemeindemitgliedern gespendet und eingebaut.

Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Tripple Window Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - St. Cecilia xx - Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Und das Wort ist Fleisch geworden Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Apostel Johannes Nanaimo BC - St. Paul's Anglican Church - Der Sämann + Christus segnet die Kinder

Nachdem es von oben wieder recht feucht wird, verzichten wir zwangsweise auf einen längeren Spaziergang und fahren weiter. Unterwegs noch ein Foto der

St. Andrews United Church

Nanaimo BC - St. Andrews United Church

315 Fitzwilliam Street

Die 1893 erbaute St. Andrews Church ist ein gutes Beispiel der späten viktorianischen Architektur.

In der United Church haben sich 1925 die Methodisten, die Presbyterian Church und die Congregational Glaubensgemeinschaft zusammengeschlossen.

Die Kirche befindet sich in einem der ältesten Viertel von Nanaimo und ist umgeben von historischen Gebäuden.

Dann bekommt unser fahrbarer Untersatz noch Gas und wir einen Hamburger, bevor wir unsere Tour fortsetzen.

Chemainus - BC

Dieser kleine Ort liegt ungefähr in der Mitte von Vancouver Island und ist bekannt für seine 33 Wandmalereien, welche sich durch die ganze Stadt verteilen.

Wir kriegen diese aber wegen eines Wolkenbruchs leider nicht zu sehen.

Dann versuchen wir halt einen Zwischenstopp in

Ladysmith - BC

Die Gegend war ursprünglich die Heimat der Chemainus First Nation und wurde Oyster Harbor genannt. 1884 begann dann die Veränderung mit der E & N Railway.

Ladysmith BC - Historic Marker

Ladysmith wurde 1898 von dem Kohlebaron James Dunsmuir gegründet, da man für die Familien der Minenarbeiter eine Unterkunft brauchte.

Den Namen Ladysmith erhielt die Stadt zu Ehren des britischen Sieges bei der Schlacht im 2. Burenkrieg in Ladysmith, Südafrika. Lady Smith war die spanische Frau des britischen Gouverneur's der Cape Kolonie Sir Harry Smith.

Ladysmith BC - Johnson Shoe Building

In den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhundert dominierte der Kohlebergbau die Wirtschaft bis die Minen 1931 endgültig geschlossen wurden.

Wir laufen entlang der Hauptstraße die von kleinen Geschäften gesäumt ist und Arbeitsgegenstände früherer Zeiten ausgestellt sind.

Der Johnson Shoe Building war ursprünglich eine Metzgerei und wurde 1901 gebaut.

Ladysmith BC - Welcome Ladysmith BC - Traveller's Hotel u Sutherland Block Ladysmith BC - Island Hotel Ladysmith BC - da geht es ganz schön hinunter

Die Uhr war ursprünglich der Treffpunkt und Zeitansage für die Bürger. Da bei einem Brand das Haus zerstört wurde und die Uhr stark beschädigt war wurde sie eingelagert. Im Jahr 2000 hat man sie nachgebaut und an fast der gleichen Stelle montiert.

Ladysmith BC - Sign Knights Clock Ladysmith BC - Knights Clock Ladysmith BC - Sign Ore Hand Cart Ladysmith BC - Ore Hand Cart

An den Straßenkreuzungen werden Arbeitsgeräte vergangener Zeiten gezeigt.

Ladysmith BC - Sign Caterpillar Traktor Ladysmith BC - Caterpillar Traktor Ladysmith BC - Sign Fordson Donkey Ladysmith BC - Fordson Donkey

Dann erreichen wir den Verwaltungssitz des Cowichan Valley Regional District's.

Duncan - BC

Duncan BC - Sign

Namensgeber war William Chalmers Duncan der 1862 mit anderen Siedlern nach Victoria kam, die Gouverneur James Douglas zur Cowichan Bay ins Siedlungsgebiet der Cowichan Indianer schickte.

Duncan's Farm hieß Alderlea, dies war auch der ursprüngliche Name des Ortes. Als 1886 die Esquimalt and Nanaimo Railway ihre Jungfernfahrt hatte, war hier kein Stopp vorgesehen. Nachdem sich aber 2000 Menschen hier versammelten, hielt der Zug außerplanmäßig.

1912 wurde der Sohn Kenneth von William Chalmers Duncan der erste Bürgermeister der Stadt, in der viele Bergarbeiter und Holzfäller lebten.

Heute hat die Stadt eine große indianische Gemeinde, die durch die so genannten Cowichan Sweaters auf dem Modemarkt bekannt geworden ist.

Etwas außerhalb, am nördlich Stadtrand befindet sich das

BC Forest Discovery Centre

2892 Drinkwater Road, schließt bereits um 16 Uhr

Duncan BC - BC Forest Discovery Centre

Es informiert über die Entwicklung der Forstwirtschaft, der Holzverarbeitung, sowie der Zellstoff- und Papierproduktion.

Duncan BC - BC Forest Discovery Centre

Es gibt Naturlehrpfade, diverse Artefakte und neben Wanderungen durch den Wald kann man auch mit einer Dampflok aus dem Jahre 1920 eine Fahrt machen.

Duncan BC - Bloedel Stewart & Welch Locomotive #1

Da es bereits um 16 Uhr schließt, ist es uns die 15 Dollar Eintritt pro Person nicht Wert und wir begnügen uns mit dem Blick von außerhalb.

Die Bloedel Stewart & Welch Locomotive #1 wurde 1911 von der Lima Locomotive Works, Ohio USA gebaut und steht vor dem Forest Discovery Centre.

In den 1980ern rückten die First Nations wieder ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Auf den Gehsteigen kann man einer Markierung - gelbe Füße - folgen und über 80 Totempfähle bewundern. Die Stadt nennt sich auch City of Totem.

Die ersten Totem Pole können wir bei der Train Station in Augenschein nehmen. Hier hält die E & N Railway in dem seit über 90 Jahren in Betrieb befindlichen Bahnhof. Auf der anderen Seite befindet sich das Cowichan Museum.

Duncan BC - v. links: Eagle Holding Human Above Eagle Sitting On A Human, Eagle Above Bear Holding Fish, Owl Above Bear Holding A Human, Frog Above Bear Holding Seal

Totems von links nach rechts:
Eagle Holding Human Above Eagle Sitting On A Human
geschnitzt von Harvey Alphonse + Nelson Canute
Eagle Above Bear Holding Fish, Schnitzer Cicero
Owl Above Bear Holding A Human, Carver Francis Home
Frog Above Bear Holding Seal, Schnitzer Richard Hunt

Duncan BC - Eagle above Killer Whale with Spirit Helpers + Thunderbird Above Whale Above Bear

Bild rechts (Totems von links nach rechts):

Eagle above Killer Whale with Spirit Helpers
Schnitzer Doug Lafortune
Thunderbird Above Whale Above Bear
geschnitzt von Simon Charlie

Duncan BC - Totem v.li nach re: Eagle above Killer Whale with Spirit Helpers, Moon with Human Spirit Face above Mountain Goat above Bear Holding Royal Document, Thunderbird Above Whale Above Bear, Eagle above Killer Whale on Whale's Tail

Totem von links nach rechts:
Eagle above Killer Whale with Spirit Helpers, Schnitzer Doug Lafortune
Moon with Human Spirit Face above Mountain Goat above Bear Holding Royal Document, Schnitzer Simon Charlie
Thunderbird Above Whale Above Bear, Schnitzer Simon Charlie
Eagle above Killer Whale on Whale's Tail, Schnitzer Laverne Roy Baines

Da ja nichts über Rekorde geht - findet man in Duncan auch den dicksten Totempfahl der Welt - mit einem Durchmesser von 1,8 Meter. Seinen Platz hat er nahe dem Courthouse und nennt sich

Cedar Man Holding Talking Stick Totem

Duncan BC - Cedar Man Holding Talking Stick Totem

Geschnitzt hat diesen der international renommierte Kwakwaka’wakw Künstler Richard Hunt. Port Renfrew spendete den etwa 775 Jahre alten Baumstamm der Stadt Duncan für dieses Kunstwerk.

Die Darstellung ist ein Zeder Mann der einen 4,3 m hohen Redestab hält. Der Redestab hat einen hohen zeremoniellen und spirituellen Wert und wird seit Jahrhunderten von vielen Indianerstämmen als ein Mittel zur gerechten und unparteiische Anhörung verwendet.

Nachfolgend noch eine kleinere Auswahl der vorhandenen Totempfähle.

Duncan BC - Eagle With Wind Spirit Insert Above Bear Holding Halibut Totem Duncan BC - Bear With Frogs Totem Duncan BC - Thunderbird Above Killer Whale Totem

von links nach rechts:
Eagle With Wind Spirit Insert Above Bear Holding Halibut Totem
16 ft hoch, Artist Doug Lafortune

Bear With Frogs Totem
Höhe 14 ft, Artist Don Smith

Thunderbird Above Killer Whale Totem
geschnitzt von Basil James, Höhe 16ft

Duncan BC - Cedar Man Cedar Woman Totem Duncan BC - Thunderbird Above Whale Above Bear Duncan BC - Eagle And Salmon And Whale Above Seal

von links nach rechts:

Cedar Man Cedar Woman Totem
10 ft hoch, geschnitzt von Simon Charlie

Thunderbird Above Whale Above Bear
Norman John schnitzte ihn 1987

Eagle And Salmon And Whale Above Seal
von Glen Edewards, Herb Rice und Andrew Edwards

Duncan BC - Tsonoqua, Mythological Wild Women Of The Woods + Human Above Killer Whale Above Indian Chief Holding Copper Duncan BC - Bear Holding Cub Totem

1. Bild: (Totems von links nach rechts)
Tsonoqua, Mythological Wild Women Of The Woods
1989 von Oscar Matilpi geschnitzt
Human Above Killer Whale Above Indian Chief Holding Copper
geschnitzt von Francis Horne

2. Bild:
Bear Holding Cub Totem
geschnitzt von Doug Lafortune

Duncan BC - Moon with Human Spirit Face above Mountain Goat above Bear Holding Royal Document Duncan BC - li:  Thunderbird Above Whale Above Bear, Vordergrund: Eagle above Killer Whale on Whale's Tail

1. Bild:
Moon with Human Spirit Face above Mountain Goat above Bear Holding Royal Document
vom Schnitzer Simon Charlie

2. Bild (Totem von links nach rechts)
Thunderbird Above Whale Above Bear
geschnitzt von Simon Charlie,
Eagle above Killer Whale on Whale's Tail
(Totem im Vordergrund) von Laverne Roy Baines 1977

Duncan BC - The Welcoming Spirit Of Sound Above Tane Hiira Duncan BC - Eagle Above Whale Holding Calf Totem

1. Bild

The Welcoming Spirit Of Sound Above Tane Hiira -
The King Of The Cedar Forest

18 ft, Artist Tupari Tewhata (Maori)

2. Bild

Eagle Above Whale Holding Calf Totem
16 ft, von Harvey Alphonse & Kelly Antoine

Duncan BC - Eagle Above Raven Above Bear Totem Duncan BC - Eagle Above Bear Holding Fish Duncan BC - Three Killer Whales With Seal

von links nach rechts:

Eagle Above Raven Above Bear Totem
25 ft, Artist Leonard Paquette

Eagle Above Bear Holding Fish
Schnitzer Cicero

Three Killer Whales With Seal
16 ft, geschnitzt 1989 von David Marston

Duncan BC - Eagle Holding Human Above Eagle Sitting On A Human Duncan BC - Tsonoqua, Mythological Wild Women Of The Woods + Eagle Below Three Watching Men

1. Bild

Eagle Holding Human Above Eagle Sitting On A Human
geschnitzt von Harvey Alphonse und Nelson Canute

2. Bild (Totems von links nach rechts)

Tsonoqua, Mythological Wild Women Of The Woods
geschnitzt 1989 von Oscar Matilpi
Eagle Below Three Watching Men
Schnitzer Francis Horne

Noch eine kurze Autofahrt und wir erreichen die britischte Stadt Nordamerika's -

Victoria - BC

Bevor James Douglas 1843 den Ort gründete um für die Hudson Bay Company einen Außenposten zu eröffnen war sie von den Songhees, welche zu den Küsten-Salish gehörten, besiedelt.

1849 wurde die Kronkolonie Vancouver Island gegründet. Man betrieb in erster Linie Pelzhandel und sorgte für die Besiedelung. 1846 entstand am Mill Stream die erste Sägemühle. Ab 1858 fand auf dem Festland der Fraser Canyon Goldrausch statt und Victoria wurde für die Schürfer zur Versorgungsbasis.

1860 wurde Victoria zum Freihafen erklärt und 1862 als Stadt anerkannt. Im Jahre 1871 wurde Victoria dann die Hauptstadt der Provinz British Columbia.

Wir checken erstmal im vorgebuchten Red Lion Hotel ein und bringen das Gepäck in das schöne Zimmer mit einem kleinen Balkon zum Schwimmingpool.

Wir wollen noch etwas die Downtown von Victoria erkunden und brechen wieder auf.

Thunderbird Park

Belleville und Douglas

Der kleine Park startete 1941 mit seiner Sammlung von Totempfählen. Es sind überwiegend Nachbildungen, da die Original Totempfähle von der Zeit der ersten Kontaktaufnahme der Weissen mit den First Nations überwiegend verfallen sind.

Obwohl wir heute eigentlich damit schon eingedeckt wurden, knipsen wir doch noch ein paar Fotos.

Mungo Martin House

Victoria BC - Mungo Martin House + Kwakwaka'wakw Heraldic Pole

Winterdörfer bestanden aus großen Langhäusern, die meistens aus dem Holz des Riesenlebensbaum's erbaut wurden.

The Big House Wawadit'la ist ein Replikat von einem traditionellen Langhaus, welches etwa Mitte des 18. Jahrhunderts in der Gegend von Fort Rupert stand.

In diesem von Martin Mungo gebauten Haus werden heute zeremonielle Versammlungen von den traditionellen First Nations, wie man heute die Indianer nennt, abgehalten.

Der Kwakwaka'wakw Heraldic Pole wurde 1953 von Mungo Martin, David Martin und Mildred Hunt geschnitzt.

Victoria BC - von li nach re: Kwakwaka'wakw House Post, Kwakwaka'wakw Pole, Haida House Frontal Pole

links im Vordergrund
die Nachbildung eines Kwakwaka'wakw House Post um die 1870er Jahre,
reproduziert im Jahre 1954 von Chief Mungo Martin und Henry Hunt .

dahinter:
Kwakwaka'wakw Pole, 1981 gefertigt von Tony Hunt

rechts:
Haida House Frontal Pole,
1984 geschnitzt von Gerry Marks, Richart Hunt und Tim Paul

Victoria BC - Kwakwaka'wakw Honouring Pole Victoria BC - Gitxsan Memorial Pole Victoria BC - Kwakwaka'wakw Pole

von links nach rechts:

Kwakwaka'wakw Honouring Pole
1999 von Sean Whonnock + Johnathan Henderson
Gitxsan Memorial Pole
Nachbildung aus dem Kitwancool Village. 1960 gefertigt von Mungo Martin, Henry und Tony Hunt.
Kwakwaka'wakw Pole
geschnitzt von Richard Hunt

Victoria BC - Haida Pole

Totempfähle von links nach rechts:

Haida Pole
1955 gefertigt von Mungo + David Martin, sowie Henry Hunt

Haida Pole
1954 geschnitzt von Mungo Martin, David Martin, u Henry Hunt

Haida Pole
1966 von Henry und Tony Hunt

Nahe des Parlaments haben wir sogar das Glück einen kostenlosen Parkplatz zu finden. So drehen wir noch eine Runde zu Fuß, vorbei an der

Confederation Garden Court Fountain

Victoria BC - Confederation Garden Court Fountain

mit den Wappen der Provinzen und Territorien.

Da durfte ich mal wieder als Fremdenführerin herhalten. Zu meiner totalen Überraschung fragte mich die Lady zum Schluß noch, ob ich von hier sei - und das bei meinen Englischkenntnissen ...

Mackenzie Papineau Battalion

Victoria BC - Veterans of the Mackenzie Papineau Battalion

Menzies Street

1.600 Kanadier, von denen 600 ihr Leben ließen, dienten im Mackenzie-Papineau Battalion in Spanien in den ersten Tagen des zweiten Weltkrieg's.

Mit einer dort befindlichen Gedenktafel werden sie geehrt.

Victoria BC - Pferdekutsche

Zahlreiche Pferdekutschen laden zu einer Rundfahrt durch die Stadt ein. Eine Kutschfahrt mit geschultem Reiseführer kostet ab ca. $70.

Wir gehen über die Straße zum Gelände des Parliaments.

Dort steht der

Knowlege Totem

Victoria BC - Knowlege Totem

Errichtet wurde er für die Begrüßung der Besucher zu den 15. Commonwealth Games 1994, an denen über 3000 Athleten aus über 60 Staaten teilnahmen.

Der Künstler Cicero August bezog sich bei dieser Arbeit auf mündliche Überlieferungen von den Aborigines der Nordwestküste.

Oben befindet sich ein Lehrer und Dolmetscher, Fischer, Bone Player für Leute die nicht die gleiche Sprache hatten und der Frosch aus einer alten Berggeschichte. Zusammen sollen die Abschnitte die Lehren aus der Vergangenheit und der Hoffnung für die Zukunft darstellen.

Parliament Building

Victoria BC - Parliament Building

Das 152 m breite Parlamentsgebäude aus der viktorianischen Epoche ist wohl das berühmteste Gebäude der Stadt.

Es liegt wunderschön gegenüber dem Hafen und ist im Jahre 1898 fertiggestellt worden. Von innen werden wir es dann morgen besichtigen.

Sequoia Tree

Victoria BC - Sequoia Tree

Der Riesenmammutbaum (Sequoiadendron giganteum), mit einer Höhe von mehr als 30 Metern, wurde in den späten 1800er Jahren gepflanzt.

Victoria BC - Sequoia Tree

Während der Weihnachtszeit dient der Sequoia Tree auf dem Grundstück des Parlaments als offizieller provinzieller Weihnachtsbaum.

Er wird festlich mit Lichtern dekoriert, was sicher recht stimmungsvoll wirkt.

Victoria BC - Kwakiutl Bear Pole

Kwakiutl Bear Pole

Dieser Totempfahl im Confederation Park ist ein Geschenk der Kwawkewlth Band und wurde 1966 von Henry Hunt geschnitzt.

Queen Victoria Statue

Victoria BC - Queen Victoria Statue

Ihre Majestät Königin Alexandrina Victoria (1819-1901) war das Kind von Edward Augustus, Duke of Kent and Stratheam. Ihre Mutter war Victoria Maria Louisa von Sachsen-Coburg-Saalfeld, der Schwester von König Leopold von Belgien.

Victoria bestieg 18-jährig am 20. Juni 1837 nach dem Tod ihres Onkels William IV den Thron. Ihre lange Herrschaft erlebte eine Weiterentwicklung in der englischen Politik und den Ausbau des britischen Empire, das Kanada, Australien, Indien, Neuseeland und weite Teilen von Afrika, sowie politische und soziale Reformen auf dem Kontinent enthielten.

Der Geburtstag von Queen Victoria am 24. Mai wurde von der Legislative der kanadischen Provinz 1845 zum Feiertag erklärt.

Fairmont Empress Hotel

Victoria BC - Fairmont Empress Hotel

Ein weiter Blickfang am Hafen von Inner Harbor ist das ehrwürdige Nobelhotel Fairmont Empress.

Schon im 19. Jahrhundert spielte der Tourismus eine bedeutende Rolle. So wurde 1908 von der Canadian Pacific Railway Company das Fairmont Empress Hotel gebaut.

Undersea Gardens

Victoria BC - Undersea Gardens

Die Pacific Undersea Gardens ist ein natürliches Aquarium am Hafen und bietet dem Besucher einen Einblick in die Unterwasserwelt.

Der Hunger meldet sich und wir brechen auf und fahren über die Stahlkonstruktion der blauen Johnson Street Bridge.

Die Brücke verbindet Victoria-City mit den westlichen Stadtteilen. Dort habe ich mir eine Restaurant-Adresse notiert. Doch leider Pech gehabt, es ist derzeit geschlossen. Also auf zur nächsten notierten Adresse.

Nun haben wir unser aber das Dinner wirklich verdient. In der Spaghetti Factory schmeckte es wie immer hervorragend. Auch der Cocktail war recht lecker. Nachdem das frisch gebackene Brot so gesättigt hat, schafften wir das Hauptessen nicht.

Das wirklich aufmerksame Personal gab uns den Rest in einer Mikrowellen geeigneten Verpackung mit.

Auf dem Weg von der Factory zum Auto hatten wir dann Gelegenheit Inner Harbor beleuchtet zu bewundern und den Straßenmusikern an der Uferpromenade mit den schönen Yachten zu lauschen.

Victoria BC - Blick über den Hafen Victoria BC - Undersea Gardens Victoria BC - Undersea Gardens Victoria BC - Blick über den Hafen

Victoria BC - Fairmont Empress Hotel

Die beleuchteten Gebäude, wie das

Empress Hotel

bilden den richtigen Rahmen dazu.

Victoria BC - Parliament

Die prägnante Silhouette vom Parliament Building wird mit über 3000 Glühbirnen nachgezeichnet.

Victoria BC - BC Parliament Building Fountain

Auch die beleuchtete

BC Parliament Building Fountain

davor sieht wirklich Klasse aus.

Victoria BC - Marmorsockel der Victoria Statue, Parliament

Toll fanden wir auch die Spiegelung der Kuppel vom Parlament auf dem Marmorsockel der Queen Victoria Statue.

Er trägt die Inschrift: "This Stone Was Laid September 24th 1919 by His royal Highness the Prince of Wales in Victoria".

Carillon Tower

Belleville Street - Spielzeit: Mai bis Okt. Sonntags 15 Uhr, Juli bis Aug. Samstags 15 Uhr.

Victoria BC - Carillon Tower

Das Carillon war ein Geschenk der niederländischen Gemeinde in British Columbia zu Kanada's 100. Geburtstag im Jahr 1967.
Königin Juliana der Niederlande enthüllte am 23. Mai 1967 den Eckpfeiler dieses Turm's.

Am oberen Rand des Turms befindet sich das größte Glockenspiel Kanada's. Um es zu spielen steigt der Musiker die 75 Stufen der Wendeltreppe hoch.

Das Instrument mit ursprünglich 49 Bronze-Glocken wurde 1971 mit Glocken von Petit & Fritsen auf 62 Glocken erweitert. Die größte Glocke wiegt 1500 kg.

Royal London Wax Museum

Victoria BC - Royal London Wax Museum

470 Belleville Street

Es beherbergt mehr als 300 Wachsfiguren von historischen und zeitgenössischen Personen, die in England gefertigt wurden.

Wir gehen wieder zu unserem Auto um den Heimweg zum Hotel anzutreten. Da kommen wir noch vorbei an

Chinatown

Victoria BC - Eingangstor China Town

Die erste größere Gruppe Chinesen kam 1858 im Zuge des Cariboo-Goldrausches. Um 1875 nahm die Zuwanderung rapide zu und schon um 1880 war Chinatown die größte Ansiedlung ihrer Art in ganz Kanada.

Da es schon wieder zu regnen beginnt, belassen wir es bei einem Foto vom recht schönen Eingang und fahren ins Hotel.

Dort angekommen stehen wir erstmal vor dem Problem wohin mit dem Auto. Da sich hier eine Disco befindet sind alle Parkplätze belegt. Der Herr an der Rezeption fühlt sich wohl gestört und zuckt nur mit den Schultern. Zum Glück naht der freundliche Mitarbeiter, bei dem wir eingecheckt hatten. Er stellt fest, daß er nun Dienstschluß hätte und wir uns auf seinen Parkplatz stellen dürfen.

Bei einem Gute-Nacht-Getränk überlegen wir noch die Planung von Morgen, falls sich unsere Hoffnung auf Sonnenschein nicht erfüllt.

zurück zum 22. Tag weiter zum 24. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional