Flagge California Flagge California
1. Tag - Donnerstag - 24. Mai 2007
Route München - London (LHR)-San Francisco/Palo Alto
Wetter 3 Grad C, bewölkt
Meilen 50 km 80
Übernachtung Super 8, Palo Alto $ 0 - BRG
Bemerkung (98$+Tax,2DBL), sehr ordentlich
Restaurant California Buffet, Sunnyvale $ 33
Bemerkung nicht besonders empfehlenswert
Zum Vergrößern der Fotos, klicke bitte ins Bild.

München

Ja wie ist es wenn man auf Reisen geht, man ist aufgeregt und kann lange nicht einschlafen - und so ist es passiert - 4 Uhr, oh Schreck - verschlafen...

Schnell aus den Betten gehüpft, Kaffee aufgesetzt und ins Bad gesputet. Mein Schwiegersohn, der wirklich gerne und gut schläft, ist überpünktlich und muß auf uns warten. Die Fahrt zum Flughafen ist problemlos und geht zügig.

Michi nochmals Danke

Noch eine kurze Verabschiedung, auf geht's zum Checkin. Der ist schnell erledigt, nachdem ich bereits gestern den Online-Checkin und die Sitzplatzreservierung getätigt hatte.

Die Wartezeit bis zum Abflug noch mit einem Pils überbrückt und exakt um 7:10 Uhr ging es mit der British Airways nach London-Heathrow.

Dort das übliche Einreise/Ausreise-Prozedere. Noch einen Cappucino für mich und für Erich ein Bierchen, sowie den letzten Glimmstengel, dann geht's um 10:50 Uhr nach San Francisco.

Die Maschine ist rappelvoll und wir sind froh, daß wir die 2-er Reihe reserviert hatten (es gibt nur 6 davon). Der Abflug ist fast pünktlich, der Service freundlich und gut. BA hat Inseat-Entertainment auch in der Holzklasse, echt angenehm.

Beim Essen wählte Erich das Huhn und ich so was wie ein Kartoffelgratin, beides schmeckte gut. Getränke, auch alkoholische bekam man jederzeit und kostenlos.

Flug nach San Francisco Flug nach San Francisco Flug nach San Francisco

Wir hatten einen ruhigen Flug mit herrlicher Sicht.

Pünktlich um 13:40 Uhr kamen wir in

San Francisco - CA

Anflug San Francisco

Anflug San Francisco

an. Dort mußte der Kapitän aber nochmals durchstarten und wir durften eine Ehrenrunde über den Großraum von San Francisco drehen. Um 14:00 Uhr sind wir dann endlich gelandet.

Die Immigration geht schnell und problemlos, aber dann ... - das Kofferband hat einen Defekt und steht. Uns fehlt noch 1 Gepäckstück, warten ist angesagt - und wir dürfen gleich, wie noch öfters auf unserer Tour, die "Gemächlichkeit" des Personals kennenlernen.

Zu guter Letzt werden wir auch noch zum "Extra-Zoll" gebeten. Das bedeutet wieder Schlange stehen, Koffer durch das Röntgengerät - und dann sind wir endlich in USA angekommen.

Mit der Train geht's zum Alamo-Autovermieter. Dort noch der (vergebliche) Versuch uns eine Service-Versicherung aufzuschwatzen, dann raus zu den Autos. Es ist kein Intermediate da, es heißt wir sollen uns einen Fullsize aussuchen.

Da wir ja 6 Wochen unterwegs sind, achteten wir auf den nächst fälligen Service (da wir damit schon mal unsere Erfahrungen sammeln durften). In der Zwischenzeit kamen zwei Intermediate und uns wurde mitgeteilt, wieder zurück und da einen nehmen oder Upgrade zahlen.

Da wir den PT-Cruiser nicht wollten, nahmen wir den knallroten Pontiac G6 mit 8314 Meilen und 88 % Ölchange. Gleich vorweg - es hat gereicht und wir mußten keinen Autowechsel vornehmen.

Unser Mietwagen

So schön rot, war er nur die ersten Tage.

Pünktlich zur Rushhour um 16:30 Uhr fuhren wir los zum Super 8 in Palo Alto. Der Checkin war schnell, freundlich und ohne Probleme.

Wir erhielten ein schönes Zimmer mit Kühlschrank/Mikrowelle, Kaffeemaschine und W-LAN. Ein kleiner Pool war auch vorhanden, alles sehr sauber und gepflegt.

Palo Alto - CA

ist eine Kleinstadt mit ca. 61.200 Einwohnern und wird vor allem durch die Stanford-Universität geprägt. Viele bekannte Firmen der Computerindustrie (z. B. Hewlett-Packard) haben dort ihren Hauptsitz.

Anschließend machten wir uns mit Freude auf den Weg zum California Buffet in Sunnyvale. Buffet-Essen und Shopping gehört für uns einfach zum USA-Urlaub.

Das Essen war allerdings nicht besonders warm, der Kaffee abscheulich - und Service war hier ein Fremdwort. Naja, dennoch satt ging's dann noch schnell zum Liquor-Shop zum Getränke kaufen. Dabei fallen mir die extrem gestiegenen Gaspreise auf, ca. $ 3,50 p. Gallone!

Nach einem Schlummertrunk fallen wir um 21 Uhr, nach 25 Stunden, in tiefen Schlaf.

 

zur Reisevorbereitung Info weiter zum 2. Tag

zurück zur Tagesübersicht

Valid HTML 4.01 Transitional